Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Literatur)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Linda Castillo: Stärker als dein Tod

Im Hochsicherheitsgefängnis "Bitterrot Super Max" gehen unheilvolle Dinge vor, weswegen eine Geheimabteilung des CIA dort den Spezialagenten Zack Devlin als Gefangenen eingeschleust hat. Zack soll die Vorkommnisse erkunden, doch seine Tarnung scheint aufgeflogen. Gerade noch kann er entkommen, nicht jedoch ohne die Wärterin Emily Monroe mit in die Sache hinein zu ziehen. Selbige hat nämlich ebenfalls den Verdacht, dass auf der Krankenstation ihrer Arbeitsstelle irgendetwas im Argen liegt, und entschließt sich genau in jener Nacht zu einer Überprüfung ihres unguten Gefühls, in der Zack gezwungen ist zu fliehen...

Den Aufhänger von Stärker als dein Tod zu beschreiben, fällt relativ leicht, den Sinn zu erklären eher schwer: Grundgeschichte des Romans ist der Ausbruch des Agenten Zack Devlin, der bei seinem Fluchtversuch von Emily Monroe überrascht wird, die fortan von der (bösen) Gefängnisleitung als seine Komplizin gehandelt wird... Wodurch beide gezwungen sind, gemeinsam zu flüchten. Grund für die Anwesenheit Devlins im Gefängnis ist halt, dass das CIA (bzw. dessen geheime Suborganisation MIDNIGHT) festgestellt hat, dass einige der Häftlinge auf mysteriöse Art und Weise verschwunden sind. Soweit ist alles klar...
Kompliziert wird es aber, wenn man die Logik dessen hinterfragt. Also zum Beispiel: Wieso werden Agenten als Gefangene, nicht aber als Wärter eingeschleust, was doch viel mehr Handhabe gäbe? Dass nicht alle Mitarbeiter des "Bitterroot" zu den Bösen gehören, sieht man ja an Emily. Und wie schafft es Zack, der eben am Anfang der Geschichte von zwei Wärtern auf die Krankenstation gebracht wird, diese zu überwältigen und eine Waffe in die Hand zu bekommen? Dazu ist es schon ein sehr großer Zufall, dass Emily genau in dieser Nacht loszieht, um selbst Erkundungen einzuziehen...

Das sind nur ein paar der Fragen und Ungereimtheiten, die Autorin Linda Castillo in ihrem Thriller aufwirft und ungeklärt lässt, weswegen Freunde schlüssiger und nachvollziehbarer Literatur wohl eher die Finger von Stärker als dein Tod lassen sollten. Zudem muss man auch sagen, dass die Story insgesamt überschaubar, der Stil eher simpel und die Wendungen größtenteils vorhersehbar sind.

Und dennoch - Ich kritisiere ja gerne hart, wenn es um Geschriebenes geht - ist dies gar nicht mal ein schlechter Roman. Nimmt man Stärker als dein Tod unter der Prämisse in die Hand, einfach eine etwas actionreichere Lovestory zu genießen, kann man hier durchaus ein paar angenehme Lesetunden verbringen. Im Grunde geht es ja nur darum, dass sich die beiden Protagonisten unter extrem außergewöhnlichen Umständen kennenlernen, verlieben und dabei die Schatten ihrer jeweiligen Vergangenheit abschütteln... Zielgruppe sind also wohl eher Romantiker, denn eingeschworene Thriller-Fans.

Ergo: Nicht von meiner harschen Kritik abschrecken lassen, wenn ihr Lektüre fürs Herz sucht und es dabei mit der Logik nicht zwingend so wichtig nehmt. In diesem Fall stellt Stärker als dein Tod eine durchaus schöne Geschichte dar, die in ihrer Art wohl einem besseren B-Movie oder romantischem Fernsehfilm gleicht.

Veröffentlicht: Oktober 2012
Genre: Romantic Thriller
Verlag: Mira Taschenbuch
Umfang: 299 Seiten
Preis: 8,99 Euro (Taschenbuch)
ISBN: 978-3-86278-459-2

Cover

14.01.2013 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.