Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

GIVE EM BLOOD: Seven Sins

GIVE EM BLOOD...und gebt ihnen viel davon.
Denn nichts anderes verdient der neueste Export " Made in Austria". Die fünf Jungs aus dem schönen Graz, geben einen gekonnten Einblick in die Welt des Metalcore. Obwohl die bekannten stilmittel dieser Richtung gebraucht werden, klingt GIVE EM BLOOD - Seven Sins nicht nach dem fröhlichen Mainstreamgedudel, welches den Fans dieser Szene zum Hals raushängt.
Nach einem gut durchdachten Intro mit Samples und Geballer, gibt es dann erstmal richtig auf die Fresse. Besonders Lifeless weckt eine düstere Endzeitstimmung in den Herzen der Zuhörer. Endlose Halftime - Parts und ein nahtloser Übergang in das instrumentale Interlude machen diese Platte zu einer seltenen Ausnahme in dieser Szene. Brachiale, disharmonische Gitarrenriffs und der sehr abwechslungsreiche Gesang von Frontschwein Matthias, lassen die Synapsen im Hirn des Hörers, erst einmal überfordert, den Geist aufgeben. Hat man sich dennoch einmal an das scheinbar zusammenhanglose Gebretter gewöhnt, erscheint das musikalische Ensemble als sehr gut durchdacht und ausgereift. Weiter geht es mit Love 2.1, der im ersten Moment als Thrash - Song im Stil von EKTOMORF daherkommt, dann jedoch an Progressivität und Technik zunimmt. Diese Mischung aus anfänglichen glatten Takten sowie den späteren, unvorhersehbaren Pausen und Laufwechseln machen diesen Song zu einem echten Erlebnis und dem wohl coolsten Teil von GIVE EM BLOOD - Seven Sins.
Leider gibt es ab diesem Punkt keine weiteren musikalischen Steigerungen. In den folgenden Songs, wie zum Beispiel Save Me... und Heroical Demise, "schleppt" sich die Platte gerade so zur Zielgeraden. Einerseits kann man sagen, dass die Band dem Gesamtkonzept treu geblieben ist, jedoch fehlt es irgendwie an echten Earcatchern, die Seven Sins auf eine höhere Stufe heben würde. Schade eigentlich, denn es fehlt definitiv nicht an dem Handwerkszeug, sondern eher an einem musikalischen Weitblick, den man wahrscheinlich erst bekommt, wenn man mehr Erfahrung hat.
GIVE EM BLOOD - Seven Sinsist ein gutes Album und macht den Zuhörer neugierig auf das, was noch kommen mag. Wir hoffen, dass die Jungs in ihrer weiteren Karriere noch mehr zeigen was sie können, denn das ist durchaus erwünscht und wichtig um zu überleben.

Tracklist
1. Introduction
2. Beautiful Black Heart
3. Lifeless
4. Interlude
5. Love 2.1
6. Brakish Rain
7. Sinking
8. Save Me...
9. Heroical Demise

Veröffentlichung: 07.09.2012
Stil: Metalcore
Label: BASTARDIZED RECORDINGS
Facebook: www.facebook.de/giveembloodband

Cover

28.09.2012 by MurderTrain

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.