Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Interview (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Darktribe: Der stille Krieg zwischen Mensch und Tier


Mit Mysticeti Victoria haben die Newcomer Darktribe aus Finnland ein bombiges Debut dieses Jahr abgeliefert. Sänger Anthony hat sich jetzt meinen Fragen gestellt und spricht über ihren bisherigen Erfolgsweg und die Liebe zur Natur.

Nadine:
Hallöchen, schön, dass ich mit dir dieses Interview machen darf. Stell dich doch erst einmal vor!

Anthony:
Hi Nadine, ich bin Anthony, Darktribes Sänger und es ist mir ein Vergnügen alle deine Fragen zu beantworten!

Nadine:
Ihr habt Darktribe bereits 2009 gegründet, wie kamt ihr dazu? Und wie würdest du euren Sound beschreiben?

Anthony:
Julien beschloss 2004 eine Band mit seinen eigenen Einflüssen zu gründen, sprich Iron Maiden und Brainstorm. Zuerst spielten wir als Gitarrenduett, aber dann sahen wir, dass unser Sound und unser Geist besser mit einer Gitarre wirkte. Also behielten wir Loic und machten Darktribe zu dem, was es jetzt ist. Die Hauptidee hinter der Band ist eine Balance zu kreiren zwischen Heavy/Power Metal und den tragischen Szenen des Lebens.

Nadine:
Ihr habt gerade euer Debut Mysticeti Victoria herausgebracht. Da Miss Wikipedia meine beste Freundin ist, weiß ich, dass "Mysticeti" eine Walart ist:) Was bedeutet das für euch und der Name Victoria? Und wieso ausgerechnet ein Wal?

Anthony:
Du hast Recht, "Mysticeti" ist ein lateinisches Wort, dass eine Walart beschreibt. Wir haben uns daran orientiert weil wir uns über die momentane Situation des Ozeans sorgen und wir wollten den Leuten, die unser Album hören zeigen, wie besonders das Leben der Wildnis ist. Nicht nur in der Tiefe der See sondern überall auf unserem Planeten. Inwzischen ist Darktribe keine politische Band mehr. Das Hauptthema von Mysticeti Victoria ist der stille Krieg zwischen Mensch und Tier. Wir versuchen die Idee von der Menschheit vermitteln, die das Maximum des Planeten erreicht hat und wie die Wildnis wie eine große Welle darüberschwappt um Mutter Erde zu retten. Jetzt verstehst du vielleicht auch, was das Wort Victoria für uns bedeutet.

Nadine:
Gibt es einen roten Faden, der sich durch das Album zieht oder sind die Songs unabhängig voneinander? Und wer schreibt bei euch die Songs?

Anthony:
Loic schreibt die Rhythmus und die Leadgitarre und ich schreibe alle Lyrics und Vocal Parts. Wir haben nicht direkt einen roten faden, wir nehmen einfach unsere Emotionen und Gefühle, die uns momentan umgeben, so komponieren wir jeden Songs.

Nadine:
Hast du einen Lieblingssong auf dem Album?

Anthony:
Eine interessante und schwierige Frage. Naja, ich bevorzuge Life, Love And Death. Dieser Song ist sehr dramatisch und arbeitet mit vielen verschiedenen Stimmsensationen.

Nadine:
Ihr wurdet dieses Jahr bei Massacre Records unter Vertrag genommen. Wie kam es dazu?

Anthony:
Wir sind sehr stolz bei der Massacre Records Familie dabei sein zu können. Es war ein unglaublicher Moment, als wir die Antwort zurückbekamen. Die Story dahinter ist eigentlich ganz simpel, wir haben ihnen einen Brief mit unserem Album geschickt. Nach einer ganzen Reihe von Reflexionen haben sie sich an uns gewendet und uns den Vetrag vorgeschlagen.

Nadine:
Ihr habt ja mit einer ganzen Menge an berühmten Leuten zusammengearbeitet. Mysticeti Victoria wurde von Mikko Karmila gemixt, der auch schon mit Bands wie Nightwish und Masterplan gearbeitet hat, das Mastering kam von Mika Jussila, der schon Sonata Arctica und Amorphis gemastert hat. Das Album selvst wunder sogar in den brühmten Finnvox Studios aufgenommen. Ich würde behaupten, dass das eine Spitzenleistung für ein erstes Album ist. Warum habt ihr euch dazu entschlossen, das Album in Finnland aufzunehmen und nicht in eurem Heimatland Frankreich und wie kam die Kooperation zustande?

Anthony:
Die erste Version des Albums wrde in den großartigen ArtMusic Studios in Frankreich aufgenommen. Dann haben wir alle Sessions in die Finnvox Studios gebracht und hatten uns auf ihre Antwort gefreut. Mikko Karmila hatte zugestimmt (wieder ein unvergesslicher Moment) zu seiner großartige Arbeit als Mixer. Nach seinem einzigartigen Job haben wir uns entschlossen Mika Jussila den Mastering Touch zu machen. Wir wussten, dass diese Jungs unangefochten die Besten in ihrer Arbeit sind und wir haben die richtige Entscheidung getroffen, wir haben dadurch einen härtere und puren Sound. Das war eine sehr aufregende Erfahrung.

Nadine:
Gibt es in Frankreich denn eine große Metalszene oder glaubst du, ihr habt mehr Fans in anderen Ländern überall auf der Welt?

Anthony:
Es gibt eine wichtige extreme Metalszene in Frankreich, mit einer hohen Anzahl an Death und Blackmetal und Hardcore-Musikern.Wir glauben, dass wir einen kleinen Teil unseres Publikums in unserem Land auf unserer Seite habenweil wir Heavy Powermetal spielen, aber Darktribe sind nicht nur eine französische Band, wir sind eine europäische Band und spielen Musik für Jedermann.

Nadine:
Wo bekommt ihr eure Inspiration her und was sind eure Lieblingsbands?

Anthony:
Unsere Inspiration bekommen wir aus dem realen Leben, aus Träumen und Alpträumen. Wir lieben Bands wie Iron Maien, Opeth, Stratovarius oder Katatonia. Wir haben eine lange Liste an Musik, die wir gerne hören und das ist nicht nur Metal.

Nadine:
Was würdest du sagen ist euer Hauptziel? Warum spielt ihr eure Musik öffentlich, fpr die Fans, nur aus Spaß, um eine bestimmte Message rüber zu bringen oder vielleicht gar der ruhm?:) Was sind die Hauptgründe bei Darktribe zu spielen?

Anthony:
Wir haben kein direktes Hauptziel, wir spielen bei Darktribe um unsere Musik zu teilen und das Beste von uns zu präsentieren. Wir haben eher eine Stellung, wir möchten erklären wie die Wildnis wichtig für die humanen Umstände und wie wir uns darum kümmern.

Nadine:
Auf eurer Homepage gibt es keine Shows momentan. Was denkst du, wann werdet ihr auf Tour gehen und wollt ihr erstmal nur in Frankreich spielen oder schon gerne überall in Europa?

Anthony:
Wir bereiten gerade eine wichtige Europa Tour 2013 vor. Frankreich ist eben ein kleines Land für Metalmusiker, es ist eine Verpflichtung auf die Straße mit unsere Musik zu gehen und sie mit dem Maximum an Menschen zu teilen.

Nadine:
Was sind denn eure Pläne für das restliche Jahr und natürlich die kommenden?

Anthony:
Wir spielen noch ein paar kleine Shows in Frankreich und bereiten uns auf die große Europa Tour vor. Das werden wir eigentlich auch die nächsten Jahre noch tun.

Nadine:
Ich bedanke mich ganz herzlich für das Interview und wünsche euch alles Gute für die Zukunft! Ich hoffe, euch bald on the road zu sehen!

Anthony:
Das hoffe ich auch! Danke für deinen Job und stay tuned!

Review zu Mysticeti Victoria
Website: http://www.darktribe.free.fr
Facebook: https://www.facebook.com/DarktribeOfficial
MySpace: http://www.myspace.com/darktribemetal

Art des Interviews: Email
11.09.2012 by HerInfernalMajesty

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Darktribe:

26.08.2012Darktribe: Mysticeti Victoria(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.