Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Präsentation (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

HAIN: Dark-Folk der anderen Art

 Hain Logo

Sicherlich ist einigen der Begriff "Hain" schon mal begegnet. Sehr gut.
Auch schon mal was von der Band mit demselben Namen gehört?
Nein?
Dann gut aufgepasst!
Mitglieder der Gruppe Hain stammen sowohl aus Baden-Württemberg, als auch der Schweiz.

Gegründet haben sie sich 2019, also ziemlich kurz vor der bösen Pandemie.
Live auf den Bühnen anzutreffen sind sie seit 2022.

Ich erwähnte ja das Wort "Hain" anfangs. Worum handelt es sich dabei?
Richtig, ein kleines Waldstück, in dem früher zu den alten Göttern gebetet und Rituale abgehalten wurden.
Genau dies behandeln Hain in ihrer Musik. Sie wollen die Ehrungen an die alten Götter und die Liebe zur Natur zurückbringen.
Hain verbinden Kraftlieder mit zum Teil mythologischen Hintergründen und schamanischen Einflüssen. Diese verweben sie mit Elementen aus Elektronik/ Gothic/ Rock/ Pop/ Pagan Folk und Filmmusik.

Aus welchen Personen besteht Hain?

* Norman: Gesang, Percussion, Samples, Synthies
* Livia: Gesang, Querflöte, Trommeln, Tänze
* Thomas: Gitarre

Die beiden kreativen und schöpferischen Köpfe von Hain sind Norman und Livia. Live werden sie von Gitarre begleitet, was ihrem Sound den gewissen rockigen, aber auch mystischen Touch gibt.
Um ihre schamanischen Einflüsse hervorzuheben, haben sie auf den Bühnen der Welt tänzerische Unterstützung. Diese kann sowohl von Livia sein, die sich selbst grazil zu bewegen versteht, als auch von weiteren Künstlern.

Das Lied Bruja wird von Hain mit folgenden Worten beschrieben:
"Bruja ist ein kraftvolles Lied zu Ehren der Großen Göttin und ihrer Töchter."
Hier kann man wunderbar den mystischen, schamanischen Touch sowohl hören, als auch sehen. Ebenso ist die Verbundenheit zur Natur in dem Video fantastisch eingefangen.

Ja, Hain haben kein Album auf den Markt gebracht. Das ist volle Absicht.
Sie veröffentlichen immer wieder einzelne Songs, um erstmal so rechtzeitig neues Material bekannt zu machen.

Fazit: Seit 2022 begeistern Hain interessierte Hörer mit tollen Klängen aus verschiedenen Bereichen, um uns an die Natur und alte Götter denken zu lassen.

Leider hat die Band noch recht wenige Musiker und kann daher live nicht so viele Instrumente spielen, aber mich haben sie sofort begeistern können. Sowohl was ihren Mix vom Sound her betrifft, als auch ihre Themen, da bin ich restlos begeistert.

Hört mal rein, lauscht und genießt. Man kann entspannen, tanzen sich erfreuen oder auch in sich hinein hören.

PS: Ich bin sicher, man wird noch viel von Hain hören.

27.03.2024 by Lukas
HAIN in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu HAIN:

21.12.2018WISBORG: Gut verpackte Emotionen(Interview: Musik)
03.07.2022THEN COMES SILENCE: Hunger(Rezension: Musik)
16.04.2015APOCALYPTICA: Shadowmaker(Rezension: Musik)
08.09.2009Survivors Zero: Debüt komplett im Stream(News: Musik)
27.10.2011Black Troll Winterfest 2011: Schwermetall am 12.11. in der RWE Hall Mülheim(Vorbericht: Veranstaltungen)
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.