Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

BEBORN BETON: Darkness Falls Again

Beborn Beton gehören definitiv zu den Bands, die sich Zeit lassen, wenn es um neue Releases geht. Seit Ihrem letzten Langspieler A Worthy Compensation sind rund acht Jahre verstrichen, und jenes Werk hatte seinerzeit noch deutlich länger auf sich warten lassen. Nun aber ist es da: Darkness Falls Again heißt die neue LP der Synthpop-Formation!

Die Dunkelheit zieht sich dabei durchaus wie ein roter Faden durch die neuen Songs. Beborn Beton standen schon immer für eher melancholische Klänge, Themen die in die Tiefe gehen, die Schattenseiten des Lebens und der Popmusik, und das hat sich auch zur neuen Platte nicht geändert. In seiner Basisversion umfasst Darkness Falls Again acht Tracks, von denen die meisten auffallend ruhig, fast nachdenklich daher kommen, und vornehmlich durch Stimmung und Lyrik überzeugen - hier wäre als besonderes Highlight Trockenfallen lassen zu erwähnen, der einzige deutschsprachige Song in der Liste. Verträumt, berührend, bewegend.

Richtig in Bewegung versetzt hingegen vor allem Dancer In The Dark. Dem Titel zu Ehren handelt es sich hier nicht nur um einen wunderbaren Song für die Club-Tanzflächen der Szene, sondern mit Abstand auch um die eingängigste und griffigste Nummer auf Darkness Falls Again. Wenn man in subkulturellen Gefilden von "Hits" sprechen kann, dann ist dies definitiv einer! Auch, weil der durchaus auf unterschiedlichen Ebenen interpretierbare Text wieder einmal zeigt, dass Beborn Beton nicht für Plattitüden stehen. Als weiteren, subjektiven Favoriten möchte ich zudem Burning Gasoline anbringen. Die Nummer mag nicht ganz so "markant" wie Dancer In The Dank sein, zeigt aber auf pointierte Weise, wie guter, moderner Synthpop klingen sollte.

Im Gesamten betrachtet erweist sich Darkness Falls Again als überraschend introvertiert und unaufgeregt. Vielleicht sind es die Schatten der letzten Jahre, welche sich hier widerspiegeln? Lässt man sich in die Musik fallen, bietet Darkness Falls Again aber in jedem Fall ein vertrautes Bett, in dem man sich wohlfühlt und die Dunkelheit in sich aufsaugen und genießen kann.

Trackliste
01. My Monstrosity
02. Dancer In The Dark
03. Last Chance
04. Trockenfallen lassen
05. I Watch My Life On TV
06. Electricity
07. Burning Gasoline
08. I Hope You´re Not Easily Scared

Veröffentlichung: 17.03.2023
Stil: Synthpop/Electro/Wave
Label: Dependent

Beborn Beton: Darkness Falls Again
Close Up

17.03.2023 by Otti
BEBORN BETON in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu BEBORN BETON:

09.04.2016E-tropolis 2016: Eine kleine Nachlese(Bericht: Veranstaltungen)
07.11.2018SOLITARY EXPERIMENTS: Future Tense(Rezension: Musik)
06.01.2023BEBORN BETON: Neue Single und Video "Dancer In The Dark"(Video: Musik)
07.03.2023BEBORN BETON: Video zu "Last Chance"(Video: Musik)
10.12.2008Various Artists: Advanced Electronics Vol. 7(Rezension: Musik)
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.