Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

SABU: Banshee

Hinter dem Namen SABU steckt der legendäre Songwriter, Multiinstrumentalist und Produzent Paul Sabu. Während er an seiner eigenen Musik arbeitete, wurde Paul Sabu auch ein gefragter Produzent und Toningenieur. Im letzten Vierteljahrhundert hat Paul mit Künstlern wie u.a. David Bowie, Alice Cooper, Little Caesar, Madonna, Robbie Neville, Shania Twain, John Waite, Fatal Smile und viele mehr zusammengearbeitet. Bis heute haben diese Künstler ihm 14 Platin- und 11 Goldene Schallplatten sowie einen festen Platz in der Rockgeschichte eingebracht. Sein letztes Album Between The Light unter dem Bandnamen SABU stammt aus dem Jahre 1998. Danach hat er unter PAUL SABU noch sein Soloprojekt vorangetrieben. Jetzt gibt es mit Banshee das erste Album nach 24 Jahren. Bei der Aufnahme wurde Paul Sabu von Barry Sparks unterstützt, der unter anderem für seine Arbeit mit UFO, DOKKEN und TED NUGENT bekannt ist.

Schon beim ersten Song Blinded Me ist eine Gänsehaut vorprogrammiert. Der Song beinhaltet die perfekte Mischung aus Groove, intensiven Melodien und einer fantastischen Gesangsleistung, die genau unter die Haut geht. Ein perfekter Start in das Album. Der Titeltrack Banshee kommt dann etwas verhaltener im melodischen Hardrock daher, aber auch er überzeugt auf ganzer Länge. Eher balladesk beginnt das Lied Kandi, aber schon nach kurzer Zeit bekommen wir melodischen Hardrock der Extraklasse zu hören. Auch dieser Song geht unter die Haut. Mit Love Don’t Shatter wird es dann metallastiger, was vor allem an Pauls Stimme liegt, die richtig aggressiv klingt. Mir gefallen auch der dezente Keyboardeinsatz und der enorme Groove bei diesem Lied. Bei dem fast 5-minütigem Song Back Side Of Water wird der Metal-Anteil noch ein wenig intensiviert, was zur Folge hat, dass man nicht mehr ruhig sitzen bleiben kann. Auch bei diesem Lied wurde wieder zu den harten Gitarrenklängen tolle Keyboardparts eingebaut, welche den Song in andere Sphären hebt und ihn in einen rhythmischen Heavy-Rocker verwandeln.

Einen Song, der einen glatt umhaut ist dem Gespann Paul Sabu und Barry Sparks mit Skin To Skin gelungen. Der Metalsong beinhaltet wohl am ehesten den AOR Sound, aber durch die Härte wirkt alles wesentlich moderner und auch das Gitarrensolo ist exzellent. Der Titel des nächsten Stückes Rock trifft den berühmten Nagel auf dem Kopf, denn er rockt und die Stimme von Paul ist so energiegeladen, wie ich sie noch nie gehört habe. Mit dem nächsten Song Turn The Radio On kehrt ein wenig Ruhe ins Album ein. Der Melodicrocker, mit AOR-Anleihen ist ein wahrer Ohrwurm, der mir jedenfalls nicht aus dem Kopf geht. Das trifft auch auf den nächsten Song Dirty Money, der groovt was das Zeug hält. Aber auch hier bekommen wir an manchen Stellen metallastige Töne zu hören, die aber durch chorale Gesänge etwas abgeschwächt werden. Toll arrangierter Song! Kommen wir zu Midnight Road To Madness, den bei diesem Lied wurde die wütenden und kritischen Texte sehr gut musikalisch umgesetzt und Pauls Gesangsstil verwandelt den Song in melodischen Metal. Den Abschluss bilde der Song Rock The House, bei dem der Titel auch mal wieder Programm ist. Durch die treibenden Gitarren und dem energiegeladenen Gesang zählt dieses Lied für mich zu den Highlights. Hinzu kommt noch die Eingängigkeit des Stückes, welches jedes Konzert zu einem Highglight werden lässt. Paul Sabu und Barry Sparks haben für dieses überraschend harte Album zudem noch alles Instrumente eingespielt und auch die Chöre selber eingesungen.

Mit einem solchen Album habe ich jedenfalls nicht gerechnet, denn SABU beweisen auf dem neuen Album Banshee das sie auch kantigen, aber trotz allem melodischen Hardrock bzw. Metal komponieren können. Für mich das absolute Highlight zum Ende des Jahres!

Trackliste
01. Blinded Me
02. Banshee
03. Kandi
04. Love Don’t Shatter
05. Back Side Of Water
06. Skin To Skin
07. Rock
08. Turn The Radio On
09. Dirty Money
10. Midnight Road To Madness
11. Rock The House

Veröffentlichung: 09.12.2022
Stil: Classic Hard Rock, Rock, Metal, Heavy Metal
Label: Frontiers Records
Facebook: facebook.com/Sabu

Sabu: Banshee
Dartshop.org

18.12.2022 by Gisela
SABU in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu SABU:

30.06.2019THE CURE: Teilnehmende Kinos zum Event am 11.07.(News: Musik)
29.12.2010Cage Club: Mini-Benefiz-Festival (18.12.2010)(Bericht: Musik)
21.05.2007The Mission: God is a bullet(Rezension: Musik)

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.