Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Interview (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

HERBST: Ein musikalischer Abriss

Hier mal wieder ein Interview aus der Kategorie "Wollen wir Euch nicht vorenthalten". Herbst ist eine noch Band, die noch recht frisch am Markt ist, aber aus "alten Hasen" besteht. Geboten wird harte, deutschsprachige Rockmusik. Das Interview an sich ist im Sommer für einen Artikel im Slam geführt worden, Da war das Debütalbum der Band mit der schönen Bezeichnung Der letzte Abend noch nicht erschienen - mittlerweile sollte es beim Händler Eures Vertrauens erhältlich sein. Lest und hört einfach mal rein, die Jungs habens verdient!

Otti:
Da ihr als Band noch sehr frisch zusammen seid, sei mir die Frage erlaubt: Wie und unter welchen Umständen hat die Gründung von Herbst stattgefunden?

Oli:
Durch verschiedene Bandprojekte in der Vergangenheit haben wir uns zum großen Teil kennen gelernt und teilweise auch schon zusammengespielt, jedoch war zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz klar, in welche Richtung unsere musikalische Reise gehen soll. Es gab gelegentliche, kleine Shows, aber es war mehr ein schönes Projekt ohne größere Ambitionen, als der ernsthafte Versuch den Rock-Olymp zu erobern.
Nach einem langen und trinkfreudigen Abend zwischen unserem Sänger Oli und Matthias Engst (Sänger der Band Engst) hat sich dann allerdings einiges geändert. Matthias ist seit vielen Jahren ein guter Freund und hat ein Potential in uns gesehen, welches uns vielleicht selbst bis zu diesem Zeitpunkt nicht ganz bewusst war. Danach ging alles sehr schnell, und durch die Unterstützung von Matthias Engst und Tobias Falarz (Manager von Engst / Rogers) wurden der Weg für eine ernsthafte Zukunft der Band geebnet. Der Name Herbst schwebte eh schon im Raum und fühlte sich absolut passend an. Durch den neuen Elan und die geweckten Ambitionen kam es allerdings noch zu Umbesetzungen in der Band, da aus persönlichen Gründen nicht jeder in der Lage war, diesen großen Weg mit Herbst zu gehen.
Am Ende war Herbst geboren, mit der Besetzung aus Oli (Gesang), Steffen (Drums), Mark (Bass) und Rilo (Gitarre).

Herbst: Ein letzter Abend
"Ein letzter Abend ist nicht einfach nur das erste Album von Herbst, sondern unser Leben mit all seinen Sonnen und Schattenseiten für die Ewigkeit auf Platte gepresst."

Die musikalischen Einflüsse von Herbst sind relativ vielseitig und gehen von Pearl Jam, über Toto bis hin zu deutschen Größen wie Rammstein, wobei uns aber sehr wichtig war, unseren eigenen Sound zu fahren und nicht eine Kopie unserer Vorbilder zu sein. Der größte Eckpfeiler dieser Band ist allerdings die gemeinsame Vision und der Traum, es auch in unserem gehobenen Alter nochmal auf die großen Bühnen zu schaffen, egal was es kostet.
Wir haben einen harten und metallischen Sound entwickelt, der aber durch melancholische Texte eine besondere Tiefe bekommt. Um es deutlich zu sagen: die Songs von Herbst gehen schon ordentlich auf die Fresse und sollen live, wie auch auf Platte, ballern. Trotzdem haben die Texte einen sehr hohen Stellenwert, da die Inhalte größtenteils autobiographisch sind und die Geschichten unser vier Leben widerspiegeln.

Otti:
Nachdem Ihr bereits mit einer EP auf Euch aufmerksam machen konntet, steht nun das erste Full Length Album namens Ein letzter Abend an. Wie fühlen sich diese letzten Wochen vor dem Release für Euch an?

Oli:
Es fühlt sich einfach nur unfassbar gut und aufregend an. Das positive Feedback zu unserer EP hat uns schon fast erschlagen und wir sind unglaublich dankbar für so viel Support. Ein letzter Abend ist nicht einfach nur das erste Album von Herbst, sondern unser Leben mit all seinen Sonnen und Schattenseiten für die Ewigkeit auf Platte gepresst.
Durch die gemeinsame Tour mit Engst konnten wir nun auch schon antesten, wie sich die Songs live anfühlen und ob sie das Publikum genauso berühren und mitreißen, wie uns... Und ja, das haben sie! :-)

Otti:
Was waren für Euch die wichtigsten Inspirationsquellen, welche Euch beim Songwriting und den Texten begleitet haben?

Oli:
Diese Frage ist ganz einfach zu beantworten: Unser Leben und unsere persönlichen Geschichten waren die größte Inspiration beim Komponieren und Texten der Songs. Zusätzlich konnten wir von einem unglaublichen Produzenten-Team (MixBerlin) profitieren und haben auch beim Schreiben Unterstützung von Matthias Engst bekommen.

Otti:
Der Titel entstammt offenbar dem gleichnamigen, sehr bewegenden Lied. Wie kam es dazu, dass Ihr auch das Album Ein letzter Abend genannt habt?

Oli:
Der Song behandelt den Tod meines Vaters, der vor ca. zwei Jahren mit einer Flasche in der Hand verstorben ist. Er behandelt das Wechselspiel zwischen Leben, Liebe und Selbstaufgabe und repräsentiert das komplette Album am besten, weshalb der Song auch der Namensgeber wurde. Herbst ist musikalisch, wie auch lyrisch, eher melancholisch und hart angesiedelt, wobei die Songs aber auch in ihrer Dunkelheit eine unterschwellige Positivität verstrahlen.
Ein letzter Abend ist ein musikalischer Abriss eines ganzen Lebens, in dem sich jeder irgendwo wiederfinden wird.

Es war unfassbar spannend zu sehen, wie aus Demos und Vorstellungen von Songs in unseren Köpfen, echt,e hochwertig produzierte Werke wurden. Das Zusammenarbeiten mit den Produzenten Sebastian Braunreuter und Hannes Kelch war eine absolute Bereicherung, aber auch eine Herausforderung, da sie uns teilweise bis ans Limit gepusht haben, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Der Weg war steinig und schwer, hat sich aber definitiv gelohnt.

Otti:
Mit Herbst wart Ihr auch gerade auf Tour. Was war das coolste Erlebnis, das Ihr aus dieser Zeit mitnehmen konntet?

Oli:
Die unzähligen Geschichten und der Zuspruch, den wir auf dieser Tour erleben durften, sind wohl das größte Geschenk gewesen. Das vielleicht nicht coolste, aber witzigste Erlebnis war, dass wir unseren Drummer in Hamburg am Rasthof vergessen haben. :-)

Art des Interviews: Email
13.10.2022 by Otti
HERBST in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu HERBST:

04.01.2021VAINERZ: "So richtig angekommen"(Interview: Musik)
29.06.2009Deadlock: suchen Gastsänger/in - Dich?!?(News: Musik)
10.05.2011EA Sports FIFA 12: Geht in die dritte Dimension(Pressemeldung: Spiele)
29.05.2020KRIMI NOIR: Improvisationstheater geht an die frische Luft!(Präsentation: Theater)
03.08.2011Transit Poetry: "Manchmal liegt die Antwort in der Einfachheit"(Interview: Musik)

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.