Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

THUNDERMOTHER: Black And White

Mit bislang vier Studioalben und zahllosen mitreißenden Live-Konzerten, übrigens auch während der Pandemie, denn da gab es Konzerte im (fast) leeren Berliner Olympiastadion für Corona-Helfer oder in einem stillgelegten Ausbesserungswerk in Duisburg. Die schwedische All-Female-Band THUNDERMOTHER hat ihr großes künstlerisches Potential bereits vielfach unter Beweis gestellt. Auf ihrer neuen Veröffentlichung Black And Gold kanalisiert die hochtalentierte Gruppe, laut Info ihre außergewöhnlichen Qualitäten nun noch gezielter und präsentiert einen echten Meilenstein ihrer Karriere. Ich bin mehr als gespannt.

Sehr selbstbewusst beginnen die Schwedinnen mit dem Song The Light In The Sky in dem sie behaupten „We Are Running This Game“. Mit diesem mitreißenden Song haben sie den perfekten Opener gewählt. In ihrem Titelsong Black And Gold frönen sie dem klassischen Hardrock, aber auf einer Art, die unter die Haut geht, denn der Groove nimmt einen sofort gefangen. Mit Raise Your Hands gelingt ihnen eine leicht alternative Variante eines Hardrocksongs und ich bin begeistert. Bei Hot Mess schrauben THUNDERMOTHER die Geschwindigkeit zurück und heraus gekommen ist eine tolle Ballade. Genug geträumt, denn mit Wasted werden wir mit einem explosiven Hardrocksound aufgeweckt. Bei Watch Out zeigt Sängerin Guernica Mancini wie stark sie ist, denn der treibende melodische Metalsound treibt sie zu Höchstleistungen. Bis jetzt, zur Hälfte der zwölf Songs ist es eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Das Lied I Don’t Know You erinnert einem am Anfang an dem Sound von AC/DC und entwickelt sich in seinem Verlauf zu einer waschechten Stadionhymne, die rockt und groovt. Mit kernigem Garagenrock verwöhnen uns THUNDERMOTHER dann mit Looks No Hooks und der Sound setzt sich sofort im Ohr fest. Mehr auf das Gaspedal wird beim nächsten Stück Loud And Free, bei der vor allem die gekonnt positionierten Backingvocals das Salz in der Suppe sind. Erinnert ein wenig an W.A.S.P. Mit dem gleichen Drive folgt dann Try With Love und ich bin auch von diesem Song einfach nur fasziniert. Eines kann man jetzt schon sagen. Die Band versteht es exzellente Songs zu schreiben. Das trifft auch auf Stratosphere zu, den man kann nicht mehr ruhig sitzen bleiben. Ich hätte besser die Rezension im Stehen geschrieben. Den Abschluss bildet die tolle Powerballade Borrowed Time, bei der man auch auf akustische Gitarren zurückgreift. Das beste an diesem Song ist aber der Gesang und der tolle Chorgesang – ich bin geflasht!

Was mir an Black And Gold von THUNDERMOTHER am besten gefällt ist die Tatsache, dass sie schnörkellosen Rock, Hardrock spielen, ohne jeglichen Firlefanz. Viele werden jetzt sicher sagen, dass ist nicht innovativ, aber wichtig ist doch, dass das Songwriting perfekt und vor allem spielen sie ihre Songs mit einer ehrlichen Überzeugung, dass man einfach nur fasziniert ist. Sicher ist, besser kann man klassischen, partytauglichen Hard Rock kaum spielen und bei diesen 12 Songs gibt es wirklich keinen einzigen Filler – perfekte Leistung.

Trackliste
01. The Light In The Sky
02. Black And Gold
03. Raise Your Hands
04. Hot Mess
05. Wasted
06. Watch Out
07. I Don’t Know You
08. Looks No Hooks
09. Loud And Free
10. Try With Love
11. Stratosphere
12. Borrowed Time

Veröffentlichung: 19.08.2022
Stil: Classic Hard Rock, Rock, Hardrock, Melodicmetal, Melodicrock
Label: AFM Records

Thundermother: Black And Gold

24.08.2022 by Gisela
THUNDERMOTHER in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu THUNDERMOTHER:

13.01.2021THUNDERMOTHER: Aktuelle Konzerte etwas nach hinten verschoben(News: Musik)
01.02.2020THUNDERMOTHER: Neu bei AFM Records und Tourdaten(News: Musik)
26.05.2022DONNA CANNONE: Donna Cannone(Rezension: Musik)
22.06.2021THUNDERMOTHER: Tourdaten 2021(News: Musik)
18.07.2020THUNDERMOTHER: Gehen diesen Sommer tatsächlich auf Release-Tour!(News: Musik)

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.