Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

HOCICO: HyperViolent

Und weiter geht es mit Bands, die man ewig kennt, aber mit denen man sich bisher deutlich zu wenig beschäftigen konnte. Hocico gehören zu den größere Acts der schwarzen Szene und sind mir auf Festivals häufiger über den Weg (und vor die Linse) gelaufen, waren auch als DJ in den entsprechenden Clubs immer mal eine Option, aber in meinem privaten Musikkosmos haben die Mexikaner fast keine Rolle gespielt. Liegt allerdings nicht zuletzt daran, dass ich mit Harsh Electro und neumodischerem Industrial lange Zeit eher wenig anfangen konnte. So ändern sich die Zeiten.

Jetzt ist mir das neue Hocico-Album HyperViolent untergekommen, und was soll ich sagen? Wo ich früher schreiend und fluchend weggelaufen wäre, erfreue ich mich heute an dem Gehörten. Ich kann nun natürlich überhaupt nichts zur stilistischen Entwicklung des Duos sagen, auch bin ich eben im Genre zu wenig verwurzelt, um qualitative Wertungen vorzunehmen. Also bleibe ich bei meinem Empfinden und bringe Euch dieses näher.

Selbiges ist schlichtweg positiv, sogar angenehm überrascht. Von Konzerten ist man eher die krachigeren Hocico-Tracks gewohnt, die ordentlich nach vorne gehen, aber in zu großer Fülle auch anstrengend werden können. Auf HyperViolent finden sich indes auch viele düstere, ruhige Momente, wie das unheimlich(e) sphärische El Jardin de Las Locuras, bei dem man echt Gänsehaut bekommt. Aber auch an wütenden Industrie-Smashern fehlt es natürlich nicht - Acts Of Aggression, oder auch die coole Vorab-Single Backstabbers, sind jene tanzbaren Hammer, die man von der Band kennt und (bei entsprechendem Geschmack) liebt. Richtig fett ist auch N.W.O.... Aber hey, da erkennt der geneigte Fan ein Cover der Industrial-Urgesteine Ministry, und die liebe ich ja seit einigen Jahren. ;)

Es ist schon lustig, dass man in der "eigenen" Subkultur so viele Bands findet, mit denen man sich nie ausreichend befasst hat - und das trotz des Lebens als Kulturjournalist. Die Musikwelt ist einfach zu riesig, während die eigene Blase - selbst bei aufgeschlossenen Hörern - dagegen meist überschaubar ist. Dass ich mich gerade so sehr an HyperViolent erfreue zeigt, dass man selbige einfach immer wieder verlassen sollte!

Trackliste
01. When The Trumpets Of Hate Blow
02. Broken Empires
03. Acts of Aggression
04. Un Sepulcro Sin Cadaver
05. What Are Nightmares Made Of?
06. Hacked Society
07. El Jardin de Las Locuras
08. Backstabbers
09. Lost World
10. Black Reflection
11. N.W.O.
12. Crown of Knives
13. Peccata Mundi

Veröffentlichung: 15.04.2022
Stil: Harsh Electro/Industrial
Label: Out Of Line
Website: hocico.com
Facebook: facebook.com/hocicoofficial

Hocico: HyperViolent

05.05.2022 by Otti
HOCICO in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu HOCICO:

20.05.2020E-TROPOLIS Festival: 2020er Ausgabe auf 2021 verschoben(News: Veranstaltungen)
21.02.2012Blackfield Festival 2012: Update(Pressemeldung: Veranstaltungen)
21.04.2017AMPHI FESTIVAL 2017: Der Countdown läuft(Präsentation: Musik)
18.06.2010E-Tropolis 2010: Die Uhr tickt - Letzte Festival- und Ticketinformationen(Pressemeldung: Veranstaltungen)
01.06.2019AMPHI FESTIVAL 2019: Das 15. Jubiläum steigt im Juli!(Präsentation: Veranstaltungen)
SchwertShop

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.