Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

SEMBLANT: Vermillion Cliffs

Die brasilianische Band SEMBLANT wurden 2006 von Sänger Sergio Mazul und Keyboarder J. Augusto gegründet. Es dauerte aber eine Weile bis sie auf Mizuho Lin (weiblicher Gesang), Juliano Ribeiro (Gitarre), Welyntom „Thor“ Sikora (Schlagzeug) und Johann Piper (Bass) trafen und loslegen konnten. Ihr Stil wird als Melodic-Death-Metal bezeichnet, obwohl ich da wesentlich mehr Facetten sehe, denn es gibt noch neben Gothic-Einflüsse auch symphonische Elemente. Das liegt vor allem daran, dass sie über zwei Sänger verfügen, weiblichen Stimme und männlichen Metalgesang. Nun veröffentlichen sie mit Vermillion Eclipse ihr viertes Album und ich bin gespannt.

Vorweggesagt, SEMBLANT lassen sich in keine der musikalischen Schubladen stecken, denn dafür sind sie zu variantenreich. Mit Enrage startet das Album auch fulminant, denn Mizuho Lin und Sergio Mazul Stimmen liefern sich regelrechte Battles und entzünden somit ein Feuerwerk. Besser könnte ein Album nicht starten. Mehr in die düstere Ecke pendelt dann Destiny In Curse, aber durch die Härte und Schnelligkeit des Songs ist es ein perfekter Metalsong, der als Highlight noch Growls und perfekte Female Voices beinhaltet. Sehr wuchtig, fast symphonisch startet Purified und sofort wird man von Mizuho gefangen genommen, der sehr variantenreich ist. Auch Sergio gibt sein bestes, mal sanft mal aggressiv. Toller Song dem man sich nicht entziehen kann. Trotz aller Härte bleibt The Human Eclipse über die ganzen vier Minuten sehr melodisch und ich kann mit nur bestätigen, dass sich die Band in den letzten Jahren noch mehr verbessert haben. Nach einem fulminanten Start wird Somber Concern in seinem Verlauf zu einem, im Gegensatz zu den vorangegangenen Songs eher ruhig, aber das weiß zu gefallen. Mit einem Synthesizersound und cleanem Männergesang startet The Neverending Fall. Nach diesem Intro kommen die harten Gitarren zum Zuge, die von dem Gesang der beiden Sänger sehr gut um malt werden. Toller Song der unter die Haut geht.

Mehr an Powermetal erinnert der nächste Song Through The Denial, bis der Gesang, wechselnd von Growls zu cleanen Gesang bei Sergio und elfenhaften bei Mizuho, den Sound sehr variable werden lässt. Für diesen Song gibt es keine Schublade, einfach nur anhören. Mit den beiden Stücken Black Sun Genesis (Legacy Of Blood Pt.Vi) und Bloodred Monarch (Legacy Of Blood Pt.Vii) handelt es sich um zwei epische und zusammenhängende Songs. Die beiden Stücke unterscheiden sich dadurch, dass Black Sun Genesis sehr düster angelegt wurde, wogegen Bloodred Monarch ein regelrechtes Speedmetal-Highlight ist. Der über 5 Minuten lange Song Heretic startet sehr gemächlich aber schon nach kurzer Zeit wird er mit Tempiwechsel gespickt, dass eine Einordnung in irgendein Genre nicht mehr möglich ist. Eben von zart nach Ultrahart. Trotz allem ein ausgewogener Song. Mit hartem Groove beginnt Gaslighting, der sich aber wieder durch die variablen Gesangseinlagen zu einem Metalsong mit sehr melodischen Momenten entwickelt. Das letzte Stück auf dem Album, das 10-minütige Day One Oblivion, ist eine Achterbahn der Gefühle, denn auf der einen Seite gibt es sakralen Sound, der aber von jetzt auf gleich in Melodic-Death-Metal wechselt. Besser hätte man dieses besondere Album nicht beenden können.

SEMBLANT haben sich stark weiterentwickelt und präsentieren uns mit ihrem Album Vermillion Eclipse ein kleines Meisterwerk, welches in keine der üblichen Schubladen passt. Man kann sie auch nicht mit irgendwelchen Female Fronted Bands vergleichen, denn sowohl Mizuho Lins als auch Sergio Mazuls Stimmen sind so variabel das sie mich voll in ihren Bann gezogen haben. Herausragendes Album und ich kann euch dieses nur empfehlen! Schaut euch das Video an.

Trackliste
01. Enrage
02. Destiny In Curse
03. Purified
04. The Human Eclipse
05. Somber Concern
06. The Neverending Fall
07. Through The Denial
08. Black Sun Genesis (Legacy Of Blood Pt.Vi)
09. Heretic
10 Bloodred Monarch (Legacy Of Blood Pt.Vii)
11. Gaslighting
12. Day One Oblivion

Veröffentlichung: 15.04.2022
Stil: Extreme Metal, Rock, Metal, Heavy Metal
Label: Frontiers Records/Soulfood
Website: semblant.com.br
Facebook: facebook.com/semblantband

Semblant: Vermillion Eclipse
Airsoftsports

18.04.2022 by Gisela
SEMBLANT in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.