Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

TREAT: The Endgame

Im Jahr 1981 wurde die Band TREAT von Sänger Robert Ernlund und Gitarrist Anders "Gary" Wikström in Stockholm gegründet. Sie hatten in der Folgezeit nicht nur nationalen sondern auch internationalen Erfolg. Leider war 1993 erst einmal Schluss. Im Jahre 2010 fanden TREAT mit Frontiers Records ein neues Label und veröffentlichte nach Coup De Grace noch Ghost of Graceland und vor dreieinhalb Jahren Tunguska. Nun gibt es endlich neue Töne der Schweden zu hören, denn mit The Endgame haben sie ein Album aufgenommen, welches mit 12 neuen Songs bestückt ist.

Das letzte Album Tunguska aus dem Jahr 2018 klang zu keiner Zeit altbacken und so war ich gespannt auf das neue Material. So beginnt The Endgame mit Freudian Slip, einem erstklassigen Hardrocker, der mit einem sehr guten Riffing aufwartet und Sänger Robert Ernlund in Bestform zeigt. Auf dem nächsten Stück Rabbit Hole zeigen uns TREAT wo der Hammer hängt. Der sehr modern angelegte Hardrocker zeigt, dass sich die Band immer wieder neu erfinden kann. Beim groovigen Song Sinbiosis bekommen wir einen Ohrwurm geboten und Sänger Robert beweist mit seiner variantenreichen Stimme, dass er immer noch zu den besten gehört. Mit Pianoklängen startet Home Of The Brave, aber es handelt sich bei diesem Song nicht um eine Ballade, sondern um einen wunderbaren Hardrocksong, der einen mit auf eine Fahrt nimmt. Sehr spacig beginnt Both Ends Burning und man denkt erst dass es sich um eine Ballade handeln könnte. Falsch gedacht denn auch dieser melodische Hardrocksong beweist uns, dass sie nicht in der „alten“ Zeit stecken geblieben sind. Mit Slidegitarren versetzt bekommen wir dann aber mit My Parade die erste Ballade geboten, die einen zum Träumen verleitet.

Eher nach klassischem Hardrock klingt danach der Song Wake Me When It’s Over, aber auch dieser Song wirkt nicht altbacken, wieso auch, denn eine Band sollte nie ihre Wurzeln verleugnen. Nicht nur der Titel Jesus From Hollywood klingt interessant, sondern auch der Sound. Mit Chorpassagen versehen schaffen es TREAT auch diesem Lied einen modernen Anstrich zu verpassen. Auch sehr gelungen sind die Gitarrenparts im Lied. Magische Momente beschert uns die Ballade Magic, die von einem einschmeichelnden Gesang lebt. Der totale Ohrwurm! Mit Carolina Reaper, den ihr auch weiter unten als Video sehen könnt, bietet die Band uns einen Song, der melodisch, mitreißend und sehr eingängig ist. Toll gemacht! Mit einer leichten Düsternis versehen beginnt Dark To Light. Der Midtemporocker ist zudem noch mit progressiven Parts versehen, die den Track sehr modern wirken lassen. Mit dem einfühlsamen Rocker The End Of Love bringen und TREAT nach einer emotionalen Reise wieder gut zurück.

Produziert wurde The Endgame von Peter Mansson, der auch bei Tunguska und Ghost Of Graceland Regie führte. Mit diesem Album haben sich TREAT noch einmal übertroffen. Die Songs klingen zu keiner Zeit altbacken, denn man bekommt durchweg modernen Sound geboten. Fans der Band können ohne in das Album hinein gehört zu haben zugreifen und auch die Fans dieses Genres werden begeistert sein. Beide Daumen hoch!

Trackliste
01. Freudian Slip
02. Rabbit Hole
03. Sinbiosis
04. Home Of The Brave
05. Both Ends Burning
06. My Parade
07. Wake Me When It’s Over
08. Jesus From Hollywood
09. Magic
10. Carolina Reaper
11. Dark To Light
12. To The End Of Love

Veröffentlichung: 08.04.2022
Stil: Hard Rock, Rock, Melodic Hardrock
Label: Frontiers Records/Soulfood
Facebook: facebook.com/treatofficial

Treat: The Endgame
Whisky Fox

08.04.2022 by Gisela
TREAT in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu TREAT:

18.12.2011Various Artists: Wild @ Heart - The Return Of Metal Ballads(Rezension: Musik)
31.03.2012Suiside Inside: Homicide(Rezension: Musik)
31.10.2021SUICIDE COMMANDO: Lyrik-Video zu "Trick Or Treat"(Video: Musik)
24.09.2020BOYTRONIC: Neues Remix-Album veröffentlicht(News: Musik)
19.05.2015WHITESNAKE: The Purple Album(Rezension: Musik)
vogstore.de

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.