Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

KALTFRONT: Spiegel

Vor einem Vierteljahrhundert gründete sich in Dresden eine Band namens Kaltfront, die im Schatten des DDR-Regimes ihre Vision von düsterem Punkrock inszenierte. 1990 folgte die Auflösung, 2005 gab es eine (Teil-)Reunion, bei der sich ursprüngliche Mitglieder mit neuen Mitstreitern zusammengetan haben, um fortan wieder aktiv zu rocken. Und nun ist das brandneue Kaltfront-Album Spiegel bei mir gelandet, um es zu besprechen.

Tatsächlich packen mich die Herren mit dem ersten Takt - Kaltfront fabrizieren dystopischen (Post-)Punk, der sich in ähnlichen (aber nicht deckungsgleichen) Sphären wie z.B. Fliehende Stürme oder Razzia bewegt. Genau meine Vibes also! Tatsächlich wundert mich auch sehr, dass die Band bisher weitestgehend an mir vorbei gegangen ist, trifft sie doch wie gesagt voll meinen Geschmack, zudem habe ich mich durchaus immer wieder mal ein wenig mit DDR-Punk beschäftigt.

Wie dem auch sei, zurück zum Album. Zehn Tracks erwarten den geneigten Hörer, beginnend mit Ein schlechter Film, einer treibenden Nummer mit griffigem Chorus. Da ich nicht drauf stehe, jeden einzelnen Song eines Albums zu zerlegen, will ich vor allem meine meine (aktuellen) Lieblinge erwähnen. So ist nicht nur das Zusammenspiel der Instrumente bei Was glaubst Du wahnsinnig intensiv, auch die Lyrik stellt die richtigen zeitgemäßen Fragen. Das mächtige Stück Zurück in Dein Grab richtet sich an ewig-gestrige, die auf Kriegstreiberei und Uniformen stehen und mein persönlicher Höhepunkt ist Tot besser dran, welches musikalisch genau einen Nerv trifft, den ich einfach Klasse finde, Textlich kann ich das Stück heutzutage mit einem Augenzwinkern aufnehmen, wenngleich es durchaus bittersüßen Ernst für viele Menschen darstellt.

Das Lustige ist, Kaltfront machen gar nichts so wahnsinnig ungewöhnliches - sie klingen so, wie manche die Bands, die ich auf meinen ersten Punksamplern der 90er entdeckt und lieben gelernt habe. Und genau jenen (heutzutage gar nicht mal so oft zu findenden) Sound bedienen sie mit simpler Perfektion, sodass sie zumindest mir eine wahre Freude damit machen. Für solche Entdeckungen liebe ich meinen Job!

Trackliste
01. Ein schlechter Film
02. Spiegel
03. Treibsand
04. Was glaubst Du
05. Wie dünnes Eis
06. L.W.E.K.
07. Zurück in Dein Grab
08. Tot besser dran
09. Ein dreckiger Schleier
10. Nachts in den Straßen

Veröffentlichung: Oktober 2021
Stil: Punk/Postpunk
Label: Rundling
Website: kaltfront-dresden.de
Facebook: facebook.com/Kaltfront

Kaltfront: Spiegel
JoinSpringfield

03.11.2021 by Otti
KALTFRONT in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu KALTFRONT:

22.04.2013Various Artists: Smiling Shadows - 15 Jahre Major Label(Rezension: Musik)
American Footballshop de

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.