Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

REKKORDER: One

Sein zweites Album One zu nennen macht schonmal neugierig... Liegt es daran, dass rekkorder nicht mehr zu ihrem Erstling Breaking The Silence von 2016 stehen? Mit Sicherheit nicht, denn dieser wird nach wie vor auf der Website präsentiert und hört sich - grob überflogen - echt cool an. Den Titel der neuen LP können wir also an dieser Stelle nicht klären, wohl aber, ob diese ebenfalls etwas taugt.

Zur Orientierung für alle, die - wie ich - neu im rekkorder-Kosmos eintreffen: Die Band scheint aktuell im Wesentlichen aus zwei Personen zu bestehen: Instrumentalist/Gitarrist Bernd Bloedorn und Frontfrau Nina Lucia Medina Muñoz, deren Name vermuten lässt, dass ihre Wurzeln im iberischen Raum liegen. Das ist aber nur dahingehend relevant, dass die Dame sprachlich äußerst vielseitig unterwegs ist und neben Englisch mindestens auch Spanisch und Deutsch in ihrer Lyrik verwendet.

Musikalisch kann man rekkorder grob im Bereich Alternative/Rock/Independent einordnen. Konkreter gesagt kommen schnell Assoziationen zu den Guano Apes auf, vor allem wegen der mitunter ähnlichen Stimmfarbe und Stimmgewalt, welche Nina zu Sandra Nasic aufweist.

Nimmt man sich nun konkret One zur Brust, fällt zunächst auf, dass die Scheibe gut gefüllt ist - 17 Tracks sind schon eine Hausnummer. Das bedeutet natürlich auch, dass die Gefahr von "Fillern" recht hoch ist, was sich sich aber hier in Grenzen hält: Der weit überwiegende Teil der Stücke auf One ist gut bis sehr gut und weiß auf die eine oder andere Weise zu überzeugen, oder gar zu packen. Sei es der schon fast funkige Groove von Sweet Cotrol, die spürbare Passion in Broken oder dieses Red Hot Chili Peppers meets Alanis Morissette Feeling, welches Download irgendwie in mir auslöst - das sind alles Momente, die das Album hörenswert machen.

Was mir - wie so oft - fehlt, sind die 1-2 Songs, die sich dauerhaft in mein Herz fressen. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau, denn rekkorder klingen richtig Klasse und bewegen sich mit One auf Pfaden, die weder zu ausgelatscht, noch zu experimentell sind, sondern einfach zu ehrlicher und kreativer Rockmusik führen.

Trackliste
01. One
02. Sweet Control
03. MaryJane
04. Gravestone
05. Gasoline
06. Be Alright
07. Daylight´s Fadings
08. Broken
09. End It All
10. Download
11. Sugar
12. Solamente
13. Dark Labyrinth
14. The Last Walk
15. Raindrops
16. Dumb Misery
17. Lass los

Veröffentlichung: 24.09.2021
Stil: Rock/Alternative
Label: Deaf Dog Records
Website: rekkorder.com
Facebook: facebook.com/rekkorder

Rekkorder: One

25.09.2021 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.