Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

News (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

KNIGHT$: Neue Single "Boom Bang Boom!" erscheint am Freitag

Knight$: Boom Bang Boom!

Nicht nur als Frontmann von Boytronic und Scarlet Soho hat Sänger James Knights sich einen Namen gemacht, auch mit seinem Soloprojekt Knight$ baut er seine Fangemeinde regelmäßig aus. Sein Debütalbum Dollars & Cents hat ihm einige Türen geöffnet, an diesem Freitag (25.06.21) erscheint eine frische Single namens Boom Bang Boom!. Mit erfrischendem Sound, der irgendwo zwischen modernem Synthpop, 80s- und Italo Disco flaniert, möchte Knight$ seine persönlichen Vibes in den Sommer projezieren. Die Single enthält neben dem Radio Mix von Boom Bang Boom! noch einen Remix desselben, wowie einen weiteren Remix zu seinem Track Alligator:

1. Boom Bang Boom! (Mirko Hirsch Radio Mix)
2. Boom Bang Boom! (Löfdahl&Sund Swedish Analog Mix)
3. Alligator (Alexander Robotnick Remix)

Website:
knights101.com

Quelle: Mirrorman Agency

21.06.2021 by Otti
KNIGHT$ in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu KNIGHT$:

27.05.2021CAPITAL X: Video zu "Go!"(Video: Musik)
09.12.2020SPECCHIO UOMO: Trans Global Excess Compilation Volume 1(Rezension: Musik)
08.09.2020KNIGHT$: Neues Remix-Album veröffentlicht(News: Musik)
23.11.2020SCARLET SOHO: Programmed To Perfection - Best Of & Rarities(Rezension: Musik)
02.06.2019KNIGHT$: Experience Special Moments(Interview: Musik)

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.