Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

HÖRST: 8-bit

Hörst sind noch recht neu im Geschäft, konnten sich aber insbesondere mit Auftritten schon eine treue Fangemeinde erspielen. Nun hat die Band aus Wien ihr erstes Album 8-bit veröffentlicht, mit dem die nächste Stufe zum intergalaktischen Ruhm genommen werden soll.

Würde man das Album völlig kontextfrei und ohne auf die Texte zu achten hören, wäre das Urteil schnell gefällt: Solide, wenn auch nicht überragende Rockklänge schallen aus den Boxen. Deutschsprachiger Gesang mit (zumeist leichtem) Wiener Dialekt liegt darüber, ordentlich vorgetragen, aber ehrlich gesagt auch nichts, was einen vom Hocker reißt: Auf jedem Stadtfest würde man zu der Band sicherlich abfeiern, aber danach vielleicht auch schnell wieder vergessen. Wenn... Ja, wenn da nicht dieser kleine Clou wäre: Wie der Titel des Albums schon erahnen lässt, haben Hörst inhaltlich eine im Musikkosmos noch wenig besetzte Nische aufgegriffen. Sie selbst nennen ihre Musik "Nerdrock" (ähnlich wie z.B. die Amis von Double Experience) und bedienen somit eine Hörerschaft, die sich für fantastische Themen begeistern kann!

So geht 8-bit gleich mit dem Song Hogwarts Express, der - selbst mancher Muggel ahnt es - von Harry Potter und Magie handelt. Computerspiele wie Zelda und Fortnite werden ebenso besungen, wie Game Of Thrones in Targarye Dynastie und diverse andere "Nerd-Themen". Viel Augenzwinkern liegt in den Texten, wenn z.B Sänger Andi Hörst in Sommer Sonne Gamingfreuden erklärt, warum er auch bei äußerst warmen Temperaturen nicht im Freibad zu finden ist. Aber auch ernst können die Österreicher, wie Haters Gonna Hate beweist.

Wer also Fantasy, Horror, Science Fiction liebt, sich als Nerd oder Gamer bezeichnet, oder auch einfach nur mit zahlreichen popkulturellen Filmen, Büchern und Comics aufgewachsen ist, wird mit der Lyrik von Hörst seine wahre Freude haben - eine lose Verwandschaft zu dem, was ein Jan Hegenberg künstlerisch verzapft, ist dabei ebenfalls nicht von der Hand zu weisen. Musikalisch könnte das Ganze für meinen Geschmack noch etwas knackiger daher kommen, wobei es auch seltsam wäre, wenn die Band mit ihrem Erstling bereits den Gipfel ihres klanglichen Könnens erklommen hätte. Zudem birgt 8-bit mit Stücken wie dem bereits erwähnten Haters Gonna Hate oder dem abschließenden ASH auch ein paar echte Ohrwürmer, die einen auch dann noch begleiten, wenn man die Anlage wieder abgeschaltet hat.

Trackliste
01. Hogwarts Express
02. Fortnite
03. Elfi
04. James Bond
05. Server
06. MSC
07. Zelda
08. Sommer Sonne Gamingfreuden
09. Haters Gonna Hate
10. Targaryen Dynastie
11. Komm mit mir
12. ASH

Veröffentlichung: 14.05.2021
Stil: Nerd Rock
Label: Stamping Ground Records
Website: www.hoerst.at
Facebook: www.facebook.com/Hoerstnerdrock

Hörst: 8-bit
myDartpfeil.com

15.05.2021 by Otti
HÖRST in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu HÖRST:

23.01.2018FAUN: "XV - Best of" erscheint am 16. Februar(News: Musik)
14.03.2012Eskimo Callboy: Für die guten Zeiten im Leben(Interview: Musik)
04.09.2014Faun: Luna(Rezension: Musik)
24.11.2008Faderhead(Interview: Musik)
20.03.2006Myk Jung(Interview: Musik)
Bloody Harry

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.