Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

LAUT FRAGEN: Facetten des Widerstands

Gegen das Vergessen hilft es nur, die Erinnerungen zu bewahren. Die Greueltaten des "Dritten Reichs" gehören zum grausamsten, was Menschen einander bisher angetan haben, und doch gibt es bis heute Leute, die das Geschehen dieser Zeit nicht nur leugnen, sondern gar den alten Ideologien nacheifern. Aber zum Glück existiert auch die andere Seite, und die ist in der Mehrheit: Menschen, die sagen, dass sie nie wieder Faschismus wollen, und sich oftmals auch auf die eine oder andere Art diesbezüglich engagieren.

Gegen das Vergessen hat das österreichische Musik-Duo Laut Fragen ein Album veröffentlicht, welches passenderweise Facetten des Widerstands heißt. Darauf vertonen die beiden historische Texte, die aus dem antifaschistischen Widerstand in Österreich überliefert sind. "Die Texter*innen waren jüdisch, christlich oder atheistisch, bürgerlich, kommunistisch oder sogar politisch eher desinteressiert, aber voller Ablehnung gegen ein dumpfes und gewalttätiges Regime", heißt es im Begleittext des Projekts. Alle haben sie jedoch etwas gemeinsam: Sie beschreiben Situation, Aspekte, Gedanken rund um den Kampf gegen das, was Hitler und seine Konsorten über die Welt gebracht haben. Es wundert kaum, bedrückt jedoch ungemein, dass die Lyrik trotz ihres Alters nichts an Aktualität verloren hat.

Laut Fragen haben Mut bewiesen, sich an solch historisches Textgut zu wagen. Grundsätzlich bewegt sich die Musik zwischen Synth, Wave und Post Punk, greift dabei zu passenden Sound-Samples (z.B. Sirenen und Explosionsgeräusche bei Rebellen des Morgens) und ist pointiert auf den jeweiligen Text zugeschnitten. Würde man die Soundwelt mit Vergleichen beschreiben wollen, so könnte man zum Beispiel Acts wie Nina Hagen, Rosenstolz, Grauzone, Fehlfarben oder Welle: Erdball heranziehen, aber das soll maximal zur groben Orientierung dienen.

Was man in jedem Fall erwähnen sollte: Natürlich enthält Facetten des Widerstands viele krasse, bedrückende Gänsehautmomente - inhaltlich, wie musikalisch - aber es ist kein deprimierendes Album! Zwar gibt es wirklich heftige Stücke wie Junge Partisanin, bei denen einem es einem die Kehle zuschnürt, aber auf der anderen Seite transportieren Songs wie das bereits erwähnte Die Toten vom Februar und Dennoch will ich Mut, Wut, Hoffnung und Willen zum Widerstand, und nicht wenige Tracks bringen von der musikalischen Konstruktion gar Tanzflächentauglichkeit mit.

Übrigens bieten Laut Fragen das gesamte Material digital zum freien Download oder gegen eine freiwillige Spende an - in physischer Form (CD und Vinyl) ist Facetten des Widerstands ebenfalls erhältlich. Eines steht fest: Dieses Werk ist beeindruckend. Die musikalische wie inhaltliche Aufarbeitung des Themas ist nicht nur gelungen, sondern wurde gemeistert. Die Gratwanderung zwischen ernster Mahnung und einem durchaus vorhandenen Unterhaltungsaspekt sorgt für Zugänglichkeit und sollte weitergetragen werden. Denn nicht zuletzt mit solch großer Kunst kann das Vergessen verhindert werden.

Trackliste
01. Nie wieder!
02. Rebellen des Morgen
03. Die Toten vom Februar
04. Schlurf
05. Combat
06. Staub von Städten
07. Was man Leben nannte
08. 6434
09. Junge Partisanin
10. Dennoch will ich
11. Vergessen

Veröffentlichung: 2020
Stil: Electro/Postpunk
Label: Numavi Records
Website: lautfragen.blackblogs.org

Laut Fragen: Facetten des Widerstands

29.01.2021 by Otti
LAUT FRAGEN in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
SpaceTrek: The New Empire

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.