Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



News (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

THE ELECTRIC AVANTGARDE: Vorgängerprojekt von Umbra et Imago veröffentlicht Album!

The Electric Avantgarde

Vielen wird der Bandname The Electric Avantgarde auf Anhieb vielleicht nichts sagen, doch handelt es sich dabei um den Quasi-Vorgänger der nun wirklich nicht gerade unbekannten Umbra Et Imago. The Electric Avantgarde wurden vom späteren Umbra Et Imago-Frontmann Mozart 1983 auf Ibiza gegründet. Die spanische Insel war zu jener Zeit ein Mekka des New Wave. The Electric Avantgarde begannen als Show-Act, der in den Wintermonaten auch durch Deutschland tourte. Performt wurde auf New-Wave-Songs oder eigens erstellten Coversongs der 70er. Das wurde Mozart allerdings zu langweilig. Fester Wunsch war es stets eigene Musik zu machen, und deshalb wechselten langsam sowohl Line-up als auch thematischer Schwerpunkt der Formation. Nach langer Suche wurde eine Band gegründet, zuerst nur als Studio-Projekt. In dieser Zeit entstanden die Songs von The Electric Avantgarde.

Ab 1986 ging die Gruppe auf Tour, sehr bald auch in den ersten Gothic-Clubs des Landes. Die nun gespielten Stücke entfernten sich bereits damals stark vom Mainstream, somit veränderte sich auch das Publikum. Die Maxi-Single Lonely (1988), wurde im Eigenvertrieb releast und galt als einzig veröffentlichter Tonträger. Diese Single ist mittlerweile vergriffen und wird zu utopischen Kursen im Netz gehandelt. Später Ruhm, wenn auch ohne Nutzen für die Erzeuger. 1990 löste sich die Band auf. Somit lagen bis zum heutigen Tag all die anderen produzierten Songs auf Halde. 1991 gründeten sich Umbra Et Imago. Der Rest ist bekannt. Die Songs von The Electric Avantgarde sind noch sehr unschuldig und dennoch vielschichtig. Es wurde experimentiert, ausprobiert, es schwangen viele Stile durch die Songstrukturen. Das lag auch an den vielen beteiligten Studiomusikern und deren individuellen Vorlieben, die oft vom Jazz geprägt waren, was man zuweilen heraushört. Späte The Electric Avantgarde-Stücke wie Queen Of The Night oder auch Church Song lassen aber schon erahnen, was mit Umbra Et Imago auf die Welt zurollte. Produziert wurde auf höchstem Niveau, wie man nun bei dieser "Best-of", also dem späten Album Memories, sehr deutlich hören kann. Ist Umbra Et Imago das Meisterwerk, so ist The Electric Avantgarde das Gesellenstück, im Nachhinein betrachtet ist es ein Stück deutscher Musikgeschichte, das Ihr nun bald in den Händen halten könnt.

Mehr Infos:
facebook.com/umbraetimago.official

Quelle: Gordeon Music (Text übernommen)

03.06.2020 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.