Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Präsentation (Spiele)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Dragon Age: Origins

Das Königreich Ferelden im Südosten des Kontinents Thedas ist ein dunkler, unheimlicher Ort voller Gefahren. Bereits seit 400 Jahren zerbricht die Welt unter einem tobenden Bürgerkrieg. Immerfort liegen alle Hoffnungen auf eine Rettung vor dem Armageddon auf den Schultern der Grauen Wächter, die aus den mächtigsten Magiern und furchtlosesten Kriegern eine Streitmacht geformt haben und so ein ums andere Mal dem vordrängenden Verderbnis Einhalt gebieten konnten. Nun, da der alte Feind ein weiteres Mal auf dem Vormarsch ist, brauchen die Grauen Wächter einen neuen Helden, der sich der dunklen Brut entgegenstellt. Wie genau dieser Held aussehen wird, welcher Rasse er entstammt und mit welcher Vorgeschichte er sich in das Abenteuer von Dragon Age: Origins stürzt, entscheidest du!

BioWare, die Macher von Baldur's Gate, Neverwinter Nights und Mass Effect haben mit Dragon Age: Origins ihr bisher größtes Universum entwickelt. Über 80 Stunden Spielzeit, in denen jede getroffene Entscheidung den Charakter formt und sich darauf auswirkt, wie andere auf ihn reagieren, garantieren Spielspaß der Extraklasse. Als Magier wählst du aus über 100 Zaubern und Fähigkeiten und bietest deinen Gegnern so Paroli. Als Krieger sind furchterregende Angriffe und todbringende Aktionen dein zuverlässiges Werkzeug. Deine Reise wird dich durch dutzende Landstriche führen und deine Charakterauswahl, deine Entscheidungen und moralischen Grundsätze werden beeinflussen, wohin sich diese epische Geschichte entwickelt.


Welcome to the "Dragon Age"

Corvus Corax

Und eine epische Geschichte braucht natürlich auch einen epischen Soundtrack. Und wer wäre besser dazu geeignet einer solchen Geschichte Klang zu verleihen, als die Könige der Spielleute Corvus Corax! In Zusammenarbeit mit dem "Passionata Chor Berlin", der Starsopranistin Ingeborg Schöpf, dem Dirigenten Bernard Fabuljan und dem "Bohemian Symphonic Orchestra Prag" haben Corvus Corax im Stile ihres Orchesterprojektes Cantus Buranus ihre vorab gewonnenen Eindrücke von Dragon Age: Origins interpretiert. Herausgekommen sind dabei 5 Minuten epische Soundtrackmusic, die den "Grey Warden Cred" von Dragon Age: Origins sowohl in Elfen- und Zwergensprache, als auch in Deutsch und Englisch wiedergibt und so den filmischen und epischen Charakter dieses außergewöhnlichen neuen Spiels unterstreicht.

Ab Mittwoch, den 04.November 2009 steht der Song zum hier zum freien Download.

Daten & Fakten zum Spiel:

Publisher: Electronic Arts
Entwickler: BioWare?
Plattformen: PC, PS3, Xbox 360
Genre: Rollenspiel
Spieleranzahl: 1
Release: 05. November 2009 (PC/360) / 19. November 2009 (PS3)
USK: 18+

Quellen:
Dragonage Website
Corvus Corax Website
Absolut Promotion

04.11.2009 by Brummelhexe

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Dragon Age: Origins:

05.01.2010Dragon Age: Origins: Addon "Awakening" macht das Spiel noch tiefgründiger(News: Spiele)
20.11.2009Dragon Age: Origins: Rückkehr nach Ostagar erscheint als DLC(News: Spiele)
04.08.2010Corvus Corax: Cantus Buranus-Trailer zu Dragon Age(Video: Musik)
15.04.2010Role Play Convention: Anspielmöglichkeit für Mass Effect 2 und Dragon Age(Pressemeldung: Veranstaltungen)
16.12.2010Dragon Age: Origins Ultimate Edition erscheint heute(Pressemeldung: Spiele)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.