Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

MARMOZETS: The Weird And Wonderful Marmozets

Alternative Rock aus England steht heute auf dem Programm. Klingt erstmal nicht so spannend aber ein erster Reinhörer in die Band Marmozets lässt einen doch neugierig werden. Das Geschwistertrio Macintyre Becca, Sam und Josh schließt sich 2007 mit dem Geschwisterduo Will und Jack Bottomley zusammen um gemeinsam die Welt mittels hartem Rock zu erobern, wurde ihnen doch schon in der der Schule gesagt, dass sie es niemals zu etwas bringen würden, wenn sie sich nur der Musik widmen. Vom Outlaw zum Aufsteiger, so ist ihr Debütalbum The Weird And Wonderful Marmozets in den UK-Charts in der ersten Woche von Platz 0 auf 25 hochgeschnellt. Nun kommen die Rocker zu uns und hauen uns ihren wenig geschmeidigen Sound um die Ohren!

Bereits der Opener Born Young And Free zeigt einem ganz deutlich, dass Frontfrau Becca kein reines Goldkehlchen ist, sondern es faustdick hinter den Ohren hat. Zwischen den mehr oder wenig melodiösen Gesangsparts wird geschrieen und geshoutet was das Zeug hält. Die Gitarren und der Bass wummern um die Wette und das Schlagzeug treibt alles auf die Spitze. Der Refrain kann schon beim zweiten Mal mitgesungen werden und macht große Freude. Geiler Start und so geht es dann auch direkt weiter mit Why Do You Hate Me. Gesang und Gitarren sind hier absolut im Einklang und auch wenn die Message hier wieder viel herausgebrüllt, wirkt es nicht aufgesetzt wie bei vielen Sängern, die mal aggressiver werden wollen sondern genau richtig und nicht zu sehr überladen. Nur die richtigen Stellen werden kratzig unterstützt und geben den gewissen Pep. Ein bisschen runtergefahren wird dann mit Captivate Me allerdings ohne den harten und fetzigen Rahmen aus den Augen zu verlieren. Der Zuhörer muss auch mal durchatmen können und dazu ist dieser Song genau der Richtige. Man darf die Augen schließen und die sanfteren aber dennoch fordernden Klänge auf sich wirken lassen. Sehr sphärisch kommt dieser Track daher und stellt einen schönen Kontrast zu den beiden vorangegangen Songs dar. Und auch wenn ich es eigentlich vermeiden wollte, man wird doch grob an die frühen Paramore erinnert. Aber ich denke es gibt Schlimmeres als mit einer so großartigen und erfolgreichen Band verglichen zu werden.
Ohne sich dann lange mit langsamen Geplänkel aufzuhalten geht Is It Horrible an den Start. Mit verzerrten Vocals wird hier eine durchzechte Partynacht beschrieben und man bekommt das Gefühl live in einem Punkrock-Schuppen zu sein, mit Tequila-Shots um sich zu werfen und die Nacht zum Tag zu machen. Ab auf die Tanzfläche, hier darf gepogt und getanzt werden. Aber auch die folgenden Cover Up und Particle stehen ihren Vorgänger in nichts nach. Die Melodien wechseln sich immer wieder zwischen Gesang und Gitarren ab und auch wenn die Saiten mal nicht im Vordergrung stehen, rocken sie im Hintergrund mit so eingehenden Sounds, dass man einfach hinhören muss. Doch damit Anhänger der seicht-kitschigen Klänge auch auf ihre Kosten kommen, wird nun Cry angespielt. Bin ich absolut kein Fan von. Der Song beginnt mit traurigen Keys und wird dann von süßlichen Vocals in die absolute Balladenecke gedrückt, auch wenn zwischendurch duale Gitarren ihre Stimmung zusätzlich zum Besten geben und der Track sich (zum Glück) immer weiter steigert. Musikalisch zwar schön arrangiert und auf jeden Fall nett zu sehen, dass die Marmozets auch anders können. Aber wie gesagt, muss man mögen.

Und damit gehen wir in die zweite Hälfte des Longplayers mit dem Namensgeber des Albums Weird And Wonderful. Coole Message, man ist nicht einfach nur anders als die ganzen Normalos, man ist schräg und großartig. Das trifft ins alternative Herz, nicht nur durch die Vocals sondern auch die Instrumentalisierung rockt den Körper durch. Mein persönliches Highlight auf dem Album. Um dann noch einmal in eine ganz andere Richtung abzudriften steht Vibetech auf dem Plan. Name ist Programm, technisch stark, atmosphärisch krachig und fetzig vom Gesamtbild her. Kopf gesenkt und ab in den Moshpit!
Langsam aber sicher nähern wir uns dem Ende, auch wenn die folgenden Songs Love You Good und Hit The Wave davon nichts verraten. Gliedern sich super in den Rest ein und fahren ein kleines Stückchen runter um dann kurz vor der Zielgeraden den Zuhörer mit Move, Shake, Hide ein letztes Mal vollkommen auszupowern. Genau richtig, stark gesetzt und einfach wahrhaftig. Als Ender haben wir dann noch den tragisch-rockigen Back To You der uns mit den schönsten Tönen mitteilt, dass jetzt leider Schluß ist. Aber kein Problem, die "Repeat"-Taste ist schon gedrückt denn dieses Album kann man sich getrost noch ein zweites, drittes oder zehntes Mal anhören, ohne, dass es langweilig wird.

Tja, was soll ich noch groß sagen? The Weird And Wonderful Marmozets ist ein geniales Teil und als Debüt so stark, da fragt man sich, was die Engländer da in den nächsten Jahren noch so raushauen werden. Volle Möhre Abwechslung, volles Rohr an Entertainment und eine gewaltige Portion Emotion machen diesen Silberling zu einem starken Stück Musik, in das man auf jeden Fall mal reinhören sollte. Wie schon vorher erwähnt sollten vor Allem Fans von Paramore mal ihre Lauscher spitzen, denn die Marmozets stehen den alteingesessen Amis eigentlich in nichts nach und strotzen voller Spielfreude und Kreativität. Ich pack mir die Scheibe erstmal ins Auto um getrost auf dem Weg zur Arbeit eine weitere Runde mitzurocken. Reinhören, zulegen, Spaß haben!

Anspieltipps:
Born Young And Free
Weird And Wonderful
Move, Shake, Hide

Tracklist
01 Born Young And Free
02 Why Do You Hate Me
03 Captivate You
04 Is It Horrible
05 Cover Up
06 Particle
07 Cry
08 Weird And Wonderful
09 Vibetech
10 Love You Good
11 Hit The Wave
12 Move, Shake, Hide
13 Back To You

Veröffentlichung:20.02.2015
Stil: Alternative / Punkrock
Label: Roadrunner
Website: www.marmozets.co.uk/
Facebook: www.facebook.com/marmozets

Cover

20.02.2015 by HerInfernalMajesty

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu MARMOZETS:

18.02.2015MARMOZETS: Albumdebüt erscheint diese Woche!(News: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.