Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Lyriel: Skin And Bones

Seit ihrer Gründung im Jahre 2003 haben Lyriel verdammt viel erreicht. Diverse Alben, viele Touren und Konzerte mit anderen namhaften Bands und weitere Specials zieren den Weg der Band aus Gummersbach. Die Marschrichtung war dabei von vorne herein klar: Femal fronted Metal mit Folk- und Gothic-Anleihen, wobei die markante und angenehme Stimme von Sängerin Jessica Thierjung den Ton angibt. Vereinzelte Umbesetzungen in der Vergangenheit hat die Formation ebenfalls gut verkraftet und nun im September mit Skin And Bones eine brandneue Langspielplatte auf den Markt geworfen.

Was dabei sofort auffällt: Es gibt weniger Folk und weniger Metal als früher. Stattdessen sich Lyriel überraschend stark im rockig-poppigen Fahrwasser. Zwar wird die LP mit Numbers, Falling Skies und dem Titeltrack Skin And Bones noch recht kraftvoll eröffnet, aber merkt man schnell, dass hier vor allem auf den Ohrwurmfaktor gebaut wird. Gegen Mitte der Scheibe wird dann richtig dem Radiopop gefrönt, wenn mit Dust To Dust, Der Weg und Astray Nummern kommen, die als solche kaum noch metallische Aspekte bergen. Wenn man mal von vereinzelten Riffs absieht.

Dies sollte man aber keinesfalls als Kritik verstehen. Natürlich, wer massive Headbang-Momente erwartet, wird auf Skin And Bones nur spärlich beglückt. Und ja, man könnte den Verdacht bekommen, dass Lyriel mit ihrem neuesten Werk ein möglichst breites Publikum ansprechen wollen. Im Ergebnis steht da dann aber ein Album, welches unheimlich vielschichtig daher kommt, über weite Strecken durch starke, ins Ohr gehende Rockmusik überzeugt und dabei die bisherigen Stärken seiner Schöüfer nicht außer Acht lässt. Wenn man nun noch bedenkt, dass ich die Platte in den letzten Tagen - wenn auch unabsichtlich - zigfach rauf und runter gehört habe, ohne davon genervt zu sein, haben Lyriel definitiv einiges richtig gemacht.

Trackliste
01. Numbers
02. Falling Skies
03. Skin And Bones
04. Black And White
05. Days Had Just Begun
06. Your Eyes
07. Dust To Dust
08. Der Weg
09. Astray
10. Worth The Fight
11. Running In Our Blood
12. Dream Within A Dream
13. Black And White (Second Skin Version)

Veröffentlichung: 26.09.2014
Stil: Gothic/Folk/Metal/Rock
Label: AFM-Records
Website: www.lyriel.net
Facebook: www.facebook.com/lyrielofficial

Cover

16.10.2014 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Lyriel:

09.09.2014LYRIEL: „Numbers“ als Videoclip und digitale Single erhältlich!(News: Musik)
21.02.2010Lyriel: Umbesetzungen in der Band(News: Musik)
07.02.2012Lyriel: Leverage(Rezension: Musik)
28.03.2011Lyriel: Paranoid Circus(Rezension: Musik)
24.09.2008Heavy Metal Cologne 2008(Bericht: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.