Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

MASTERPLAN: Novum Initium

Das Besetzungskarussell hat sich ja in den letzten Jahren sehr stark und schnell gedreht bei MASTERPLAN. So bleibt jetzt zu hoffen, dass es beim neuen Sänger Rick Altzi, aus Schweden bleibt, obwohl er ja noch einen Posten bei AT VANCE innehat. Schade nur, dass es nicht Jorn Lande oder Mike Dimeo waren, die den Sangesposten übernommen haben.

Das neue Album “Novum Initium“ enthält 11 Powermetalsongs und eines kann ich schon vorwegnehmen, Rick Altzi macht seine Sache mehr als gut. Er fügt sich vollkommen in die jeweiligen Sounds der Stücke ein und erinnert einem das ein oder andere Mal ein wenig an Jorn Lande, denn seine whiskydurchtränkte Stimme geht unter die Haut.
Das Album startet mit einem Bombast-Intro welches den wohlklingenden Titel „Per Apera Ad Astra“ trägt. Weiter geht es mit einem reinen Powermetalsongs („The Game“), der richtig Druck macht. Mit „Black Night Of Magic“ und „Return From Avalon“ Haben sich MASTERPLAN ein wenig an ihre Roots erinnert. Ein wenig nachdenklich wird man beim Stück „Earth Going Down“, was ich aber richtig gut finde, denn man sollte sich eben Gedanken um den Fortbestand der Welt machen. Ein Pluspunkt für MASTERPLAN. Auch die restlichen Songs kommen richtig fett aus den Boxen. So soll eben guter Powermetal klingen.

Was mir aber besonders positiv aufgefallen ist, die Herren von MASTERPLAN, insbesondere Gitarrist Roland Grapow legen eine ungeheure Spielfreude an den Tag, das man sofort mitgerissen wird. Durch eine noch fettere Produktion hätte man meiner Meinung aber noch mehr herausholen können. Sei´s drum, trotz allem kommt bei “Novum Initium“ keine Langeweile auf und das ist es doch was wir wollen – Unterhaltung pur!

Wo MASTERPLAN draufsteht ist auch MASTERPLAN drin, dies kann man getrost behaupten. Powermetal ohne Schnörkel und das bei keinem schlechten Song, das ist super. Die Songs sind alle stimmig und dieses Album wird nicht nur den Fans von MASTERPLAN gefallen. Hört rein ins Album “Novum Initium“ und ihr werdet mir recht geben. Wenn wie gesagt die Produktion noch ein wenig rougher wäre, dann hätten wir hier ein umwerfendes Album – hart, melodisch, gut!

Tracklist:
01. Per Aspera Ad Astra
02. The Game
03. Keep Your Dream Alive
04. Black Night Of Magic
05. Betrayal
06. No Escape
07. Pray On My Soul
08. Earth Is Going Down
09. Return From Avalon
10. Through Your Eyes
11. Novum Initium

Veröffentlichung: 14.06.2013
Stil: Powermetal
Label: AFM Records
Website: www.masterplan-theband.com
Wertung: 8 von 10 Punkte

Cover

17.07.2013 by Gisela

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu MASTERPLAN:

30.10.2019SCHMUTZKI: Verteidiger des sympathischen Spackotums(Interview: Musik)
27.04.2006d.o.c.h.!: „Was in der Zeitung steht“(News: Musik)
15.08.2006Hape Kerkeling: Ich bin dann mal weg - Meine Reise auf dem Jakobsweg(Rezension: Auditives)
31.05.2010Need for Speed World: Start im Juli(Pressemeldung: Spiele)
05.08.2009P24: Release-Termin für "Stimmen Bleiben Stumm - remixed"(News: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.