Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Darkane: The Sinister Supremacy

Was will man von einer Band erwarten, die in den letzten Jahren mehr oder weniger in der Versenkung verschwunden ist, die mit ihrem letzten Studio-Album nicht wirklich etwas reißen konnte und zuletzt mit dem Ausstieg von Sänger Jens Broman gänzlich von der Bildfäche verschwunden ist? Ob da mit dem Einstieg von Schreihals Lawrence Mackrory noch etwas zu retten ist? Aber Hallo! Nach fünf Jahren melden sich die Schweden mit ihrem Album The Sinister Supremacy zurück und zeigen deutlich, dass man 15 Jahre Bandgeschichte nicht einfach so vergessen darf!

Mit einer Rückmeldung der ganz besonderen Art lugt das Quintett um die Ecke und stößt alle negativen Vorahnungen von sich, denn die neue Scheibe kann sich wirklich hören und sehen lassen. Mit einer Mischung aus allem Vorherigen darf hier mit Herz geheadbangt werden. Eine ordentliche Portion Experimentierfreudigkeit, Spielfreude und der Quintessenz Aggressivität wirken Darkane wie auferstanden und präsentieren sich gewohnt hart aber vor Allem sehr modern. Von gierigen Mid-Tempo-Brechern wie The Decline, über dynamische Hymnen, wunderbar im Namensgeber des Albums The Sinister Supremacy zu bestaunen, bis hin zu verwzeifelten instrumentalen Momenten, zelebriert in Hate Repentance State zieht der Longplayer neue Register für ein absolut denkwürdiges Comeback. Nicht zuletzt weil Sänger Mackrory einfach genau weiß, was er da tut, denn zwischen tiefen Growls, heftigen Shouts und scheinbar tanzenden Gesangseinlagen ist nicht viel Zeit zum Durchatmen eingeplant. Ein ganz besonderes Highlight der Platte ist der Song In The Abscence Of Pain, der das gesamte Spektrum der Band in den Vordergrund schießt. Aber auch Tracks wie Ostracized oder Existence Is Just A State Of Mind dürfen dem Thrash-Metaller noch lange im Ohr bleiben.

Was soll ich da noch groß sagen? Holt euch das Ding und hört rein, denn an Härte und Bissigkeit ist die oberste Grenze erreicht, Darkane lechzen aber scheinbar danach noch darüber hinauszuschießen und sich durch euren Gehörgang zu wühlen. Und für den Liebhaber von Digipacks gibt es sogar noch zwei Songs mehr auf die Nuss! Nicht schlecht, Herr Specht, bitte mehr davon! Anspieltipps:
The Sinister Supremacy
In The Abscnece Of Pain
I, Author Of Despair

Tracklist
01. Sounds Of Pre-Existence
02. The Sinister Supremacy
03. Mechanically Divine
04. Ostracized
05. The Decline
06. Insurrection Is Imminent
07. In The Absence Of Pain
08. Humanity Defined
09. Hate Repentance State
10. Collapse Of Illusions
11. By Darkness Designed
12. Existence Is Just A State Of Mind

Digipack Bonustracks
13. Malicious Strain
14. I, Author Of Despair

Veröffentlichung: 28.06.2013
Stil: Melodic Death/Thrash Metal
Label: Massacre Records
Website: www.darkane.com
Facebook: www.facebook.com/darkane
Myspace: https://myspace.com/darkane

Cover

17.07.2013 by HerInfernalMajesty

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Darkane:

27.10.2008Darkane: Demonic Art(Rezension: Musik)
30.07.2013Darkane: Ein gelungenes Comeback mit Veränderungen!(Interview: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.