Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

The Beauty Of Gemina: Diary of a lost

Wenn ich mir so die Vergangenheit anschaue, dann scheint mir die Schweiz als Geburtsland von interessanten Bands aus dem groben Bereich "Gothic" doch eher rückständig gewesen zu sein. Zumindest gibt es nur wenige Bands, die es bis in die internationalen düsterengefilde geschafft haben.
Bisher, denn wenn ich mir die aktuelle Entwicklung ansehe, dann scheint es eine Art "neue schweizer Gothic-Welle" zu geben. Aus der Alpenrepublik treten immer häufiger finstere Gestalten hervor, um den Rest der Welt in Schrecken, und die Anhänger genial-finseterer Melodien in verzücken zusetzen.

"The Beauty of Gemina" sind eine dieser aufstrebenden Gruppen. Ihre Art, musikalisch Lebensgeschichten zu erzählen, präsentieren sie uns auf ihrem Debut "Diary of a lost", welches Ende Januar in den Handel kommen wird, um die Kraft der schwarzen Schweizer Seelen unter Beweis zu stellen. Und diesen Beweis treten sie mit einer Energie an, wie sie bei Newcomern nur selten zu erleben ist, im ganzen Album spürt man die beeindruckende Handschrift des Masterminds Michael Sele.
"there`s something in my head", was mich an etwas bereits gehörtes erinnert, Michaels Stimme und der gesamte Sound von "The Beauty of Gemina" erscheinen mir als hätte ich das schonmal gehört, doch ich komme nicht drauf wo. Dennoch, oder vielleicht gerade deswegen, ist die Musik dieser Band für mich ein warmes Hörerlebnis, nicht unbedingt neu, aber erst wunderbar anzuhören.

Vielleicht kann man die Musik irgendwo als ein Crossover aus Nine Inch Nails, Nick Cave und Diary of Dreams beschreiben, wobei solche Vergleiche ja immer nur die halbe Wahrheit darstellen. Letztlich ist es doch die eigene Komposition, die "Diary of Lost" zu einem guten Album macht, sowie die konsequente Vermischung von gothischen Rockgitarren, mit ebenso gothischen Elektrowellen.

"The Beauty of Gemina", ein Name, den ihr euch merken solltet... Oder wollt ihr die Zukunft verpassen?

Tracklist:

01. Suicide landscape
02. One step to heaven
03. Hunters
04. Kingdoms of cancer
05. Victims of love (Qui tollis)
06. Forgiveness
07. Nevertime
08. Trapped
09. Monsters in me
10. Fight song
11. Isle of desire
12. Lovehate
13. La rêve de l`infidèle

Vorraussichtliche Veröffentlichung: 26.01.2007

The Beauty of Gemina - Homepage

Cover

09.12.2006 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu The Beauty Of Gemina:

10.06.2018CASTLE ROCK 19: 29.-30. Juni im Schloss Broich!(Präsentation: Veranstaltungen)
24.03.2010The Beauty Of Gemina: At The End Of The Sea(Rezension: Musik)
04.02.2010The Beauty Of Gemina: Cover Art enthüllt(News: Musik)
22.09.2008The Beauty Of Gemina: A Stranger To Tears(Rezension: Musik)
01.06.2019AMPHI FESTIVAL 2019: Das 15. Jubiläum steigt im Juli!(Präsentation: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.