Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Electric Light Orchestra: Zoom

Schon im Jahre 2001 veröffentlichten ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA dieses Album und “Zoom“ galt damals als Comebackalbum. 15 Jahre war es still gewesen um die Band von Mastermind Jeff Lynne, der auch fast alles alleine gemacht hat. Zusätzlich wurde “Zoom“ noch mit 2 Bonussongs ausgestattet.

Ich muss gestehen die Veröffentlichung ist irgendwie an mir vor 12 Jahren vorbeigezogen ohne dass ich sie bemerkt habe. Gut also für mich ein ganz “neues“ Album. Sehr gewöhnungsbedürftig sind die beiden Opener “Allright“ und “Moment In Paradise“, denn sie verbreiten einen sehr relaxten Eindruck, was ich eigentlich nicht von ELO kenne. Richtig los geht es für mich erst beim 4. Song “Just For Love“, denn dieses Stück hat genügend Power um zu überzeugen. “Stranger On A Quiet Street“ weiß durch perfekt eingesetzte Pianopassagen. Gefühl- und Powervoll geht es dann auch weiter, bis es leider mit “Lonesome Lullaby“ und “One Day“ stark abwärts geht, denn die beiden Songs reißen mich jedenfalls nicht vom Hocker. Für „Long Time Gone“ konnte man sogar George Harrison mit seinen Slides gewinnen. Für mich aber die besten Songs auf dem Album sind “Melting The Sun“, mit einer tollen Orchestrierung, oder “Ordinary Dream“ bei dem Erinnerungen an früher, als die Stadien noch rappelvoll waren, wach werden. Hinzu kommen noch Stücke wie “Easy Money“ und “All She Wanted“ die mit ihrem stampfenden Sound voll überzeugen können. Als zweiter Bonussong, neben “One Day“, ist ein Livemitschnitt von “Turn The Stone“. Alleine das ist ein Grund dafür, dass nur beinharte Fans von ELO an diesem Album Gefallen finden können.

Trotz allem ist diese Scheibe sehr gut geeignet für Neueinsteiger, denn qualitätsmäßig ist “Zoom“ schon amtlich. Vielleicht hätte man doch noch den Ein oder Anderen neuen Song mit auf das Album packen sollen, aber das ist meine Meinung.

Tracklist:
1. Alright
2. Moment in Paradise
3. State of Mind
4. Just for Love
5. Stranger on a Quiet Street
6. In My Own Time
7. Easy Money
8. It Really Doesn’t Matter
9. Ordinary Dream
10. A Long Time Gone
11. Melting in the Sun
12. All She Wanted
13. Lonesome Lullaby
14. One Day (Bonus)
15. Turn to Stone (Live From CBS Television City) (Bonus)

Veröffentlichung: 19.04.2013
Stil: Rock
Label: Frontiers Records/Soulfood
Website: www.elo.biz
Wertung: 6 von 10 Punkten

Cover

19.04.2013 by Gisela

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Electric Light Orchestra:

21.04.2013JEFF LYNNE: Armchair Theatre(Rezension: Musik)
23.04.2013ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA: Live(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.