Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Virtual Victim: Transmission

Verspielt kann EBM sein, man glaubt es kaum... Und doch überrascht mich auch dieser Musikstil immer wieder. Wahrscheinlich liegt es daran, daß gerade elektronisch generierter Musik eine schier endlose Bandbreite an Klängen und "Instrumenten" zur Verfügung steht. Auf der anderen Seite läuft gerade dieses Genre immer wieder Gefahr, zur Retortenmusik zu werden.
Ich will nicht sagen, daß alles gleich klingt. Im Gegenteil, die Variationsmöglichkeiten sind unbeschränkt und werden vielfältig ausgenutzt. Nur fehlt vielen Bands der Wiedererkennungswert. Der durchschnittliche Hörer erkennt keinen Unterschied zwischen den einzelnen Synthesizern und Effektgeräten, die verwendet wurden, und eine verzerrte Stimme hat nicht die Markanten Eigenschaften, die viele gute Sänger und Bands ausmachen. Ich meine, Goethes Erben, Deine Lakaien, oder auch ein Robbie Williams, sie alle erkennt man an der unverwechselbaren Stimme.

Eine Band wie "Virtual Victim" kann sich also nur dadurch auszeichnen, kreative und wiedererkennbare Songs zu erschaffen, die dem Hörer unters Mark gehen, ihn packen und im Gedächtnis bleiben. zumindest wenn das Projekt nicht austauschbar bleiben soll.
Teilweise gelingt dies dem Gütersloher "Battle of the Bands 2005" - Gewinner alleine schon durch die soundmäßige Intensität seiner Songs. Ausgereift, vielschichtig, in gewisser Weise eben verspielt, das trifft es sehr gut. Besonders das Mittelfeld der CD hat es mir dabei angetan, und zeugt von der authentischen Kreativität der Band. Es fängt an mit dem mitreißenden "Schicksal", meinem subjektiven Lieblingsstück auf "Transmission", der dann aber von einem schönen, ruhigen "Fragment" der Melancholie abgelöst wird, nur um den Hörer dann wieder mit einem krachenden und melodisch hämmernden "Wake Up" aus dem Beinahe-Schlaf gerissen zu werden.

Und genau hier liegt die Stärke von "Virtual Victim". In der Vielschichtigkeit eines klasse gemachten Albums, welches jedem EBM-Fan ein Genuss sein dürfte. Hoffen wir, daß der Name und die Songs vielen Menschen im Gedächtnis bleiben, und noch weitere solcher Werke folgen werden.

Tracklist:

01. Last Journey
02. Away [Album Version]
03. Last Goodbye
04. Save me from Darkness
05. Schicksal
06. Fragment
07. Wake Up
08. Transmission
09. Killing Time
10. Single Recall
11. Save me from Darkness [R.I.P.]

Veröffentlichung: 24.02.2007

Virtual Victim - Homepage

Cover

07.02.2007 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Virtual Victim:

03.04.2006Various Artists: Lost in Darkness III(Rezension: Musik)
12.07.2009Virtual Victim: Euer Foto auf dem Cover?(News: Musik)
03.04.2007Various Artists: The Vital Terms of Rupal Records(Rezension: Musik)
01.03.2008Virtual Victim: Monatlich ein kostenloser Song(News: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.