Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Coppelius: Extrablatt

Nach drei Jahren beehren uns die werthen Herren Coppelii mit einer neuen Langspielplatte, ihrem mittlerweile fünften Album Extrablatt.
(An dieser Stelle sei erwähnt, dass die EPs unter dem Namen Frühe Werke noch einmal veröffentlicht wurden, was im Nachhinein als erstes Album gezählt wird. Addiert man dann Time-Zeit, Tumult und Zinnober, kommt man insgesamt auf fünf Alben.)

Was dem geschätzten Besitzer des Machwerkes unweigerlich auffällt, ist das Artwork. Das Booklet ist in diesem Fall ein Faltblatt, was mich zuerst zugegebenermaßen verwirrte, war ich eigentlich auf ein Büchlein gefasst. Beim Entfalten fiel mir allerdings auf, dass sich genau an das Thema der CD gehalten wurde, zeigt die Vorderseite doch die Liedtexte im Design einer Tageszeitung. Die Rückseite ziert eine große Zeichnung der Herren Coppelii, welche im Oktober 1892 von einem uns Unbekannten angefertigt wurde. Auch fanatische Bildnisse wurden im Artwork untergebracht.

Was den musikalischen Aspekt des Albums angeht, so muss gesagt werden, dass es Extrablatt leider nicht geschafft hat, mich auf Anhieb komplett zu überzeugen. Das sollte man dennoch nicht falsch verstehen. Auf der fünften Platte der Herren sind einige der besten Lieder, welche diese je geschrieben haben. So befindet sich mit Reichtum eines der massentauglichsten Lieder aller Zeiten auf Extrablatt. Auch I’d change everything, mein persönliches Lieblingslied, Keine Kamera, Mitten ins Herz und Geschwind wissen zu überzeugen. Auf der anderen Seite gibt es aber eben auch Stücke, die nicht sofort von sich überzeugen, wie zum Beispiel Glaubtet Ihr? oder Locked Out, welche erst nach mehrmaligem Hören ihr ganzes Potenzial entfalten und dem geneigten Zuhörer im Ohr verweilen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Extrablatt qualitativ sehr gut an seine Vorgänger anschließt. Der Klang der Coppelii hat sich zwar kaum verändert, dafür hat man aber scheinbar mehr Wert aufs Mastering gelegt, was der Klangqualität zu Gute kommt. Insgesamt ein sehr gutes Album, dessen Kauf sich definitiv lohnt. Trackliste:

1. Spieldose
2. Welt im Wahn
3. Reichtum
4. Bitten Danken Petitieren
5. Locked out
6. Butterblume
7. Keine Kamera
8. I'd change everything
9. Glanz und Eleganz
10. Glaubtet Ihr?
11. Mitten ins Herz
12. Running free
13. Geschwind
14. Maria

25.02.2013 by DrunkenGypsy
Coppelius in unserer Banddatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Coppelius:

20.03.2007Coppelius: Neues Album(News: Musik)
29.07.2009Z-Effektor: Zwischen XII Uhr(Rezension: Musik)
15.02.2013Blackfield Festival 2013: Line-Up ist komplett(Pressemeldung: Veranstaltungen)
20.08.2009Zita Rock & Folk Festival 2010: Erste Bandbestätigungen(News: Veranstaltungen)
29.10.2009Zita Rock & Folk Festival 2010: Das Line-Up nimmt Gestalt an(News: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.