Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Advertisement:

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Adorned Brood: Kuningaz

Ich mag Adorned Brood. Als ich vor einigen Jahren den Pagan Metal für mich entdeckte, waren die Grevenboicher eine der Bands, die maßgeblich meine Zuneigung zum Genre geprägt haben. Seitdem sind viele Tropfen durch die diversen Flüsse unseres Landes gewandert, es gab neue Alben und Re-Releases und letztlich auch einen Label-Wechsel von Black Bards zu Massacre Records. Heuer steht eine neue Langrille der Formation um Mastermind Frost an, ich lausche dieser und meine Eindrücke sind zwiegespalten.

Grundsätzlich merkt man, dass Adorned Brood seit ihrem letzten Werk Hammerfeste noch einmal gereift sind. Vieles wirkt professioneller und detaillerter als bei früheren Alben, aber gerade das mag auch den Ausschlag dafür geben, dass ich nicht ganz so begeistert bin wie in der Vergangenheit.
Versteht mich nicht falsch, Kuningaz ist ein starkes Album, aber mein subjektiver Eindruck ist, dass der markante Adorned-Stil ein wenig verloren gegangen ist. Stücke wie z.B. A War Poem oder Men klingen zwar gut, aber auch ein wenig austauschbar mit anderen Acts... "Gute, alte" Adorned Brood-Refrains findet man dann doch eher in Tracks wie Victory Or Valhall oder Kreuzeslast.

Es ist schwer zu greifen, was mich stört... Zuviel Thrash/Power, das eine oder andere unpassende Solo vielleicht. Das sind natürlich persönliche Wahrnehmungen, die längst nicht jeder teilen wird. Und generell sollte man selbstredend jeder Band Entwicklung und Richtungsänderungen zugestehen, gar keine Frage. Aber wenn mir diese dann nicht so sehr zusagt, kann ich das eben auch nicht verschweigen.

An der grundsätzlichen Qualität gibt es dabei allerdings nichts auszusetzen. Adorned Brood wissen, was sie wollen und setzen es großartig um. Kuningaz ist an sich definitiv ein sehr gelungenes Musikwerk, welches sicher viele Leute begeistern wird... Vielleicht packt es mich auch früher oder später. Zum jetztigen Zeitpunkt jedoch würde ich wohl die alten Scheiben der Brut, wie Hiltia, Wigand oder auch Noor, bevorzugen.

Trackliste
01. Einkehr
02. Kuningaz
03. Call Of The Wild
04. Victory Or Valhall
05. Hugin
06. Men
07. Kreuzeslast
08. Just A Fight
09. Munin
10. A War Poem
11. We Are Legion

Veröffentlichung: 23.11.2012
Stil: Pagan/Folk Metal
Label: Massacre Records
Website: www.adornedbrood.de
MySpace: www.myspace.com/adornedbroodde
Facebook: www.facebook.com/Adorned.Brood

Cover

08.11.2012 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Adorned Brood:

21.08.2009Nightshade präsentiert: Black Troll Winterfest in Essen!(Präsentation: Veranstaltungen)
10.08.2013Difused: Mit neuem Sänger heiß auf Live!(Interview: Musik)
30.09.2010Heathen Rock 2011: Support Your Way Of Music(Vorbericht: Veranstaltungen)
06.09.2009Manegarm: Details zum neuen Album(News: Musik)
29.09.2010Adorned Brood: Hammerfeste(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Mobil: 0170/3475907

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2018 by Nightshade/Frank van Düren.