Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Orden Ogan: To The End

Nach einem sehr interessanten Interview mit Orden Ogan vor einigen Tagen, freuen wir uns außerordentlich über den Release der neuen Scheibe. Orden Ogan - To The End ist das 3 Studioalbum der deutschen Epic/Melodic-Combo aus dem schönen Arnsberg. Wir sind uns alle einig, dass sich das Warten gelohnt hat.
Gleich mit The Frozen Few geht To The End in die Vollen. Ein wunderbar ausgearbeiteter Instrumentalsong, der melodisch und in seinem Aufbau eine perfekt, dynamische Hinleitung zum bevorstehenden Song To The End ist. Unglaublich präzise Gitarrenriffs, sowie Drums die ( man glaubt es kaum!!! ) an As I Lay Dying erinnern. Dieser Song ist wohl einer der stärksten Namensgeber einer Platte, die ich jemals gehört habe, denn er ist das fehlende Bindeglied des Epicmetal, mit modernstem Riffing. Sänger Seebs Stimme ist grandios in Szene gesetzt, eingebettet und die gesamte Produktion, die auf seine Kappe geht, katapultiert Orden Ogan in unsere Ohren. Weiter geht es mit Things We Believe In, zu dem es bei einem namenhaften Internetportal ein offizielles Musikvideo gibt.
Anfangs ist der Song recht folkig, aber dann geht es wieder richtig ab und das ohne die typische Vorhersehbarkeit, die normalerweise dieses Genre beherrscht. Dennoch werden klassische Merkmale, wie hymischer und mehrstimmiger Gesang verwendet. Schon oft gehört, aber hier wirkt es nicht langweilig und wenn 1001 Kehlen singen: We should die for the things we believe in!!!, geht das ins Ohr und man singt mit. Geht ganz automatisch und tut nicht weh. To The End bleibt dem gesetzten Konzept treu. So gibt es typische Powermetalsongs und natürlich eine sehr schöne Ballade. The Ice Kings heißt das gute Stück und ist eigentlich ein Phänomen. Reduziert auf minimalstes Gedudel, gepaart mit genialem Songwriting, steckt dieser Song sogar unerreichbare Klassiker in die Tasche.

Ich denke wir sollten es kurz machen: Orden Ogan - To The End, ist kein billiger Abklatsch bekannterer Bands, sondern kreiert ein völlig neues Bild in dem Bereich, der weitestgehend als Epic, Melodic, Power usw. beschrieben wird. Aber man kann die Fans, die auf das klassische Bild stehen beruhigen, denn Orden Ogan sind ihren Wurzel treu geblieben!!! Es wird lediglich auf eine fantastische Art und Weise deutlich gemacht, dass es auch gut gehen kann, wenn man sich entwickelt. Alles in Allem die perfekte Platte und der entgültige Beweis, dass es Erfahrung und viel Talent braucht, um die Menschen zu erreichen.
Vielen Dank, Orden Ogan.

Tracklist
01. The Frozen Few
02. To The End
03. The Things We Believe In
04. Land Of The Dead
05. The Ice Kings
06. Till The Stars Cry Out
07. This World Of Ice
08. Dying Paradise
09. Mystic Symphony
10. Angels War
11. Take This Light

Veröffentlichung: 26.10.2012
Stil: Epic/Melodic Metal
Label: AFM Records
Website: http://www.ordenogan.de/

26.10.2012 by MurderTrain
Orden Ogan in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Orden Ogan:

12.02.2015ORDEN OGAN: Als Main Support für POWERWOLF-Tour bestätigt!(News: Musik)
29.12.2009Orden Ogan: Making Of zu "Easton Hope" - Part II(Video: Musik)
20.03.2015POWERWOLF: Enthüllen Albumtitel Und Artwork!(News: Musik)
19.12.2009Orden Ogan: Erster neuer Song online(News: Musik)
12.08.2013Summers End Open Air: Running Order 2013 steht fest(News: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.