Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Interview (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

MONO INC.: Ein Spiegel der momentanen Gefühlswelt


Interview Mono Inc. Mono Inc. sind wieder da, auch wenn sie nie wirklich weg waren (und das ist auch gut so!) und ihr neues Album After The War ist eingeschlagen wie eine Bombe. Es gibt viele Neuigkeiten über Label, Entwicklung und die anstehende Europa-Tour und die erzählt euch jetzt Drummerin Katha.

Nadine:
Hallo, hier ist Nadine! Erst einmal Dankeschön, dass dieses Interview möglich ist. Wer beantwortet mir denn meine Fragen?

Katha:
Hallo, hier ist Katha, die Drummerin von Mono Inc.

Nadine:
Nach nur knapp 1 1/2 Jahren habt ihr gerade euer neues Album After The War herausgebracht. Wie geht es euch jetzt damit? Und wie waren die bisherigen Resonanzen?

Katha:
Uns geht es wunderbar. Die Veröffentlichung des Albums auf dem "SummerBreeze Festival" war ein großer Erfolg und eine wirklich fette Party. Wir sind selber sehr stolz auf dieses Album und auch die Reaktionen der Fans zeigen, dass wir irgendwas richtig gemacht haben. Das fühlt sich wirklich, wirklich gut an! :-)

Nadine:
Ihr startet und beendet das Album mit dem Sound von Waffen. Handeln die Songs auch insgesamt vom Krieg und was danach passiert? Und was wolltet ihr mit dem Album generell ausdrücken?

Katha:
Auf dem Vorgängeralbum Viva Hades ging es darum, wie wie Menschen uns selber vernichten. Alle wollen immer höher, schneller und weiter und dabei wird auf nichts und niemanden Rücksicht genommen, weder auf Mitmenschen, noch auf unseren Planeten. Wie der Titel After The War schon sagt, ist der Krieg nun vorbei. Wir haben es geschafft uns und unseren Planeten selber zu zerstören. Alles liegt in Schutt und Asche und nun stellt sich die Frage: "Wofür das alles?" Aber zum Glück ist da immer noch ein kleines bisschen Hoffnung, eine kleine Blume die sich ihren Weg durch den grauen Asphalt sucht.

Nadine:
Wie entstehen bei euch die Songs? Arbeiten alle gemeinsam an den Tracks oder gibt es einen Main-Writer bei euch?

Katha:
Unser Sänger Martin ist unser "Mastermind". Er hat nunmal die besten und die meisten Ideen. Oft kommt er schon mit völlig fertigen Songs in den Proberaum, manchmal auch nur mit Ideen, die wir dann gemeinsam im Studio ausarbeiten. Glücklicherweise kann sich jeder von uns mit seinen Texten und Songs zu 100% identifizieren. Da jeder seinen eigenen Stil an seinem Instrument mit einbringt und sich bei der Umsetzung frei ausleben kann, entsteht dann der ganz eigene Mono Inc. Sound.

Nadine:
Auf dem neuen Album habt ihr auch Klavier und Keyboardpassagen. Wer hat die für euch eingespielt?

Katha:
Wir haben eigentlich fast alle Klavier gelernt, aber im Studio hat Martin alle Klavierpassagen eingespielt, da er die meisten Songs sowieso am Klavier komponiert.

Nadine:
Wie würdet ihr selbst beschreiben, wie ihr euch vom letzten Album Viva Hades zum neuen Werk entwickelt habt?

Katha:
Durch jede Tour und durch jedes Album wächst man als Band immer mehr zusammen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass wir regelrecht eins sind und uns blind verstehen. Dazu kommt, dass wir schon immer nur das gemacht haben, was uns gefällt und uns beschäftigt. Somit ist im Grunde ein jedes Mono Inc. Album ein Spiegel der momentanen Gefühls- und Interessenwelt dieser Band. Seit dem letzten Album sind wir z.B. wirklich rockiger und schneller geworden. Das liegt ganz einfach daran, dass uns momentan besonders das Abrocken mit den Fans auf den Konzerten anfixt.

Nadine:
Ihr habt gerade einen Labelwechsel hinter euch uns jetzt seid ihr bei SPV/ Rookies & Kings. Wie kam es dazu?

Katha:
Wir waren mit unserem Label NoCut immer sehr glücklich. Uns ist wichtig, unsere eigenen Entscheidungen treffen zu dürfen und nicht in eine Ecke oder Richtung gedrängt zu werden. Wir wollen uns für niemanden verbiegen. Auch SPV und Rockies & Kings geben uns genau diese Möglichkeit und sind trotzdem ein großer Schritt nach vorn. So wurde unser neues Album After the War nun sogar weltweit veröffentlich. Noch dazu gehen wir jetzt auf eine kleine Europatour. Die Entscheidung war also eindeutig die Richtige und für uns eine Treppenstufe weiter zum Ziel.

Nadine:
Ein kleiens Beispiel:Ihr habt dieses Jahr auf dem Castle Rock als Headliner gespielt. Als ich euch 2009 das letzte Mal da gesehen habe, wart ihr noch unter den Openern aufgeführt. Wie beschreibt ihr selber euren Werdegang die letzten Jahre über?

Katha:
Wir haben in den letzten 5 Jahren wirklich unglaublich viele Konzerte gespielt, als Support, auf Festivals und später auf unseren eigenen Touren. Manchmal war der Weg echt hart und steinig und manchmal war alles so richtig fett. Das Wichtigste ist, dass wir nie die Spielfreude verloren haben. Noch heute ist LIVE spielen ALLES für uns. Wir haben uns dabei aber natürlich enorm entwickelt, viel gelernt und uns gefunden. Es ist toll jetzt endlich zu spüren, dass sich die ganze Arbeit wirklich gelohnt hat und wir mit dem, was uns glücklich macht, noch soooo viele andere Leute glücklich machen können.

Nadine:
Ihr seid dieses Jahr noch sehr viel unterwegs. Gibt es eine Location oder eine Show, auf die ihr euch besonders freut oder die ganz Besonders für euch war?

Katha:
Ich freu mich zunächst natürlich ganz besonders auf die Auslandsshows. Ich wollte zum Beispiel schon immer mal nach London und nun darf ich gleich bei meinem ersten Besuch dort ein Konzert spielen. Das ist schon irgendwie echt krass, oder? Bei den Clubshows in Deutschland hat jeder von uns seinen eigenen Club auf den er sich ganz besonders freut. Martin und ich freuen uns zum Beispiel immer auf das Kammgarn in Kaiserslautern. Die haben echt schöne Duschen und wir sind die Hygiene-Freaks der Band. ;-) Manu dagegen liebt das Huxley's in Berlin. Die haben immer das tollste Catering der Tour. Tja, und Carl freut sich schon jetzt drauf im Dezember endlich das Docks auf der Reeperbahn in Hamburg zu rocken. Die Show, die uns dieses Jahr in bester Erinnerung geblieben ist, war glaub ich für alle der Tag der Album-Veröffentlichung auf dem "SummerBreeze" in Dinkelsbühl. Was für ein Meer von gut gelaunten und feiernden Menschen. Ich kriege heute noch Gänsehaut, wenn ich daran denke.

Nadine:
Steht danach erst einmal eine Pause an oder geht es nahtlos weiter? Und seid ihr schon an Planungen für das nächste Album dran?

Katha:
Wir brauchen keine Pausen. ;-) Das ist der Vorteil daran, wenn Du etwas machst, was Dir wirklich Spass bringt. Jetzt einen Break einzuschieben wäre eher eine Qual für uns. Spätestens auf der After The War-Tour im Oktober werden die nächsten Ideen anfangen zu sprudeln und wir freuen uns drauf!

Nadine:
Ihr wart und seid noch mit vielen unterschiedlichen Bands unterwegs. Gibt es eine "Traumband" mit der ihre gerne mal spielen oder die ihr gerne supporten würdet?

Katha:
Im Moment sind wir ehrlich gesagt dankbar, dass wir unsere eigenen Shows spielen dürfen. Wir haben bei all den Supporttouren wirklich viel Spass gehabt und viele tolle Bands kennengelernt. Wir haben aber auch das Gegenteil erleben müssen und das hat manchmal wirklich genervt. Deshalb ist es nun für nun echt etwas Besonderes unser eigeneren Herr zu sein und unsere Supportbands so fair zu behandeln, wie wir es von wirklich großartigen Bands, wie Subway to Sally, auch erfahren durften.

Nadine:
Dann dürft ihr jetzt noch gerne ein paar Worte an eure Fans und an die Leser richten

Katha:
Wir danke Euch für all Euren Support. Ihr seid toll!!!!
See you After the war!!!!

Nadine:
Dann bedanke ich mich wirklich sehr für das Interview und wünsche euch noch viel Erfolg für die Zukunft!

Katha:
Vielen Dank und gern geschehen! :-)

Review zu After The War
Website: http://www.mono-inc.com
MySpace: http://www.myspace.com/monoincmusic
Facebook: https://www.facebook.com/monoinc

Art des Interviews: Email
25.08.2012 by HerInfernalMajesty

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu MONO INC.:

15.05.2011Summers End Open Air: Gelände JUZ Andernach - 27.08.2010(Bericht: Musik)
02.12.2013Amphi Festival 2014: Neue Bands & "Call The Ship 2 Night"(Pressemeldung: Veranstaltungen)
14.10.2010Zita Rock 2011: Erste Bands bestätigt(Pressemeldung: Veranstaltungen)
02.08.2011Amphi Festival 2011: Entspannt am Tanzbrunnen(Bericht: Veranstaltungen)
06.08.201310 Jahre FEUERTAL FESTIVAL: Mit SALTATIO MORTIS, LETZTE INSTANZ, SUBWAY TO SALLY uvm.!(News: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.