Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Interview (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Harpyie: Der Mix aus Metalcore und Folk machts

Der Sound von HARPYIE ist zwar nicht von Grund auf neu aber trifft mitten ins Herz und den Geschmack von allen Folk-Metal-Fans. Das haben sie auf ihrem Debut-Album Blindflug bewiesen. Genauso ehrlich wie ihre Musik hat sich Sackpfeifer Michael von Ullrichstein meinen Fragen gestellt und plaudert über Gründung, Familie und über alles, was man über die Newcomer wissen sollte.

Nadine:
Hallöchen, schön, dass du dir die Zeit nimmst!:) Mit wem führe ich denn jetzt dieses Interview?

Michael:
Mit Michael von Ullrichstein, Sackpfeife bei HARPYIE

Nadine:
HARPYIE sind ja ganz neu und jung auf dem Markt. Wie lange gibt es euch denn schon ingesamt, woher kennt ihr euch und wie habt ihr euch zusammengefunden? Und was hebt euch von anderen Bands ab?

Michael:
Die Urbesetzung fand sich im März 2011, komplett waren wir dann im August. Ein paar kennen sich aus anderen Bandprojekten, andere von Facebook oder sind Bekannte gewesen. Was uns von anderen szenespezifischen Bands abhebt ist sicher der Sound und der damit verbundene Mix aus Metalcore und Folk. Das haben wir so in der Form noch nirgends gehört.

Nadine:
Ihr seid ja bei dem Label "Trollzorn". Wie kam die Zusammenarbeit zustande?

Michael:
Das war purer Zufall. Die Jungs von Trollzorn kommen ja auch aus unserer Gegend und irgendwie haben sie von uns erfahren.

Nadine:
Gerade habt ihr euer Debut-Album Blindflug rausgebracht. Wie lange habt ihr an den Songs geschrieben, bzw. existieren manche von denen schon ganz lange aber es gab nie die Möglichkeit die zu releasen?

Michael:
Das Album bzw. die Songs dokumentieren ja unseren Werdegang. Die ersten Songs waren z. B. schon fertig als ich im August dazukam. Für uns war klar das jeder Song auch aufs Album muss, bis auf einen haben wir auch alle mit aufs Album genommen.

Nadine:
Wie war die bisherige Resonanz auf Blindflug? Und hattet ihr schon die Gelegenheit manche Songs live zu präsentieren?

Michael:
Die Reaktionen bzw. Rezensionen sind durchaus unterschiedlich. Im Großen und Ganzen sind sie durchweg sehr positiv. Wir sind aber auch für jede konstruktive Kritik sehr dankbar, haben wir doch auch so die Möglichkeit an uns zu arbeiten und Dinge zu hören die wir schon nicht mehr hören ;-)
Es gab aber auch Reviews von Menschen deren persönlichen Geschmack wir nicht trafen, dementsprechend „weniger schön“ fiel dann auch die Review aus, was ich persönlich sehr schade finde. Wer nicht auf Mittelalter-Rock steht sollte am besten auch keine CD´s aus dem Bereich bewerten ;-)
Live konnten wir bisher alle Stücke präsentieren, was uns auch sehr viel Spaß macht. Auf der Bühne fühlen wir uns auch zuhause und sehr wohl.

Nadine:
Wer sind eure musikalischen Vorbilder und woher bekommt ihr die Inspiration für eure Songs? Gibt es eine Band, mit der ihr besonders gerne mal spielen / die ihr Supporten möchtet? Oder die gar euch Supporten sollen?

Michael:
Die musikalischen Vorbilder liegen bei jedem ganz unterschiedlich gewichtet im Metalcore und/oder im Mittelalterbereich. Ich persönlich höre eigentlich alles an Musik was sich für mich gut anhört, das ist durch nahezu alle Sparten gezogen. Außer Schlager und Volksmusik höre ich wirklich alles, je nach Laune und Stimmung. So ist für mich natürlich das Spektrum der Inspiration sehr hoch. Genauso sieht es bei den anderen Harpyien aus, jeder lässt sich auf seine Art von der Muse küssen. Mit welcher Band wir gerne mal spielen wollen oder Supporten…darüber haben wir uns in der Form noch keine Gedanken gemacht, wir feiern die Feste wie sie fallen, sind für alles offen und freuen uns über jede Band mit der wir die Bühnen dieser Welt teilen dürfen
:-)

Nadine:
Wie hat sich die Idee entwickelt, mittelalterliche Instrumente mit Metalelementen zu kombinieren?

Michael:
Wirklich neu ist die Idee ja nicht, wir schreiben die Songs bisher aber erst mal nur für die klassischen Rockinstrumente und die Folkinstrumente kommen dann hinzu. Viele Bands aus dem Genre machen es genau andersrum, was man dann im Ergebnis auch hört, da die Sackpfeifen meist sehr Omnipräsent sind. Mir sind ständig quakende Sackpfeifen auch irgendwann zu viel, und das sage ich als Sackpfeifer ;-)

Nadine:
Können eure traditionellen Musiker auch moderne Instrumente spielen? Überhaupt, wer von euch beherrscht was, nicht unbedingt nur bei HARPYIE sondern auch insgesamt?

Michael:
Eigentlich sind für jeden von uns die bisherigen Instrumente die wir bei HARPYIE spielen auch unsere primären Instrumente.

Nadine:
Bisher sind dieses Jahr vier Termine bekannt, an denen man euch live sehen kann. Werden das noch mehr? Könnt ihr eins von den Festivals besonders empfehlen?

Michael:
Insgesamt sind wir dieses Jahr schon an 12 Terminen in ganz Deutschland zu sehen. 8 davon sind schon vorbei. Unter anderem spielten wir auch dieses Jahr auf dem Wave-Gotik Treffen in Leipzig, was eine tolle Erfahrung war.
Am 16.6 sind wir beim „Rock on the Beach“ Festival in Bielefeld dabei, am 30.6. beim Rockwiese Open Air in Bad Oeynhausen. Auf unserer Homepage und der Facebookseite findet ihr näheres zu den Terminen.

Nadine:
Ist denn eine eigene Tour auch schon in Planung?

Michael:
Damit wir Hallen füllen können, ist ja schon wichtig das die Leute überhaupt von uns wissen. Daran arbeiten wir erst mal, bevor wir eine eigene Tour planen ;-)

Nadine:
Wie sieht euer weiteres Jahr noch so aus? Und wie lässt sich die Band mit dem Privatleben kombinieren? Michael:
Im Moment stecken wir in so vielen Planungen, da ist zum einen unser erstes eigenes Musikvideo, das Songwriting für die neue CD, die Liveauftritte und andere spannende Dinge auf die sich unsere Fans freuen dürfen. Privatleben und Bandleben unter einen Hut zu bekommen ist schon eine Gradwanderung, für den einen mehr für den anderen weniger. Wir sind aber alle sehr froh dass wir (Ehe) Partner haben die uns in Allem unterstützen und den Rücken stärken. Ohne diesen grandiosen Rückhalt wäre das ganze Projekt sicher nicht in der Form durchführbar. Dafür danken wir alle unseren Familien! :-)

Nadine:
Du darfst euren Fans und allen anderen Lesern jetzt gerne noch ein paar Worte mitteilen!

Michael:
Unseren Fans schulden wir ein riesen Dankeschön! :-) Ohne den klasse Support wären wir sicher nicht da wo wir jetzt sind. Wir hoffen und wünschen uns dass wir noch mehr Menschen mit unserer Musik erreichen und unsere Fanbase stetig wächst. Wir können auch schon einen ganz tollen Fanclub unser eigen nennen, mit vielen aktiven und tollen Menschen. Wer sich den „Sturmvögeln“ anschließen möchte kann dies auf Facebook oder über http://sturmvogel.greysky.de Auch wir sind aktiv im Forum des Fanclubs vertreten, dort schreibe ich auch unser Tourtagebuch, was es nur und exklusiv im Fanclubforum zu lesen gibt :-)

Rezension zu Blindflug
www.harpyien.de

Art des Interviews: Email
18.06.2012 by HerInfernalMajesty
Harpyie in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu Harpyie:

28.02.2019TANZWUT: Tournee zu "Seemannsgarn" im Herbst steht fest(News: Musik)
05.06.2012Harpyie: Blindflug(Rezension: Musik)
09.04.2019IN EXTREMO: Im Studio und Tourdaten(News: Musik)
02.07.2019HARPYIE: In Auroras Schatten(Interview: Musik)
14.03.2023SOULBOUND: "Das ist das, wofür wir leben!"(Videointerview: Musik)
Modbrix
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.