Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

5 Star Grave: Drugstore Hell

Italien. Schönes Land, schöne Leute. Gutes Essen und guter Wein. Ein beliebtes Reiseziel für Familien und Abenteurer. Jetzt aber auch ein Lieferant an arschgeiler Musik.
Die Rede ist hier von 5 Star Grave, die sich mit Drugstore Hell nach 4 Jahren endlich wieder zurück melden. Das dynamische Sextett legt die Messlatte zur Jahresmitte ganz schön hoch und wer da mithalten will, der muss sich mächtig ins Zeug legen.

Los geht es mit Terminal Bedroom. Nach kleinem Keyboardintro bleibt wenig Zeit zum Überlegen. Das ist absolut geil prodizierter Shit, der nicht anders zu beschreiben ist als meisterhaft. So viele Bands scheuen sich davor auch einmal genreuntypische Elemente zu verwenden, doch Terminal Bedroom zeigt eindeutige Merkmale eines Popsongs. Eingängige Keyboardmelodie die sich im Laufe des Songs wiederholt, einen einfachen und doch dynamischen roten Faden, sowie wohldosiertem Geshoute, inklusive knallharter Gitarrenriffs.
5 Star Grave - Drugstore Hell ist ein buntes Sammelsorium aller Musikrichtungen, wobei es "bunt" nicht zur Gänze trifft, denn eigentlich handelt es sich eher um viele Rottöne. Soll heißen, es ist hart, aggressiv, niederschmetternd und dennoch irgendwie lebensbejahend. Man sollte es einfach mal hören. Wo Death Times Eleven als purer Punktrack daher kommt, der simple gehalten und sehr eingängig ist, so bietet Boy A einen Ausflug in die Industrialschiene, verbunden mit pumpenden Gitarren und knatternden Drums. Später ist dann da noch sowas wie Kindergesang und wer da nicht verwirrt aufhorcht, der tut dies spätestens bei dem merkwürdig anmutendem Keyboardsolo, welches so strange ist, dass es schon wieder geil ist
. Das Jahr 2012 wird für 5 Star Grave ein sehr gutes Jahr, denn mit einem Album wie Drugstore Hell kann die nächste Stufe auf der Erfolgsleiter ohne Anstrengung genommen werden. Wenn es eine Definition für Modern Metal gibt, dann sollte etwas über 5 Star Grave darin stehen. Besonders Lemmings zeigt dies deutlich. Mit viel Liebe zum Detail ist den Jungs eine Komposition gelungen, die nicht zuletzt auch durch den Mix und das Mastering von Tobias Lindell an einer Tiefe gewinnt, die man sich für so manch andere Band ebenfalls wünscht. Fern von stupidem Gedudel, mit einem Höchstmaß an Perfektion und technischem Know-How, haben Drugstore Hell für ein breites Spektrum an Hörern genu das Richtige zu bieten.
Ich hoffe wir müssen nicht wieder 4 Jahre warten, bis es etwas Neues von 5 Star Grave gibt.

Trackliste
01. Terminal Bedroom
02. Death Put A Smile On My Face
03. Love Affair With The Beast
04. Daddy
05. Death Times Eleven
06. No Devil lived On
07. Dead Girls Don‘t Say No
08. Boy A
09. If
10. When The Lights Go Out
11. Lemmings

Veröffentlichung: 25.05.2012
Stil: Modern Metal
Label: Massacre Records
Website: http://www.5stargrave.com

25.05.2012 by MurderTrain

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.