Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Interview (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Schandmaul: Die Ersatzbank darf auch mal ran!

Eine Hauptstadt-Tour, ein langer Festival-Sommer, eine fette Kehlkopfentzündung und der Baby-Boom. 2011 war ein gutes Jahr für die Folkrock-Combo Schandmaul und jetzt sind die Jungs und Mädels auf der B-Tour durch die kleineren Städte. Frontman Thomas hat sich mit mir vor dem Konzert in Siegburg zusammengesetzt und über Ersatzmusiker, weinende Metaller und singende Russen unterhalten.

Nadine:
Hallo Thomas! Erstmal schön, dass wir dieses Interview mit dir machen können!

Thomas:
Hallo! Kein Thema!

Nadine:
Erstmal, wie geht es dir denn überhaupt, du hattest ja eine Kehlkopfentzüdung...

Thomas:
War nicht schön. Das hat fast acht Wochen gedauert und mit täglichen Arztbesuchen... Ja, wünscht man seinem Feind nicht! Stimme ist wieder okay, dafür hab ich jetzt Rücken (lacht)

Nadine:
Gestern habt ihr ja zum Auftakt in Münster gespielt. Wie lief die Show?

Thomas:
Superviel Spaß gemacht, es waren tausend Leute da und, ja, Party. Gestern war für die Anna der Tobi von Fiddler's Green da. Hat auch wunderbar funktioniert, der ist heute Abend auch dabei. Jetzt ist bald die ganze Auswechselbank da. Birgit wird jetzt noch zwei Konzerte spielen, dann wird sie auch in Schwangerschaftsurlaub gehen. Dann sind komplett 1/3 der Band mit Ersatzspielern besetzt(grinst).


Thomas und ich

Nadine:
Finden sich denn da immer Leute zum Einwechseln?

Thomas:
Es ist durchaus schwierig! Jetzt gerade für Birgit, die ja sehr viele Instrumente spielt, also Dudelsack, Flöten, Tröten und das Alles, da müssen wir mehrere Leute einsetzen, also einer der dann Dudelsack spielt und einer der dann Flöte spielt weil alles so auf einmal, das ist echt schwer.

Nadine:
Und wen habt ihr dann noch mit im Boot?

Thomas:
Der Tobi spielt heute noch, dann kommt Ally The Fiddle von ASP, die macht dann den Rest der Tour und die Birgit...ja mal gucken, wie lange sie jetzt noch spielt, also das entscheidet sie gerade täglich.

Nadine:
Aber es kann nicht sein, dass sie dann mitten im Song sagt "Oh, ich muss dann mal weg..."?

Thomas:
Nee, da muss sie dann durch(lacht)

Nadine:
Wie fühlt es sich denn an, wieder auf der Bühne zu stehen?

Thomas:
Also das waren ja nur zwei Monate Krankheitspause und dann ging es direkt wieder auf die Bühne, zwei, drei, dann ging es wieder los. Also es war nicht so, dass wir da irgendwas nochmal neu proben mussten. Einmal kurz erinnern und dann sind wir wieder da. Wir haben ja mal eine längere Pause gemacht, das war bevor Traumtänzer rauskam und danach waren Festivals bis letzten september und dann imemr mal wieder Studioarbeit und geprobt, also so richtig Pause gibt es also nicht.

Nadine:
Nächstes Jahr werdet ihr schon 15 Jahre alt...

Thomas:
Unfassbar, oder?

Nadine:
Ja! Ich erinner mich noch an das zehnjährige Jubiläum!

Thomas:
Geht flott!

Nadine:
Gibt es denn einen bestimmten Moment der ein bestimmtes Konzert, einfach Etwas, an das du dich ganz besonders gut zurückerinnerst?

Thomas:
Da gibt es natürlich en masse Sachen, an die man sich erinnert, wie eben das Zehnjährige, das bleibt im Hirn auf ewig, das erste mal Wacken bleibt im Hirn, das erste M'era Luna, also irgendwie das erste Mal ist halt immer krass und wenn dann da vierzig, fünfzigtausend Menschen vor der Bühne stehen und bei Willst du Pipi in den Augen haben, obwohl sie solche Metaller sind, dann ist das schon ein schönes Gefühl(grinst)

Nadine:
Zu eurem Jubiläum findet dann nächstes Jahr ein kleines Festival statt, am 30. und 31. August im Kölner Tanzbrunnen. Die einizige Band, die schon bekannt ist, die neben euch spielt ist ja Saltatio Mortis. Kann man da denn schon mehr verraten, wer zum Beispiel noch so da sein wird?

Thomas:
Wollen wir noch nicht! Die Spannung muss bis zum Letzten aufrecht erhalten werden (grinst) Nee, da tummeln sich Einige, das wird was richtig Feines. Wir geben ja zwei Konzerte, am ersten werden wir unser "Zirkus Krone Programm", dieses Kunststück nochmal aufführen, mit Streichern und dem ganzen Pipapo, mit Klavier und Flügel und haste nicht gesehn und am Tag drauf dann Rock'n'Roll.

Nadine:
Wählt ihr denn da die Bands alleine aus oder gibt es auch welche, die zu euch kommen und da gerne mitmachen würden?

Thomas:
Wir haben angefragt "Habt ihr Bock zu spielen?" und dann hieß es eigentlich immer nur "Ja"(grinst)

Nadine:
Traumtänzer liegt ja jetzt ein Jahr zurück, wann kann man denn mal mit einem neuen Album rechnen?

Thomas:
Also wir schreiben schon, haben auch schon einige Songs auf dem Zettel stehen ich denke mal...also es ist ganz sicher, dass wir nächstes Jahr ins Studio gehen, eben erstmal die ganzen Konzerte abfrühstücken, und dann mal gucken, wann's rauskommt. Nächstes Jahr wahrscheinlich nicht, aber dann Anfang übernächsten Jahres.

Nadine:
Also dann nach dem Jubiläumskonzert...

Thomas:
Achja, das steht ja dann auch noch an! Wird eben nie langweilig(grinst)

Nadine:
Gibt es denn schon Songs die soweit fertig sind, dass man die schon präsentieren KÖNNTE?


"Der Fan an sich, der soll seinen Arsch hochkriegen und vorbeikommen denn wir machen Spaß!"

Thomas:
Was heißt fertig...Also dadurch, dass die beiden Mädels jetzt rausfallen, gibt es ganz viele Songs, wo Bass, Schlagzeug, E-Gitarre und Akustikgitarre schon fertig sind aber noch keine Flöten und keine Geigen drauf sind. Weil Anna könnte jetzt jede Minute werfen, die wartet jetzt, glaube ich, seit dem 10. Das heißt, sie ist eigentlich schon überfällig. Ich glaube, nach zwei Wochen leitet man dann ein. Ja, und Birgit ist halt im Juni dran, das heißt, die Mädels sind das Jahr über, mehr oder weniger, off.

Nadine:
Das heißt, dass ihr komplett wartet, bis die beiden wieder da sind?

Thomas:
Also wir bereiten vor, wir schreiben unsere Nummern, nehmen auf, schicken denen die Layouts und sagen "Hier, hört mal rein, habt ihr da eine Melodie zu oder eine Idee?" und so.

Nadine:
Euer Songwriting-Prozess läuft also auch nicht so, dass einer was fertig macht und es dann allen anderen zeigt sondern schon gemeinschaftlich?

Thomas:
Einer kommt mit einer Lagerfeuer-Version und dann sagen alle cool oder nicht cool und dann verschwindet man im Proberaum und macht ein Lied draus sozusagen. Ist ja auch sinnvoller, denn was soll ich dem Schlagzeuger sagen, was er zu spielen hat? Er kann besser Schlagzeug spielen als ich und so kann man das jeweils für jedes Instrument sich denken.

Nadine:
Ich weiß, das Album dauert jetzt noch lange aber gibt es vielleicht schon eine konkrete Idee, entweder was für Songs darauf kommen oder ein Konzept?

Thomas:
Also wir haben uns vorgenommen so zwanzig bis fünfundzwanzig Songs zu schreiben, wovon dann vierzehn oder dreizehn draufkommen werden. Wir sind jetzt bei acht also NEE kann man noch nichts sagen (lacht) Es kann noch viel passieren, es kann sich noch alles drehen. Aber es wird kein Balladen-Album, sagen wir es mal so.

Nadine:
Heute beim Konzert, was erwartet uns denn da so?

Thomas:
Viel Spaß! Viel Spaß, erwartet euch. Also, wir werden natürlich den Traumtänzer zelebrieren und haben aber auch olle Kamellen mit dabei.

Nadine:
Das ist ja jetzt der zweite Teil der Traumtänzer-Tour...

Thomas:
Das ist ja sozusagen...ja Strategie kann man dazu eigentlich gar nicht sagen... Man bringt die Platte raus und dann fährt man die großen Städte ab, relativ kompakt und wenig, damit dann auch alle dahin kommen und due Hallen voll sind und dann war ja der Festivalsommer und den Herbst haben wir dann ausfallen lassen denn da waren alle auf der Straße, da wären wir uns gegenseitig vor die Karre gefahren und deswegen haben wir das jetzt in den Frühling gezogen, eben die zweite Tour und dann wird das ja auch wieder ein ausgedehnter Festivalsommer werden. Ohne Mädchen. Lustig. (grinst) A- und B-Tour nennt man das. Das sind dann erstmal so München, Köln und bei der B-Tour fährt man dann nach Siegburg.

Nadine:
Wie du schon sagst, ihr seid dieses Jahr wieder viel unterwegs, wo geht's denn überall hin, bzw. welche sind dir gerade ganz besonders im Kopf?

Thomas:
Wir haben das M'era Luna auf der Kette, Wacken wieder, also das sind dann so zwei Highlights...dann Moskau, Sankt Petersburg, das wird auf auch spannend. Also in Moskau waren wir schon ein paar Mal aber eben noch nicht in Sankt Petersburg und das soll ja eine der geilsten Städte überhaupt sein. Bin ich ja mal gespannt, ob wir da überhaupt Zeit haben werden uns da was anzugucken, ich glaub fast nicht. Dann Hanau, das Abschlusskonzert, da freu ich mich auch schon drauf. Das ist so ein geiles Amphitheater, das Publikum ist da auch überdacht, wie so ein offenes Zelt. Das ist fast schon zur Tradition geworden, dass wir da den Festivalsommer beschließen. Ja, sind ein paar Sachen da, fallen mir gerade gar nicht alle ein, so viele sinds (grinst)

Nadine:
Wie kam das denn mit Sankt Petersburg zustande?

Thomas:
Ein Veranstalter hat uns gefragt. Man muss dazu sagen, die Russen, vor Allem in Moskau, die stehen total auf deutsche Mucke und auch konkret auf Dudelsack, In Extremo waren da schon, also da gibt's eine richtige Szene. Und die singen auf deutsch die Texte mit, das ist geil. Und Sankt Petersburg waren wir, wie gesagt noch nie aber ich denke mal, dass das da nicht großartig anders sein wird denn der Veranstalter hat uns konkret angefragt, der hat auch die andere Kapellen da schon gemacht, das funktioniert.

Nadine:
Das wird bestimmt cool. Ja, wir sind dann jetzt eigentlich schon durch, aber du darfst den Fans da draußen gerne noch was sagen...

Thomas:
Der Fan an sich, der soll seinen Arsch hochkriegen und vorbeikommen denn wir machen Spaß!

Nadine:
Das ist ein schönes Schlusswort! Dann bedanke ich mich bei dir!

Thomas:
Gerne!


"Stimme ist wieder okay, dafür hab ich jetzt Rücken!"

Bildergalerie: Siegburg 19.04.2012 Siegburg
Konzertreview Siegburg
Website: www.schandmaul.de/

Art des Interviews: face2face
23.04.2012 by HerInfernalMajesty
Schandmaul in unserer Banddatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Schandmaul:

04.04.2007Letzte Instanz: Wir sind Gold(Rezension: Musik)
22.02.2013Heavy Ride: Heavy Ride(Rezension: Musik)
05.06.2008Nachtgeschrei(Interview: Musik)
01.12.2010Zita Rock 2011: 2 neue Bandbestätigungen!(Pressemeldung: Veranstaltungen)
21.02.2012Schandmaul: Nachholtermine bekanntgegeben(Pressemeldung: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.