Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Bericht (Veranstaltungen)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Oswald Henke: "Seelenkonzil

Ist er Prophet? Ist er Rebell? Oder einfach nur ein begnadeter Künstler? Fans sehen von all dem etwas in ihm, und noch viel mehr: Oswald Henke ist unbestritten eine der vielscheitigsten Persönlichkeiten innerhalb der Gothic-Szene. Geliebt und verehrt von seinem Publikum, ist er ebenso abgelehnt und verkannt von vielen Kritikern - polarisierend eben.
Jüngst ist sein drittes Buch mit dem Titel Ich hab mir die Liebe abgewöhnt und bin doch weiter süchtig erschienen, eine Collage aus neueren "Henke Trocken"-Kolumnen und Oswald´scher Poesie. Grund genug für den Künstler, einer seiner Lieblingsbeschäftigungen nachzugehen: Oswald Henke reist derzeit wieder durch die Lande und führt Leseperformances auf. Bewusst sollte man hierbei nicht einfach von "Lesung" sprechen, höchstens - wie Oswald selbst es umschreibt - von einer "All-Inclusive-Lesung".

Für mich persönlich war die Aufführung am letzten Mittwoch in Essen nicht die erste Henke-Lesung. Genaugenommen dürfte es Nummer 5 oder 6 gewesen sein, ich habs nicht mitgezählt, sondern einfach jede Gelegenheit wahrgenommen, wo ich mich unter das Publikum mischen konnte. Besonders spannend ist es dabei übrigens, "Henke-Lesungs-Jungfrauen" zu beobachten, hier ist der Überraschungseffekt nämlich besonders groß. Aber auch Stammzuhörern wie mir wirds bei diesen Performances nie langweilig...

Was nun solch eine Leseperformance ausmacht? Eigentlich will ich da gar nicht so ins Detail gehen, da der Überraschungseffekt eines der schönsten Elemente an einem solchen Abend ist. Tatsächlich liest Oswald Henke bei einer solchen Show nicht einfach nur vor, wie es bei einer klassischen Autorenlesung üblich ist. Stattdessen spielt er mit dem Publikum (oft im wahrsten Sinne des Wortes), ändert Stimmung und Tempo in Sekundenbruchteilen, und kann aus einem tieftraurigen Gedicht heraus den Zuhörer plötzlich mit einem skurrilen Witz in ein reines Emotionschaos stürzen. Dabei streift Oswald thematisch durch alle Aspekte des Menschseins, z.B. die Kindheit, tagesaktuelle Politik oder pure Erotik, versucht den eingestaubten Denkapparat der Menschen anzuregen, ohne dabei zu aufdringlich den Lehrmeister heraushängen zu lassen - Das Augenzwinkern als Stilmittel war schon immer eine seiner größten Stärken.

Und so war jener Mittwoch für mich auf jeden Fall wieder ein einzigartiges Erlebnis. Oswald präsentierte sich in allerbester Laune, was auch bereits beim Interview am Nachmittag und den Vorbereitungen (es gab sogar einen Soundcheck ;)) die Stimmung aller Beteiligten auflockerte. Und so bekam auch wieder nahezu jeder sein Fett weg, Oswald prophezeite munter revolutionäre Zukunftsaussichten, konterte Publikumskommentare mit Wortwitz oder aber auch der Androhung von "Gewalt" in Form einer Mega-Super-Soaker, und konnte es auch mal wieder nicht lassen. mit Puppen und Murmeln zu spielen. Wer nun aber denkt, eine Henke-Lesung sei eine wahllose Ansammlung von Albernheiten, hat ebenfalls weit gefehlt. Oswald hat es mal wieder geschafft, den schmalen Grat zwischen intelligentem Humor, Kindlicher Freude und bitterernster Weltsicht zu gehen, und das Publikum abwechselnd in nachdenkliche Trance und tränenerfüllte Lachattacken zu versetzen.

Da ich nach der Vorstellung zur Nachtschicht musste, hatte ich leider nicht mehr die Gelegenheit, mich beim Künstler für den bezaubernden Abend zu bedanken... Das möchte ich somit auf diesem Wege tun. Ganz liebe Grüße gehen auch an Yvonne, sowie Lydia und Tim, denen ich zufällig dort begegnet bin, und für die ich ebenfalls leider viel zu wenig Zeit hatte, sowie an Michaela vom Culex-Verlag, der ich nun mal erstmal ne Mail schreiben muss... Man sieht sich hoffentlich bald wieder!

Bilder des Abends

21.10.2008 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Oswald Henke:

25.03.2012Henke: Herz (EP)(Rezension: Musik)
24.03.20082. Gothic Aid Benefizfestival 2008(Bericht: Veranstaltungen)
28.07.2012Oswald Henke: Neues Buch und Lesetour(News: Literatur)
08.03.2011Markus Förster: Ich suchte Glück und fand nicht mal Liebe(Rezension: Literatur)
16.07.20092. Blackfield-Festival 2009(Bericht: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.