Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Bericht (Veranstaltungen)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

The Christmas Ball 2011: Nachlese

Alle Jahre wieder... Richtig, kommt das Christuskind! Aber nicht nur das, sondern auch der The Christmasball in Köln am Tanzbrunnen.

Und wie jedes Jahr gab es auch diesmal wieder ein klasse Line-Up mit diversen Knalleffekten...

Als wir um 17:15 ankamen, standen wir fast allein auf weiter Flur und ich hab mich gefragt, ob wir richtig sind.

Daniel samt Freundin kam denn auch an und somit waren wir doch relativ pünktlich vor dem großen Ansturm drinnen. Was sich später als ein sehr guter Plan entpuppte, denn es wurde reichlich voll!

Als Erstes musste natürlich ein Bier verkostet werden. Natürlich gabs nur Pils oder Kölsch. Ich entschied mich, lieber von Ersterem Kopfschmerzen zu bekommen.

 

Nach Begrüßung vieler Freunde, unter anderem sogar aus Belgien, schallten schon die ersten Töne aus der Halle. Also flitze ich mal ganz fix rein in Dunkel und war sehr angenehm überrascht. Es spielten Solitary Experiments und ich muß sagen, die Herren haben sich mal richtig gemausert!! Ganz toller Sound und eine schöne Beleuchtung sorgten für gute Stimmung.

Leider zu kurz, wie ich fand. An dieser Stelle schicke ich mal einen besonderen Gruß an den Drummer Frank Glaßl, der seinen Job richtig klasse gemacht hat!

http://www.solitaryexperiments.de/

 

Als nächste Band kamen dann die Belgier The Klinik auf die Bühne. Die Band gibts nun schon seit 1985! Lange hatte man nichts gehört aber nun waren die älteren Herren live zu erleben. Sie kamen völlig vermummt auf die Bühne, was ich mir echt reichlich warm vorstelle im prallen Scheinwerferlicht!

Da ich ein persönlicher Fan vom Frontmann Dirk Ivens bin, war ich ziemlich gebannt. Es wurden sämtliche Hits gespielt, was die älteren Leute im Publikum sichtlich erfreute!

Visuell wurde das Publikum mit Livestreams auf der Leinwand erfreut die in die laufenden Videos eingespielt wurden. Insgesamt eine Darstellung der GANZ anderen Art aber auf jeden Fall sehehnswert!

http://www.myspace.com/theklinikfanpage

 

Nach Umbau der Bühne kamen die aufgebrachten jungen Herren aus Mexico auf die Bühne. Wir sprechen hier von Hocico! Und die legten gleich mal richtig los! Sehr viel grelle Lichteffekte und ein Frontmann, der sich mal wieder total verausgabte und wie ein Derwisch über die Bretter huschte. Das Ganze gehüllt in brachiale Videos, in der sehr viele Spinnen vorkamen. Wie konnte DAS nur sein?! ;o)

Fazit: Hocico immer wieder sehr gerne!

http://www.hocico.de/

 

Nachfolgend betraten Combichrist die Stage. Leider muß ich sagen das ich sie inzwischen schon echt zu oft gesehen habe. Die Show war wie immer sehr laut und in gewohnter Qualität. Allerdings könnte nun auch mal langsam wieder etwas Neues in die Show einfliessen...

http://combichrist.ning.com/

 

Als Highlight des Abends kamen dann meine Lieblinge Front 242 aus Belgien auf den Plan.

Und sie boten EBM vom Feinsten! Da die ziemlich kraftstrotzende Menge vor der Bühne schon bestens aufgeheizt war, wurde geschubst und gepogt was das Zeug hielt. Für die sensibler besaiteten Menschen bedeuten solche Konzerte ja eh immer etwas im Hintergrund zu bleiben. Gespielt wurden alle Hits und auch vornehmlich die älteren Songs, was sehr zum mitgröhlen verführte. Die Quittung hab ich am nächsten Morgen prompt bekommen mit Heiserkeit und Halsschmerzen. Spaß hat es aber trotzdem gemacht! Und wie!!!

http://www.front242.com/site/content/news.asp

 

Tja, nach dem Konzertabend ging es dann recht zügig nach Hause, da der Fahrer am nächsten Tag arbeiten musste. Gut, ich denke mal, viel verpasst haben wir nicht. Irgendwie hat sich das Ganze doch recht schnell wieder in Schall und Rauch aufgelöst. Irgendwie gespenstig...

Nun freue ich mich auf den diesjährigen Christmasball und warte schon jetzt auf die Bands, die zusagen werden. Denn dieses Event ist für mich immer ein MUSS!

Eure Redhead

Bildergalerie

23.01.2012 by Redhead

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.