Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Goldner Anker: Goldner Anker

Manchmal ist es einfach schön, Musikjournalist zu sein. Der Grund ist ganz simpel: Stets neue Entdeckungen, was es an Musik in der Welt so gibt. Zumal im Laufe der Jahre die eigene Reputation steigt, man immer mehr Kontakte knüpft und sich so Klangwelten auftun, mit denen man zuvor nie in Berührung gekommen ist. So auch im aktuellen Fall: Da landet doch ein Päckchen mit CDs vom Majorlabel bei mir, allesamt Bands, von denen ich noch nie gehört habe. Eine davon ist Goldner Anker, deren neue Scheibe genau genommen bei SuperKamiokandeDetektor erscheint, einer Tochterfirma von Majorlabel.

Das Schöne daran: Es ist Punk, was da aus meinen Boxen schallt, zumindest eine Variante davon. Nun ist Punkrock sicher nichts neues für mich, immerhin bin ich mit diesem Sound aufgewachsen, aber dennoch gibt es hier zahllose Bands, gerade neuere, die bisher an meinem Radar vorbeigeflogen sind. Goldner Anker aus Dresden zum Beispiel. Ein Trio, bestehend aus Claudia, Jörg und Lena, welches offenkundig bisher zwei Demos und eine Split-EP auf dem Konto hat und nun mit einer selbstbetitelten Langrille debütiert, die wiederum sowohl als CD, als auch auf Vinyl erscheint und mir außerordentlich gut gefällt.

Der Sound ist einfach frisch, hat was von gutem altem Punk, birgt aber auch einige sehr poppige und "Nu Rock"-artige Ansätze und weiß daher zumindest mich zu überzeugen. Besonders schön finde ich zum Beispiel das gefühlvolle Only You, welches - man möge mir diesen weit hergeholten Vergleich zugestehen - gewisse Assoziationen zu 90er-Bands wie Skunk Anansie oder den Cardigans weckt. Oder der Opener Straße brennt, der die ungestüme Kraft der Postpunk-Ära in sich birgt.

Überhaupt bieten Goldner Anker einen vielschichtigen und ehrlichen Sound, der zwar sicher nicht durch Perfektion auffällt, aber gerade deswegen auch Spaß macht. Mancher negativer Aspekt (punktuell musste ich an typischen, langweiligen Studenten-Rock denken) lässt sich schnell wegwischen, wenn man den Musikern ihre Freiheit und ihre durchweg hörbare Freude am eigenen Schaffen zugesteht. Ja doch... Irgendwie haben es mir Goldner Anker angetan, und ich würde mich freuen, in Zukunft noch mehr von dieser Formation zu hören.

Trackliste
01. Straße brennt
02. To Blame
03. Wir hams so gemeint
04. Stare
05. Bad Dream
06. Only You
07. Criminal
08. Stereo
09. Playing
10. Punkrock

Veröffentlichung: 06.01.2012
Stil: Rock/Punk/Pop
Label: SuperKamiokandeDetektor
Website: www.goldneranker.com
MySpace: www.myspace.com/goldneranker
Facebook: www.facebook.com/pages/Goldner-Anker/167790219961929

Cover

28.12.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Goldner Anker:

22.04.2013Various Artists: Smiling Shadows - 15 Jahre Major Label(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.