Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Iron Savior: The Landing

Fantasy-Themen sind ja gerade im Heavy Metal sehr beliebt. Deutlich seltener finden klassische Metal-Combos aber im Science Fiction-Genre ihre Berufung - Was Iron Savior sicherlich schonmal eine Sonderstellung im Genre einräumt. Gegründet haben sich diese 1996 (u.a. mit Kai Hansen von Blind Guardian und Gamma Ray), allerdings ist von der Urbesetzung heute nur noch Hauptinitiator Piet Sielck übrig. Dieser hält die Iron Savior-Flagge aber weiterhin fleißig hoch und hat mit ein paar Mitstreitern nun ein brandneues Album namens The Landing eingespielt, das erste nach dem 2007 erschienenen Megatropolis.

Und wie nicht anders zu erwarten präsentieren uns Iron Savior einmal mehr astreinen, fein produzierten Heavy Metal, mit Power- und Speed-Anleihen und viel Wumms dahinter. Auffällig ist hierbei vor allem der wirklich ausgereifte Sound, welcher aus guten Kompositionen machtvolle Tracks macht, die unter die Haut gehen und sofort mitreißen. Dabei wird nicht sonderlich experimentiert, aber innerhalb der Genre-Grenzen flexibel agiert, wodurch Langeweile schnell zum Fremdwort wird. Besonders im Ohr hängen bleiben dabei natürlich vor allem diejenigen Songs, die mit prägnanten Refrains aufwarten (so zum Beispiel Starlight und Heavy Metal Never Dies), aber auch abseits davon bietet The Landing viele musikalische Gaumenfreuden, die es sich zu entdecken lohnt.

Ich bin ja nicht immer ein Freund von Heavy- bzw Power-Metal, da mir auch in diesem Bereich manches zu schnell auf den Keks geht. Iron Savior schaffen es nun jedoch schon seit mehreren Stunden, mich rundum zu unterhalten und mit den Tracks von The Landing zu beschallen, ohne dass ich wegrennen will... Im Gegenteil, immer und immer wieder finde ich neue Detail-Aspekte, die mich packen. So macht Musik einfach Spaß.

Trackliste
01. Descending
02. The Savior
03. Starlight
04. March Of Doom
05. Heavy Metal Never Dies
06. Moment In Time
07. Hall Of The Heroes
08. R. U. Ready
09. Faster Than All
10. Before The Pain
11. No Guts No Glory

Veröffentlichung: 18.11.2011
Stil: Heavy/Power Metal
Label: AFM-Records
Website: www.iron-savior.com
MySpace: www.myspace.com/ironsaviorofficial
Facebook: www.facebook.com/pages/Iron-Savior/32522033805

Cover
SpaceTrek: The New Empire

20.11.2011 by Otti
Iron Savior in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Iron Savior:

16.05.2015XANDRIA: Veröffentlichen Titel, Cover und Tracklist der kommenden EP!(News: Musik)
13.01.2014IRON SAVIOR: „Rise Of The Hero“ erscheint am 28.02.!(News: Musik)
18.12.2020IRON SAVIOR: Skycrest(Rezension: Musik)
02.06.2015IRON SAVIOR: Live At The Final Frontier(Rezension: Musik)
19.03.2015IRON SAVIOR: Veröffentlichen "Megatropolis 2.0" Album im April!(News: Musik)
Greenist

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.