Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Zombie Inc.: A Dreadful Decease

Zombies hatten schon immer Hochkonjunktur - Daran wird sich wohl auch so bald nichts ändern. Die Vision von zumeist seelenlosen Untoten oder mit Viren Infizierten, welche Städte und Länder, gar die ganze Welt überrennen könnten, ist nicht zuletzt eng mit den Ängsten der Menschen vor Krankheit, Tod und Katastrophen verbunden. Besonders in Horrorfilmen, aber auch in zahlreichen Computerspielen (z.B. Left 4 Dead oder Resident Evil) müssen sich Einzelkämpfer oder kleine Gruppen gegen Horden dieser Kreaturen zur Wehr setzen - Oft ein scheinbar aussichtsloser Kampf. Jetzt haben sich fünf österreichische Zombies zusammengetan, um das Image ihrer Spezies mal ordentlich aufzupolieren und gemeinsam zu musizieren. Und wie es sich für Untote gehört, kann das Ganze ja nur düstere Todesmusik sein, in diesem Fall halt Death Metal.

Zombie Inc. nennt sich diese Formation, bestehend aus versierten Musikern und Urgesteinen der Ösi-Metal-Szene. Angeführt wird die zombifizierte Bande von Wolfgang Rothbauer (u.a. Disbelief und In Slumber), musikalisch orientiert man sich bewusst am Oldschool Death Metal der 90er. Mit ihrem Debüt A Dreadful Decease legen die Metalheadz ein lupenreines Konzeptalbum vor, das sich inhaltlich natürlich um was dreht? Na klar, Geschichten in einer Welt voller Zombies. Wenn schon, denn sollte man das Klischee natürlich auch vollkommen erfüllen. Das ist nicht nur in Ordnung, alles andere würde wohl auch eher irritierend wirken.

Der Sound auf A Dreadful Decease ist - wie bereits erwähnt - ganz klassisch im Death Metal angesiedelt und verzichtet auf jegliche Experimente. Dreckig, brutal und böse, das ist hier das Motto. Genre-unaffine Menschen werden damit wohl wenig anfangen können, auch beim oberflächlichen Anhören wirkt die Scheibe zunächst relativ eintönig. Die Kunst liegt im Detail, in knackigen Gitarrenriffs, in pointiert eingespielten, kurzen Soli, in den Growls von Frontzombie Martin Schirene (auch bei Hollenthon aktiv), dem man seine Erfahrung definitiv anhört.

Ob einem die Musik von Zombie Inc. gefällt, hängt mit Sicherheit vor allem von den eigenen musikalischen Präferenzen ab, aber auch von der Stimmung an sich. Ich persönlich habe dem Album gestern z.B. stundenlang beim Website-Scripten gelauscht, eine Tätigkeit, bei der ich gerne mal fuchsig werde, wenn es nicht so läuft, wie ich will. Da mag man meinen "böser" Todesmetall verstärkt die Aggressionen noch, aber in diesem Fall war es das genaue Gegenteil: Die Zombies haben mich beruhigt und begleitet. Das hat mich überrascht, fand ich cool und rechne ich der Band hoch an. Und auch sonst ist A Dreadful Decease für mich ein ordentliches Album, das ich unter den genannten Gesichtspunkten durchaus gerne weiterempfehle.

Trackliste:
01. The Chaosbreed
02. Deadtribe Sinister
03. Challenge of the Undead
04. Horde Unleashed
05. We must eat!
06. Bloodrain Overdose
07. Grim Brutality
08. Horror Fills This Hollow Earth
09. A Dreadful Decease.
10. Planet Zombie

Veröffentlichung 26.08.2011
Stil: Death Metal
Label: Massacre Records
MySpace: www.myspace.com/zombieinc666
Facebook: www.facebook.com/zombieinc666

Cover

17.08.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Zombie Inc.:

23.04.2013EDENBRIDGE: Veröffentlichen Tracklisting von "The Bonding"!(News: Musik)
14.05.2013Zombie Inc.: Homo Gusticus(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.