Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Theatre Of Tragedy: Last Curtain Call

Als Theatre Of Tragedy Anfang vergangenen Jahres ihre Auflösung bekannt gaben, ist sicher für einige Fans eine Welt zusammengebrochen. Die Norweger gehörten halt nicht umsonst zu den Urgesteinen des Genres, das man heute als Gothic Metal bezeichnet, und das seitdem wachsende Anhängerscharen gewinnen konnte - Gerade auch weil die Band unglaublich eingängige Klassiker geschaffen hat, die Mattenschwinger und Schwarzkutten gleichermaßen genießen konnten. Das alles ist nun Geschichte, wobei natürlich die Musik der Skandinavier noch lange nachhallen wird.

Als Abschied für die Fans hat die Band sich einen Konzertmitschnitt namens Last Curtain Call zusammengestellt, welcher nun sowohl als DVD, als auch als Doppel-CD in reiner Audiofassung, erscheint. Mir liegt gerade nur letzteres vor, weswegen ich zur Qualität der DVD und deren Boni nichts sagen kann.
Betrachtet man das Doppelalbum, fällt sofort auf, dass dieses Konzert (eines der letzten von Theatre Of Tragedy), offenkundig mit genau diesem Ziel stattfand: Die Bandgeschichte nochmal Revue passieren zu lassen. Songs aus nahezu allen veröffentlichten Studio-Alben sind enthalten, so zum Beispiel der legendäre Klassiker Der Tanz der Schatten vom Durchbruch-Album Velvet Darkness They Fear, aber auch Songs vom ersten Album mit neuer Frontfrau Nell Sigland, Storm.

Qualitativ ist das Album dabei durchaus gut, auch wenn man gelegentlich eine gewisse Übersteuerung zu vernehmen vermag, zudem ist die Live-Atmosphäre im reinen Audio nur bedingt spürbar. Nichtsdestotrotz birgt Last Curtain Call viel Kraft und zeugt noch einmal von der Klasse, die Theatre Of Tragedy stets innegewohnt hat.

Irgendwie stimmt es auch mich traurig, dass Theatre Of Tragedy nun die Bühne verlassen haben. Zwar hatte ich nur eine kurze Phase in den 90ern, in der ich die Band intensiver gehört habe, aber irgendwie gehörten sie immer "dazu". Für echte Fans ist Last Curtain Calls sicherlich ein Pflichtkauf, aber auch mir bietet diese Veröffentlichung nochmal einen leicht wehmütigen Rückblick auf eine Ära, die im vergangenen Jahr zuende gegangen ist.

Trackliste CD1:
01. Hide And Seek
02. Bring Forth Ye Shadow
03. Frozen
04. Ashes And Dreams
05. A Rose For The Dead
06. Fragment
07. And When He Falleth
08. Venus

Trackliste CD2:
01. Hollow
02. Storm
03. Image
04. A Hamlet For A Slothful Vassal
05. Fade
06. Machine
07. Der Tanz der Schatten
08. Forever Is The World

Veröffentlichung: 20.05.2011
Stil: Gothic Metal
Label: AFM Records
Website: www.theatreoftragedy.com
MySpace: www.myspace.com/pagesoftragedy

Cover

15.05.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Theatre Of Tragedy:

12.08.2009Theatre of Tragedy: Brandneue Songs online(News: Musik)
19.03.2015LEAVES’ EYES: Unterzeichnen weltweiten Plattenvertrag bei AFM Records!(News: Musik)
11.10.2009Dark Tranquillity: DVD-Tracklists bekannt(News: Musik)
22.09.2009Theatre of Tragedy: Neuer Song online(News: Musik)
24.06.2011Draconian: A Rose For The Apocalypse(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.