Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Black ´n Blue: Hell Yeah!

Die Geschichte des vorliegenden Albums erinnert grad ein wenig an Duke Nukem Forever - Ähnlich wie das Computerspiel wurde auch Hell Yeah! schon vor vielen Jahren angekündigt, aber in der Fertigstellung immer wieder verschoben. Fans von Black ´N Blue dürften daher mittlerweile recht ausgehungert auf den kommenden Freitag warten, an dem die Veröffentlichung definitiv stattfinden wird. Acht Jahre hat es nun gedauert von der Ankündigung bis zum realen Ergebnis, über zwanzig Jahre ist es her, dass überhaupt ein Studioalbum der Band das Licht der Welt erblickte - Das ist doch ein Grund zum feiern!

Lange Wartezeiten können ja auch oft extrem gute Resultate nach sich ziehen, manchmal schüren sie aber auch Erwartungen, die einfach nicht erfüllt werden können. Im Fall von Hell Yeah! muss ich gleich sagen, dass es eher der Mittelweg mit positiven Tendenzen ist.
Ein Großteil der Scheibe besteht nämlich aus genau dem, was man von einer Band erwarten darf, die in den 80ern ihre großen Erfolge gefeiert hat um dann Ewigkeiten nichts neues zu produzieren, bzw auch lange Zeit überhaupt "aufgelöst" zu sein. Hard Rock/Glam Rock mit einem interessanten Retro-Rock´n´Roll-Sound beherrscht das Bild. Die Songs sind spannend (World Goes Round) bis hin zu reißerisch-klischeebeladen (Hail Hail), wobei alles soweit seine Daseinsberechtigung hat und Futter für verschiedene Hörergruppen liefert. Ziemlich aus dem Rahmen fallen zwei Tracks: Jaime´s Got The Beer ist eine einfach nur witzige Hippie-Verarsche, welche dem Album einen gewissen selbstironischen Unterton verleiht. A Tribute To Hawking wiederum ist als "Hommage" an den berühmten Physiker Stephen Hawking, der durcheine schwere Krankheit an den Rollstuhl gefesselt ist, und sich nur noch über eine Computerstimme verständigen kann, etwas grenzwertig... Da könnten einige Moralapostel doch Anstoß dran nehmen.

Da ich mit Black ´N Blue bis dato nicht vertraut war und nun auch nicht der größte Fan der musikalischen Spielart "Hard Rock" bin, fällt es mir schwer, ein abschließendes Urteil zum Album zu fällen. Insgesamt taugt es auf jeden Fall, ich mag den enthaltenen Humor... Passt schon. Anhänger der Band werden da eh ihre eigene Sicht zu haben.

Trackliste:
01. Monkey
02. Target
03. Hail Hail
04. Fools Bleed
05. C´mon
06. Jaime´s Got The Beer
07. Angry Drunk Son Of A Bitch
08. So Long
09. Trippin´ 45
10. Falling Down
11. Candy
12. Hell Yeah!
13. World Goes Round
14. A Tribute To Hawking

Veröffentlichung: 13.05.2011
Stil: Hard Rock/Glam Metal
Label: Frontiers Records
MySpace: www.myspace.com/blacknblueofficial

Cover

09.05.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.