Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Dust Of Everyday: Dust Of Everyday

Dust Of Everyday sind eine dieser klassischen Rockbands, die sich über die Jahre aus verschiedenen Ideen und Vorformationen entwickelt haben, um nun ihre hoffentlich endgültige Marschrichtung gefunden zu haben. Zumindest haben die Kölner nun endlich ein Album vorzuweisen, betitelt ebenfalls mit dem Bandnamen. Hierauf finden sich neun Songs aus dem bisherigen Repertoire, die laut eigener Aussage die Vielseitigkeit der Bandbreite von Dust Of Everyday unterstreichen sollen, deren Mitglieder stolz auf ihre unterschiedlichen Einflüsse und ihre schwer einzuordnende Stilistik sind.

Leider wird aber genau an diesem Debüt auch deutlich, dass eben besagte Vielzahl an unterschiedlichen musikalischen Grundlagen nicht immer eine optimale Ausgangslage ist. Lauscht man den Klängen von Dust Of Everyday, dann wirkt das Album zwar grundsätzlich melancholisch und verbreitet einen Hauch von Gothrock, insgesamt aber ist die Musik schwer greifbar. Es fehlt über weite Stellen der Grip, man hat das Gefühl, dass beim Songwriting der Mut zu wirklichen Akzenten fehlte. Die Songs sind dabei allesamt nicht schlecht und wecken oftmals gar Assoziationen zu Ikonen des Business. So erinnern die Strophen von Stranded an Depeche Mode und Queen Of The Night an REM, aber das sind leider Ausnahmen. Richtig ins Ohr geht lediglich Requiem, dessen Refrain eine innere Kraft besitzt, die von dem zeugt, was diese Band eigentlich im Stande wäre zu leisten.

Man möge mich nicht falsch verstehen, diese Scheibe ist okay und einer Newcomerband sicherlich angemessen. Betrachtet man aber den Hintergrund und die musikalische Erfahrung der einzelnen Musiker, dann ist mir das Endresultat auf Dust Of Everyday definitiv zu wenig, zu schwachbrüstig. Diese Kritik sollte die Mannen aber nicht entmutigen sondern vielmehr anspornen, denn in den Details steckt so unglaublich viel spannendes, dass man darauf definitiv aufbauen und auf Dauer ganz großes leisten kann.

Trackliste:
01. Tomorrow
02. Afraid To Breathe
03. Rock´n´Roll Moon
04. Walking Away
05. Stranded
06. Queen Of The Night
07. Seven Sins
08. Things Inside
09. Requiem

Veröffentlichung: 29.04.2011
Stil: Gothic/Alternative/Rock/Metal
Label: Echozone
Website: www.dustofeveryday.de
MySpace: www.myspace.com/dustofeveryday

Cover

29.04.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.