Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Advertisement:

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Nothing To Fear: Prepared Lies

Die Geschichte von Nothing To Fear reicht offenkundig bis Mitte der 90er zurück. Damals veröffentlichte das Projekt ein Demotape namens Great Dreams Of Mankind, wenige Jahre später folgte eine selbst erstellte CD namens Disliked And Distrusted, 2003 gab es noch ein Album (Falling Apart). Und anschließend? Pause... Zumindest was Veröffentlichungen angeht. Warum die Combo aus Luckenwalde acht Jahre brauchte, um ein neues Werk zu veröffentlichen, ist mir nicht bekannt. Nun jedoch ist mir das brandneue Album Prepared Lies des Trios in die Hand gefallen, und ehrlich gesagt finde ich es äußerst schade, dass ich erst jetzt auf die Musik von Nothing To Fear aufmerksam wurde.

Es sei angemerkt, dass ich kein großer Depeche Mode-Fan bin, dennoch (oder gerade deswegen) darf es als Kompliment angesehen werden, wenn ich sage: Diese Band wandelt musikalisch sehr stark auf den Spuren von Dave Gahan und Martin Gore. Allerdings ohne zu kopieren, und das ist der springende Punkt: Die Stücke auf Prepeared Lies sind wesentlich düsterer und fesselnder, als ich es oft aus dieser Musikrichtung gewohnt bin. Da fließen dann schonmal EBM-/Industrial-Aspekte ein, wie zum Beispiel im unheimlich packenden Images Of Aggression. Oder es wird wundervoll Emotional, wenn das von einem Piano-Intro eröffnete The Road We Went Sehnsüchte und Erinnerungen weckt. Auch Minimal- und Experimental-Attitüden lockern den Sound auf.

Nothing To Fear schaffen es in ihrer Musik wunderbar, Kontraste aufzuarbeiten, Monotonie gegen akustische Divergenz und Disharmonie auszuspielen und dazwischen eingängige Melodieführung einzuflechten. Diese Gratwanderung ist auf Prepared Lies wunderbar gelungen, es gefällt einfach den Songs darauf zu lauschen. Ein Geheimtipp? Das mindestens, vielleicht auch mehr.

Trackliste:
01. Prepare A Lie
02. In The Lines
03. Prevent
04. Naiv Puppets
05. Images Of Aggression
06. Believe And Disagree
07. Oneness
08. Forthcoming Danger
09. The Road We Went
10. Tempting Order
11. Insensible Sinner
12. H Y E

Veröffentlichung: 19.03.2011
Stil: Electro/Synthpop
Label: MPM Agentur Hamburg
Website: www.nothingtofear.de
MySpace: www.myspace.com/nothingtofearde

Cover

13.04.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Nothing To Fear:

11.03.2006Zelle 40: News(News: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Mobil: 0170/3475907

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2018 by Nightshade/Frank van Düren.