Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Massiv in Mensch: Niemand weiss, was die Zukunft bringt

Lang ists her - 2006 bereits erschien das Massiv in Mensch-Album Clubber Lang, welches ich euch seinerzeit vorstellen durfte - Ein Album, welches mich durchaus begeistert zurückließ. In der Zwischenzeit haben die Alternativ-Elektroniker noch ein paar andere Sachen publiziert (unter anderem ein Album namens Meanwhile Back In The Jungle), leider ist das aber gänzlich an mir vorbeigerasselt. Auch das aktuelle Album Niemand weiss, was die Zukunft bringt habe ich zunächst verpasst, allerdings ist das auch im letzten Jahr beim ungarischen Label Advoxya Records released wurde. Erst jetzt erscheint die europaweite Auflage, ab dem 25.02. ist die Scheibe also offiziell international erhältlich.

Was mir zunächst auffällt im Vergleich zu Clubber Lang: Niemand weiss, was die Zukunft bringt birgt weniger Experimente und Überraschungen. Das finde ich persönlich etwas schade, hat doch gerade die Vielschichtigkeit der Tracks mich seinerzeit überzeugt. Das aktuelle Album ist einheitlicher, hat einen sehr trancigen Unterton, wobei die dunklen Wurzeln von Massiv in Mensch natürlich nicht außer Acht gelassen wurden beim Songwriting.
Positiv hingegen ist die unheimliche Zahl an Gaststars und Kooperationen zu bewerten. Seit jeher schaffen es Daniel, Mirco und ihre Mitstreiter, sich interessante und spannende Leute mit ins Boot zu holen. Im aktuellen Fall wird z.B. das Intro vom deutschen Schauspieler und Synchonsprecher Reiner Schöne vorgetragen, aber auch eine erneute Zusammenarbeit mit Mind.In.A.Box hat es gegeben. Insgesamt macht das Album dabei einen sehr smoothen, ebenerdigen Eindruck, bei dem die Vocals stellenweise über die Musik dominieren. So erinnert I Love To Hate unweigerlich, kritisch und mit einem Augenzwinkern, an die in gewissen Internetcommunities sehr präsenten und oft überladenen Hate/Dislike-Listen. Teig der Vernunft wiederum birgt metaphorischen Tiefsinn, den man sowohl global als auch im kleinen Kreis deuten kann.

Dass Massiv in Mensch eben nicht klassische Jünger der EBM/Industrial-Kultur, sondern auch mit der Technoszene eng verwoben sind, spürt man auf der neuen LP deutlich. Das wiederum aber ist in diesem Fall ein großer Pluspunkt. Auch wenn ich mit vielen heutigen Techno-Varianten nicht so viel anfangen kann, die "alte Schule" jener Gattung bot viele tolle Ideen. Massiv in Mensch schaffen es wunderbar, diese Stilistik mit dem zu verweben, was der moderne Grufti und Dunkelelektroniker gerne hört, und so einen Sound zu erschaffen, der innovativ wirkt und an dem man sich nicht übersättigt hat. Da kann ich auch ohne Probleme die unerwartete Homogenität auf Niemand weiss, was die Zukunft bringt akzeptieren.

Trackliste:
01. Prolog mir Reiner Schoene
02. Teig der Venunft
03. Transformation II (feat. @VX and Mind.In.A.Box)
04. I Love To Hate
05. Mich besiegst Du nicht
06. Against All Odds
07. Die Kybernauten
08. Like A Star
09. Kein Tanz!
10. Ein Teil von mir (feat. Tomas Appelhoff)
11. Ob Du kalt bleibst (feat. Nebelgeist)
12. Lost In The Thought (feat. Finja Battenberg and Mirco Dalos)
13. Radical/Relevant
14. Niemand weiss, was die Zukunft bringt

Veröffentlichung: 25.02.2011
Stil: Trance/Electro/Techno
Label: Advoxya Records
Website: www.massiv-in-mensch.de
MySpace: www.myspace.com/inmensch

Cover
Modbrix

23.02.2011 by Otti
Massiv in Mensch in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Massiv in Mensch:

18.07.2013MASSIV IN MENSCH: „The Cortex Zero Effect“ VÖ: 30.08.2013!(News: Musik)
23.08.2019KONTRAST: Unaufhaltsam(Rezension: Musik)
21.07.2021MASSIV IN MENSCH: Zwei Releases zum 25. Jubiläum(News: Musik)
14.03.2011De-Menz: De-Menz(Rezension: Musik)
27.06.2006Massiv in Mensch: Clubber Lang(Rezension: Musik)
ALLESBIOVEGAN

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.