Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Bericht (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Reasons For Eternity: Sieger der Herzen

Die dritte Runde des RockOn! Bandcontests 2011 fand letztes Wochenende am 19.02. statt und hatte einiges an guter Musik am Start. Wie schon in der Preview berichtet, hab ich mich natürlich auf die Band Reasons For Eternity gefreut und wurde nicht enttäuscht.
Vor Einlass wurde die Startreihenfolge gezogen, bei dem die Jungs an Platz Nummer drei an den Start gehen sollten. Angesetzt ist 21:30, dank der guten Organisation und den bestens kalkulierten Umbaupausen geht es auch fast pünktlich um halb 10 los. Vorher gibt's die Ankündigung einer der Veranstalter und schon nach Nennen des Namens Reasons For Eternity kann man klar aus den Jubelrufen heraushören, dass die Band in Kreisen schon bekannt und beliebt ist.

Auf der Bühne stehen also die fünf Jungs und warten geduldig auf ihren Einsatz. Das Intro kommt dann allerdings nicht vom Band sondern wird von den Instrumenten durch die Amps geheizt und erzeugt von Anfang an eine agressiven Stimmung. Dann röhrt die tiefe Stimme von Shouter Nils Raschke durch die Boxen und läutet mit einem bedrohlichen "I wanna feel you next to me" den ersten Song The Denial ein, ganz getreu dem Opener auf der EP Prepare To Charge. Die Band ist sofort in ihrem Element und headbangt was das Zeug hält. Dabei fällt schnell auf, dass die Combo viel besser klingt als auf der Platte, der Bass dröhnt um ein Vielfaches mehr, die Gitarren klingen eingespielter und das Schlagzeug hämmert den unerbittlichen Beat durch. Dazu die unglaubliche Energie des Frontmans, ziehen Reasons For Eternity das Publikum sofort in ihren Bann. Dies wird nach dem letzten Bassdrumschlag und einem "PENIS"-Ausruf seitens Nils mit frenetischem Applaus belohnt. Leider fällt beim Gitarrenintro des zweiten Songs der Verstärker von Gitarrist Volker aus, was der Shouter prompt ausnutzt. Wurde sich während des Openers nur der Kette entledigt, darf jetzt das Shirt dran glauben und lässt Nils oben ohne, nur noch mit unterarmlangen Lederschienen bekleidet, auftreten.

Die Soundprobleme sind beseitigt, es geht also weiter mit dem ebenfalls bekannten Song Prepare To Charge, dem Namensgeber der EP. Auch jetzt ertönt eine Akustik, dem das empfindliche Gehör nicht unbedingt standhält. Die Energie auf der Bühne ist bombastisch, die fünf Jungs rocken unerbittlich.
Während die Gitarristen Volker Senkowski und Mitja Bayer präzise Riffs runterspielen, unterstützt Basser Wilko van Hoek mit fetten Bassklängen und Stefan Manroth holt alles raus, was das Drumset hergibt. Dazwischen springt Nils von einem Musiker zum anderen, spielt Rücken an Rücken mit Wilko Luftgitarre und lässt sich und dem Publikum keine Zeit zum Durchatmen. Dabei fragt man sich immer wieder, woher dieser zierliche Mann die unglaublich tiefen Töne und Shouts herausholt, die die Wände der Teestube Bad Hönningen zum Zittern bringen. Der cleane Gesang wird übrigens von Wilko beigesteuert. Eine halbe Stunde lang wird die Band abgefeiert und hält sich zwischen den Songs nicht mit langen Sprechpassagen auf sondern donnert alles heraus um einen unvergesslichen Auftritt abzuliefern.
Der letzte Song wird angekündigt und wird nach Ende sofort mit heftigem Applaus und lauten "Zugabe"-Rufen bedient. Die Band antwortet mit einer weiteren treibenden Nummer namens "Mein Sack klebt am Bein", was übersetzt soviel wie My Flesh Is Divine bedeutet, und verabschiedet sich dann schweißgebadet von dem genauso ausgelaugten aber auch glücklichem Publikum. Insgesamt war der Auftritt der fünfköpfigen Deathmetal-Band der härteste des Abends und kann sich auf jeden Fall als gelungenen Gig bezeichnen. Dennoch reichten die Stimmen am Ende der Vorrunde leider nicht aus um die Jungs ins Finale zu bringen, was sich aber auf das mitgebrachte Publikum der anderen Bands schieben lässt. Dennoch bleiben Reasons For Eternity Sieger der Herzen und ich darf mich freuen öfters über die Combo berichten zu dürfen.

Setlist
1. The Denial
2. Prepare To Charge
3. I Am
4. My Curse
5. EkotE

Zugabe
6. My Flesh Is Divine

Bildergalerie:
Hier entlang

www.myspace.com/reasonsforeternity

22.02.2011 by HerInfernalMajesty

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu Reasons For Eternity:

23.02.2011RockOn 2011: 3. Vorentscheidung (19.02.2011)(Bericht: Veranstaltungen)
01.05.2011Heavy New May: In Witten geht die Post ab(Vorbericht: Musik)
16.02.2011RockOn 2011: Reasons For Eternity in den Startlöchern zum Einzug ins Finale(Vorbericht: Veranstaltungen)
10.05.2011Reasons For Eternity: Metal bis zum letzten Gast(Bericht: Musik)

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.