Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Chapeau Claque: Fabelweiss

Mit Chapeau Claque rezensiere ich mal wieder eine Band, die mir zuvor völlig unbekannt war. Nicht nur das, unter dem Namen hatte ich mir auch etwas ganz anderes vorgestellt als die Electro-Chanson-Pop-Romantik, die die junge Band um Sängerin Maria Antonia bietet. Dabei könnte man den Namen mittlerweile eigentlich schon irgendwann einmal aufgeschnappt haben, nachdem sie im Jahre 2007 Northern Lite beim Bundesvision Song Contest gesanglich unterstützte.

Erst nach diesem Auftritt wurde das Debut „Hand aufs Herz“ veröffentlicht, und es sollte noch 1 ½ Jahre dauern, ehe Chapeau Claque durch vier weitere Musiker zu einer Band ergänzt wurde, unter deren Besetzung das neue Album „Fabelweiss“ aufgenommen wurde.
Wie der Name schon vermuten lässt, spielen auch diverse (Fabel-)wesen eine Rolle in den Texten, wobei das skurrilste Beispiel wohl die „Kleine grüne Fabel“ sein dürfte. Wer von dieser Tiergeschichte nicht ganz überzeugt ist, kann beruhigt sein: es gibt auch genug Lieder ohne diesen Bezug, und teilweise kann mans auch einfach überhören.
Die Stärke von „Fabelweiss“ ist sowieso die Vielfalt. Wer mit den seichten, poppigen Stücken nichts anfangen kann, der findet auch ernste, nachdenkliche Stücke wie „25° im November“ oder „Metamor“, zu dem auf der Bandhomepage ein Video, das die Sängerin während einer mehrmonatigen Mitarbeit in einem nepalesischen Waisenhaus gedreht hat, zu finden ist. Ab und zu werden mit Tango und frechen Worten auch ganz andere Saiten aufgezogen; für Abwechslung ist also auf jeden Fall gesorgt.

Hat man sich dann ein wenig eingewöhnt, so kommt man vielleicht auch darauf, woher der Bandname stammt: hier hat es nichts mit Herren in Gehröcken und der Renaissance vergangener Tage zu tun, sondern mit dem Chapeau Claque eines Zauberers, der aus jenem immer wieder etwas anderes hervorholt... zwar ein etwas kitschiger Hintergrundgedanke, aber auf die Musik der Erfurter Band passt es.

Tracklist:

01. Pandora Kiss Miss Tragedy
02. Rot
03. Unsere Liebe – ein Storch
04. Last Dance
05. Weisser Zimt auf goldene Vögel
06. Vagabund
07. Das Karussell
08. Metamor
09. Zum Tanz
10. 25° im November
11. Mikesch und Milou
12. Kleine grüne Fabel
13. Froschtod

Veröffentlichung: 10. Oktober 2008

Chapeau Claque - Homepage

Cover

14.10.2008 by Sijaita

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.