Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

LaminiusX: Vitamin

Herrlich! Ich denk grad, ich les nicht richtig... Da schau ich mir die Biografie von LaminiusX auf der bandeigenen Homepage an, und was steht da drunter? "(Quelle:Wikipedia)".
Ich dachte immer, nur Schüler versuchen auf diese Weise zu "mogeln", aber dass Künstler dort abschreiben, um Informationen über sich selbst preiszugeben, war mir neu... Und wenn man gemein wäre, würde man hier mangelnde Kreativität unterstellen, was bei Musikern natürlich an sich ein "No Go" ist. Hoffen wir mal, dass jemand von LaminiusX im Grunde auch den Wikipedia-Eintrag zu verantworten hat, alles andere wäre sonst echt peinlich.

Und auch verwunderlich, denn eigentlich leidet die Band so gar nicht an Textschwäche, im Gegenteil: Hochwertige deutsche, englische und französische Lyrics gehören zu den großen Stärken des osnabrücker Trios, welches nun mit Vitamin seinen zweiten Longplayer veröffentlicht. Das 2007er Debüt One Man Show ist zwar vollkommen an mir vorbeigerasselt, muss aber schön polarisiert haben, wenn man den Stimmen im Internet folgt. Und auch die neue Scheibe ist sicher nicht dazu gedacht, den Mainstream zu sättigen, Ecken und Kanten gehören hier zu den bewusst gewählten Stilmitteln. Lauscht man der Scheibe, kommen viele Assoziationen hervor. So war mein erster Gedanke, dass die Songs in ihrer Spritzigkeit teilweise an Coppelius erinenrn, wenngleich die Instrumentierung hier natürlich so gar nicht passt. Eine gewisse Verwandschaft zu Die Ärzte scheint auch nicht abwegig, manchmal fühle ich mich auch an Pyogenesis erinnert.

Wie so oft sind all diese Vergleiche aber auch mit Vorsicht zu geniessen, da sie nur andeuten können, in welche Richtung die Musik auf Vitamin etwa geht. Interessant ist allerdings auch, dass der Song Ton secret auffällig an Wenn Du gehst von Zeraphine erinnert. Vor allem der Refrain klingt sehr ähnlich - eine Coverversion ist es aber wohl nicht.

Insgesamt lässt sich sagen, dass LaminiusX hier durchaus ein interessantes Album vorlegen, welches eben viele Assoziationen weckt, mit sprachlich variablen und tiefsinnigen Texten besticht und - bis auf gelegentlich zu aufdringliche Vocals - durchweg gut hörbar daherkommt. Mir persönlich gefallen vor allem die punkigen Elemente auf Vitamin sehr, Höhepunkt ist hier mit Sicherheit das druckvolle Meins - Im übrigen eine sehr beeindruckene Hymne gegen die Ausbeutung von Tieren, ein Thema welches LaminiusX immer wieder aufgreifen, haben die doch auch schon in der Vergangenheit Musikvideos mit Filmmaterial von Peta ausgestattet.

Trackliste
01. Almost stars
02. Mehr Licht
03. Erreur de l´histoire
04. Meins
05. Trauma
06. Viel zu jung
07. Ton secret
08. Macht
09. Vitamin
10. Denken ist schwer

Veröffentlichung: 26.11.2010

Label: Timezone
Stil: Metal/Rock/Punk
LaminiusX - Website
Cover

20.11.2010 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu LaminiusX:

06.11.2010LaminiusX: "Vitamin" - CD Release + special guests 12.11.2010 Rosenhof/Osnabrück(Pressemeldung: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.