Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

ghostfog: Frightnights

Es gibt Künstler die sind einfach schwer greifbar - Bewusst darf man annehmen. Einer davon ist Ghostfog, ein Dark Electro-Produzent der seine Töne irgendwo aus dem digitalen Äther sendet. Was weiß man von ihm? Er kommt wohl irgendwo aus dem Ruhrgebiet, soviel lässt sich entdecken. Im Normalfall arbeitet er solo - Nicht aber beim neuen Werk. Dieses hört nämlich eigentlich auf den voluminösen Namen ghostfog´s FRIGHTNIGHTS [under haunted Stars] Bad Night Stories by Seetha Rao. Seetha Rao wiederum ist eine Sängerin aus Mainz, mit der ghostfog hier eine mentale und auditive Symbiose eingegangen ist, um düstere und bizarre Nachtgeschichten zu vertonen. Soviel zu den Grundlagen.

Tatsächlich ist es wohl auch das erste Label-Release von Ghostfog, welches hier Mitte Juli erschienen ist, vorher gab es allerdings schon in Eigenproduktion erstellte Scheiben. Die Frightnights als solche geben sich morbide, verzerrt und stimmungsgeladen... Irgendwie stellenweise sphärisch und spooky, um mal einen Ausdruck zu benutzen der sich im Deutschen nur schäbig anhört. Das Spiel mit verzerrten Electronica, Hall und komplexen Songstrukturen beherrscht der Klangakrobat erstaunlich gut. Sängerin Seetha wiederum überzeugt mit Stimmfarbe und Leidenschaft. Wer härtere tanzbare Beats bevorzugt den bedient ghostfog mit entsprechenden Remixes, die sich an die offiziellen neun Kurzmusicals anschliessen - So ist auch für die Zappelcybers ausreichend Erlebnisspielraum garantiert.

Insgesamt bieten ghostfog und Seetha aber vor allem eines: Eine gruselige Atmosphäre, die irgendwo zwischen Horror-Film-Soundtrack und morbidem Ambiente schwelgt. Die Frightnights sind somit nicht für jeden leicht zugängliche Kost, aber auch das darf man getrost als gewollt ansehen. Langsame Industriekomplexe, Klagegeräusche, nervenzerreissende Loops - hier wird Musik aus schrecklichen Visionen geformt. Musik, die Angst macht, aber nie zu sehr verschreckt - Wenn man sich denn darauf einlässt.

Trackliste
01. Under My Bed
02. Inflamed
03. A Human Being
04. This Dark Place
05. Dysfunctional
06. Break You
07. Better Days
08. Don´t Forget
09. Rush Of Panic
10. A Human Being (Nova Mix)
11. Dysfunctional (Dead Space Mix)
12. Rush Of Panic (Nebular Mix)

Veröffentlichung: 12.07.2010

Ghostfog - Website
Cover

31.08.2010 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu ghostfog:

17.05.2011ghostfog: Hear Them Whisper(Rezension: Musik)
02.09.2011Deied: Mit neuem Album "Tales Of Sodenliah" im September(Pressemeldung: Musik)
26.09.2011Thornfields: The Desert(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.