Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Lacrimas Profundere: The Grandiose Nowhere

Warum eigentlich hatte ich immer im Hinterkopf, Lacrimas Profundere gehören schon zu den alten Hasen im Gothic-Milieu? Das muss wohl am eingängigen, aber auch irgendwo klassischen Gothrock liegen, den die Jungs produzieren. Und daran, dass sie zu einer festen Größe auf den deutschen Festivalbühnen geworden sind. Tatsächlich existiert diese Band noch gar nicht so lang, 2004 gab es das Debüt Ave End, seitdem haben Lacrimas Profundere sich eben etabliert - Und mich dadurch hinterlistig getäuscht. Schämen sollen sie sich.

Nein im Ernst, manchmal ordnet man wohl Musik und Bandnamen gedanklich in Kategorien ein, deren Wert fraglich ist. Um so schöner ist der Moment wo diese Fehlsicht durchbrochen wird - So wie nun geschehen als die neueste Scheibe der Gothrocker in meinem Player landete. Seit nunmehr zwei Tagen läuft The Grandiose Nowhere hier rauf und runter, begleitet mich durch Alltag und Arbeit, und hat eigentlich das Vorurteil (alte Säcke!) noch bestätigt. Nur um mich dann beim Blick in die Biografie auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen... Respekt!
Zu Verdanken ist dieses Verwirrspiel tatsächlich vor allem dem Sound. Professionell, druckvoll und zudem ein wenig Retro kommen die Ohrenschmause auf The Grandiose Nowhere daher. Ich spare mir jetzt mal die Vergleiche mit anderen Größen des Genres, aber lauscht man einem My Little Fear, gibt sich dem schwungvollen Lips hin, spürt man die tiefen Wurzeln, welche die Band um Gründer und Lead-Gitarrist Oliver Nikolas beeinflusst haben. "Rock´n´sad" wird hier als Schlagwort ins Raum geworfen, eine Bezeichnung die treffender nicht sein könnte. Das, was echten Gothrock ausmacht, die immer unterschwellig agierende Melancholie, welche über den Gitarrenarrangements liegt, genau das zieht sich quer durch das Album.

Und so machen Lacrimas Profundere auf The Grandiose Nowhere alles richtig. Wer klingt wie die "großen Alten" des Genres, gehört zu diesen dazu. Wer mich so aufrüttelt, sowohl durch Musik als auch durch ein Image, welches erschüttert wird, vor dem verneige ich mich. Klar, man muss das Genre mögen - Ist das der Fall wird man The Grandiose Nowhere lieben. Und um nochmal zu den Songs zurück zu kommen, hier zwei Anspieltipps: I Don´t Care und No Matter Where You Shoot Me Down bringen die Essenz des Albums auf den Punkt. Genug geschwafelt - Reinhören!

Trackliste
01. Be Mine In Tears
02. The Letter
03. Lips
04. I Don´t Care
05. Her Occasion Of Sin
06. A Plea
07. Not For Love
08. The Fear Of Being Alone
09. My Little Fear
10. Side
11. Dead Heart Serenade
12. No Matter Where You Shoot Me Down

Veröffentlichung: 30.04.2010

Lacrimas Profundere - Website
Cover

PPVMEDIEN

18.04.2010 by Otti
Lacrimas Profundere in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Lacrimas Profundere:

06.01.2006Feuertanz Festival 2006: Termin & Line Up stehen fest(News: Veranstaltungen)
25.02.2019HELL BOULEVARD: "In Black We Trust" im Rockpalast Bochum(Bericht: Musik)
09.06.2010Zita Rock & Folk Festival 2010: Danke Berlin - 2011 kommt!(Pressemeldung: Veranstaltungen)
07.07.2021MONO INC.: Endlich wieder live!(News: Musik)
18.06.2010M´era Luna 2010: Expatriate und Sons of Seasons bestätigt / Finalisten des M'era Luna Newcomerwettbewerbs(News: Veranstaltungen)
Bloody Harry

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.