Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Lyronian: Side Scan

Lyronian, das vor allem das Projekt von Mastermind Alex Kern ist, mit seinem Debüt Side Scan als Newcomer zu bezeichnen, wäre wohl einerseits korrekt, andererseits aber auch irgendwie eine Untertreibung. Immerhin spielt Alex bereits seit seinem 12. Lebensjahr Klavier, fügte mit 17 einen Synthesizer hinzu und bereits im Jahre 2003 wurde Lyronian als Projekt geboren. Dementsprechend ausgereift und überzeugend fällt auch der Longplayer Side Scan aus. Pop, Wave, Industrial, Gothic - von allem finden sich Spuren in der Musik, die Lyronian unter das Volk zu bringen gedenkt. Erinnerungen an die 80er und den damaligen Depeche Mode-Klang werden sicher einige einholen, wenn sie Side Scan anhören, allerdings bietet Lyronians Debüt doch mehr an Abwechslung, als das man es sich so einfach machen dürfte.

Mit über einer Stunde Musik und lediglich einem der elf Songs, der mit weniger als fünf Minuten Länge auskommt, bietet Side Scan ausreichend Möglichkeiten um sich vom Groove gefangen nehmen zu lassen und überrascht dabei immer wieder mit sehr abwechslungsreichen Intros. Dabei haben die meisten Songs absolutes Club-Potential. Besonders "Inferno", "For All Eternity", "The Place Above" und "Matthew The Clown" werden sich wohl als absolute Floorfiller erweisen. Aber auch die balladigeren Nummern wie "If The Dark Is Beauty", "Broken Crockery" oder "Silvery Light" fügen sich dank ihrer eingängigen Melodien und dem charismatisch-fesselnden, mehrstimmigen Gesang Alex Kerns harmonisch in das Gesamtkonzept ein. Auch "The Sleep Of The Just" ist ein definitiver Anspieltipp. Mein persönliches Highlight stellt aber eindeutig die ohrwurmige Tanznummer "Life Is A Show" dar, die von der ersten Sekunde an in alle beweglichen Glieder fährt.

Insgesamt gesehen liefert Lyronian mit Side Scan also ein musikalisch-ausgefeiltes Debüt voll düster angehauchtem Synth-Pop ab, das auch im Mainstream sicher Anhänger finden dürfte. Und auch wenn die Musik zuweilen dazu einlädt, die Lyrics an sich vorbeiplätschern zu lassen, lohnt es sich auch da ein bisschen genauer hinzuhören. Somit bleibt Side Scan ein gelungener Einstieg ohne Ausfälle und für Liebhaber von Synth-Pop eine absolute Kauf-Empfehlung. Dabei soll nicht unerwähnt bleiben, dass das Album eine limitierte Bonus-CD mit Remixes von Leætherstrip, Unterart, Cephalgy, Accessory, Beborn Beton, Lyronian selbst und einen zusätzlichen Instrumental-Track enthalten wird.

Trackliste:

01. Matthew the Clown
02. The Place Above
03. Life Is A Show
04. The Sleep Of The Just
05. Broken Crockery
06. Neverending Warmth
07. Inferno
08. Silvery Light
09. Your Perception
10. For All Eternity
11. If The Dark Is Beauty

Veröffentlichung: 25.09.2009

Lyronian Website Lyronian @ Facebook

Cover


American Footballshop de

21.09.2009 by Brummelhexe
Lyronian in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Lyronian:

03.08.2009Lyronian: Debüt eines Electro-Newcomers(News: Musik)
25.08.2010Lyronian: Hope And Veneration(Rezension: Musik)
01.04.2014Lyronian: Crisis(Rezension: Musik)
Biermarket

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.