Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Echoes Of Eternity: As Shadows Burn

Mit As Shadows Burn wollen Echoes of Eternity den Erfolgskurs fortsetzen, den sie unlängst mit ihrem Debütalbum The Forgotten Goddess aufgenommen hatten. Drei Jahre nach ihrem Überraschungserfolg setzen die Kalifornier dort an wo sie aufgehört haben und präsentieren ein neues Werk voller intensiver Gitarrenriffs und weiblicher Gesänge durch Frontfrau Francine, welche mit ihrer Stimmgewalt nicht zuletzt an Jutta Weinhold erinnert, hierzulande mit Sicherheit eine der beeindruckendsten und bekanntesten Rockröhren.

Zudem haben sich Echoes of Eternity mittlerweile noch verstärkt, wobei nach einem kurzen Gastspiel durch Sam Young nun Brian Eagle die zweite Gitarre besetzt, ein langjähriger Freund der beiden Bandgründer Kirk und Duane. Mit somit noch druckvollerem und verspielterem Gitarrenspiel kann As Shadows Burn in der Tat wieder einen draufsetzen und hebt sich vor allem was die spielerische Kreativität angeht wohltuend vom Vorgänger und manchen "Mitbewerbern" ab. So baut die Band dann auch bei Songs wie The Scarlet Embrace kontinuierliche Spannung auf, kreiert mit Höchstgeschwindigkeit und Doublebase bei Twilight Fires Nackenschmerzen vom Extrem-Headbanging, kann aber auch geschickte Kontrapunkte setzen, so zum Beispiel beim mit Sicherheit vielschichtigsten Song des Albums Letalis deus.

Über allem schwebt die wirklich geniöse Stimme von Francine, die aber neben ihrer Vokalakrobatik auch optisch absolut besticht... Live dürfte sie wohl so manchen Kopfschüttler in hypnotischer Ehrfurcht erstarren lassen. Echoes of Eternity lassen sich zudem in kein musikalisches Korsett zwängen, sondern metallen munter drauf los, wie es ihnen grad passt. Ehrlich gesagt ist es aber auch genau diese musikalische Freiheit, die As Shadows Burn an einigen wenigen Stellen schwächeln lässt, mancher Solopart, und manche Bridge wirken etwas zu konstruiert und in die Länge gezogen. Abgesehen davon aber dürften das Album und auch die Band mit zum innovativeren Teil der modernen Metalgeneration zu zählen sein.

Trackliste:

01. Ten of swords
02. Veiled horizon
03. Memories of blood and gold
04. The scarlet embrace
05. Descent of a blackened soul
06. Twilight fires
07. Buried beneath a thousand dreams
08. Letalis deus
09. Funeral in the sky

Veröffentlichung: 25.09.2009

Cover


21.09.2009 by Otti
Echoes Of Eternity in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.