Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Rawkfist: Gardens of Elysia

Manchmal scheint es mir, jedes Label braucht seien Quoten-Symphoniker. Zumindest haben nun auch Danse Macabre ein solches Pferd im Stall, also eine Metalband mit weiblicher Sangesstimme auf den Spuren von Nightwish und Within Temptation. Diejenige um die es nun geht hört eher hart klingenden Namen Rawkfist. Aus Schabach in Bayern stammend, stehen Rawkfist nun mit ihrem zweiten Album Gardens of Elysia in den Startlöchern, um Boden in einem hart umkämpften Genre zu erobern.

Dabei schlagen sie sich gar nicht schlecht, was nicht zuletzt an der Produktion liegen dürfte - Im Gegensatz zu vielen Kollegen verzichten diese Fünf hier auf übermäßigen Bombast, zumindest wenn dieser nicht angebracht ist. Zwar klingt das Fantasy-Epos the princess and the dragon typisch pompös, hat aber in den Strophen einen eher mediavalen Unterton. Im Gegenzug hierzu kommt aber dann ein holy flame recht rockig und gitarrenlastig daher, und die obligatorische Ballade keep hope lässt das Album gefühlvoll und angenehm warm ausklingen.
Mein persönlicher Favorit ist jedoch ganz eindeutig die propheten. Nichts gegen englischsprachige Songs, aber auch hier bestätigt sich wieder meine These, daß viele einheimische Akteure mehr Mut zur Muttersprache haben sollten. Mit einem wutentbrannten Text aufgeladen haben Rawkfist nunmehr Stück einen mitreissenden Ohrwurm kreiert, in den sie all die letzte Konsequenz legen, die man sonst vielleicht vermissen mag... Als ob die deutschen Lyriks der Band einfach mehr Freiheit zugetragen hätten.

Insgesamt darf man Gardens of Elysia somit als durchaus gelungenes Album anpreisen, mit dem sich Rawkfist definitiv ein paar neue Fankreise erstreiten werden. Schade ist eben nur wirklich, daß die kreativen Höhepunkte noch etwas rar sind, aber im Gegensatz zu vielen anderen aus diesem Genre bringen Rawkfist einen angenehmen, eigenständigen Klang mit, sowie eben mindestens einen wirklichen Hit!

Trackliste:

01. through the night
02. whatever they preach
03. I call her sickness
04. holy flame
05. gardens of elysia
06. scared to breathe
07. die propheten
08. the princess and the black dragon
09. back into light
10. keep hope

Veröffentlichung: 25.09.2009

Rawkfist - Website

Cover


23.09.2009 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Rawkfist:

20.03.2011Schandmaul: Kein Weg zu weit - Live in Bremen, 10. März 2010(Bericht: Musik)
05.04.2011Rawkfist: Chryseus(Rezension: Musik)
01.03.2011Headline Concerts: Tourdaten Unheilig, In Extremo und Schandmaul(News: Veranstaltungen)
06.09.2009Rawkfist: Neues Album in den Startlöchern(News: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.